Zu dumm fürs Auto fahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sag ihm vor der Fahrstunde ob du mal alles allein ausprobieren kannst und er wird natürlich bei richtig schlimmen situationen eh eingreifen. zumindest in einer 30 Zone kannst du es ja mal ausprobiern. 

und ich wäre auch dafür das du mal hinten mitsitz da denkt man mit einem viel klareren kopf, vorallem wenn man dann die gleichen fehler bei anderen personen sieht kommt man sich auch nicht mehr so dumm vor. du musst mehr selbstbewusstsein kriegen was das autofahren angeht, aber das kannst nur du ändern in dem du was wagst und es selbst in die hand nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag genau das deinem Fahrlehrer. Bei meiner Fahrschule hat damals zufällig ein Freund von mir auch seinen Führerschein gemacht und einer von uns beiden hat ab und an auf der Rückbank gesessen wenn der Andere gefahren ist. Vllt geht das bei deinen Brüdern auch (falls dir das etwas bringt im Bezug auf Sicherheit und einen Lerneffekt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm, dass ihr mal auf einer wenig befahrenen Strecke fahren wollt. Das du da alles selbst machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hört sich das an, als bist du nicht konzentriert genug.

Konzentriere dich mal. So schwer ist rechtzeitiges Bremsen und Gasgeben gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delveng
28.10.2016, 17:54

Stimmt. Wenn man Fahrpraxis hat, dann ist das nicht schwer.

0
Kommentar von Reisekoffer3a
28.10.2016, 17:59

.....es gibt aber auch Fälle, da fehlt dem Fahrschüler das

gewisse "technische Verständnis" des autofahrens.

Habe das selbst schon beim Führerschein erlebt.

1

Was möchtest Du wissen?