Zu dünne Wand zu den Nachbarn! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo das berühmte Reden bring nix ich spreche aus Erfahrung schlaf dagegen wenn den Ihr Wecker geklingelt hat wenn sie es nicht einsehen stelle den Wecker von Dir mal auf voll laut und einige Stunden bevor die aufstehen. Mal sehen ob sie auf Dich zugehen und versuche dann Deine Wand mit einem Schrank und dahinter dicke Dämmplatten abzuschirmen. Das wichtigste nicht DU ziehst aus sondern die wenn Sie es nicht einsehen.

00Kristinchen00 24.01.2013, 15:06

Ja,hatte auch schon mal überlegt irgendwas zu machen,damit die auch merken,wie dünn die Wand ist :D Danke für deine Antwort :)

1
Viola0815 24.01.2013, 15:10
@00Kristinchen00

Meistens kommt immer ich wuste nicht wie laut ich bin deshalb mal ansprechen ich habe das aber auch schon oft und ganz vorsichtig gemacht meine Erfahrung ist aber es bringt nix. Im Normalfall müsten Sie das gleich höre wie Du aber es gibt LEute die juckt der Lärm der anderen nicht. Am Anfang ist am auch noch von den ganzen neuen EIndrücken abgelenkt -wenn die neu bei Euch eingezogen sind. Das was bei mir auch so aber nun höre ich jedes noch so kleine Geräusch aber was ich höre wird von den Nachbarn mit Absicht gemacht. Mich vertreibt keiner es ist eher jetzt anders rum.

0
00Kristinchen00 24.01.2013, 15:14
@Viola0815

Ja,vor allem haben die noch hinten durch zwei Zimmer,wo sie sich zurückziehen können. Ich hab nur das eine Zimmer und muss dann mit dieser Belästigung leben? Kann irgendwie nicht sein. Da gibt es doch auch Vorgaben bzgl. Schalldämmung und sowas bei Trennwänden.

1
Viola0815 24.01.2013, 15:20
@00Kristinchen00

Du im normal fall müste Trittschall auf Pflicht sein und das Du einer dickere Wand hast rede mal mit Vermieter oder hausverwaltung,

1

Der Vermieter versteht das bestimmt das du da eine dickere Wand hinhaben willst. Oder einfach mal mit den Nachbarn sprechen und ihnen von deinen Problemen mitteilen :) vllt können sie daran ja auch was ändern zb Bett verstellen oder einfach acht auf dich geben :) viel Glück <3

00Kristinchen00 24.01.2013, 14:54

Werde es versuchen,danke dir :)

0

Sicher kannst Du Deinen Vermieter ansprechen! Ob er allerdings etwas unternimmt, liegt in seinem Ermessen!

Fragen kostet aber nix...;-)

00Kristinchen00 24.01.2013, 14:54

Danke dir. Werde mal ein Schreiben aufsetzen an die Verwaltung.

2

Da kann man wohl nur eine Mauer hochziehen,aber ob das der Vermietr macht ist die anedre Frage.Ich würde mir jedenfalls eine andere Wohnung suchen auch wenns nervt.

00Kristinchen00 24.01.2013, 14:53

Ja,ich bin auch stark am überlegen,das zu tun.... wäre vielleicht wirklich besser.

0

Du hast die Wohnung so gemietet, das war alles vorher bekannt. Solange sich deine Nachbarn normal verhalten, kannst du dagegen auch nichts tun, außer ausziehen.

00Kristinchen00 24.01.2013, 14:50

Nein,ich habe die nicht SO gemietet,da ich das beim Einzug eben nicht wusste,das habe ich erst später gemerkt. Aber wie gesagt,da war die Nachbarin nie zuhause,sodass ich das auch nicht wirklich mitbekommen hab. Seit die neuen Nachbarn drin sind,merkt man das erst richtig. Und auch bei Wänden gibt es vorgaben,das kann ja wohl nicht sein.

1
Viking85 24.01.2013, 14:56
@00Kristinchen00

Hast du dir die Wohnung nicht angeguckt? Das fällt doch auf, wenn eine Wand nur aus Papier ist? Ob die Nachbarin da ist oder nicht spielt keine Rolle, du kannst wohl kaum davon ausgehen, dass neben dir niemand wohnt.

0
00Kristinchen00 24.01.2013, 14:58
@Viking85

Klar hab ich mir die Wohnung angeguckt aber die Wand sieht ganz normal aus,das sieht man nicht. War halt auch meine erste Wohnung und da hat man noch nicht so die Erfahrung,dass man evtl. die Wände mal abklopft... Ich werde ein Schreiben aufsetzen an die Verwaltung des Hauses.

0
Viking85 24.01.2013, 15:04
@00Kristinchen00

Es wird nichts passieren und natürlich schaut man sich auch die Wände an, wenn das nur so eine dünne Trennwand ist, kannst du zum Beispiel ja auch nichts dran befestigen. ^^

0
00Kristinchen00 24.01.2013, 15:11
@Viking85

Ja aber man kauft ja auch kein Auto,wo sich später Schäden dran feststellen und sagt dann, joa egal,ich muss es jetzt behalten. Es gibt gewisse Vorgaben bzgl. Schalldämmung. Und wenn ein Mieter das erst später merkt,kann es nicht sein,dass er das so hinnehmen muss. Oder was würdest du sagen,wenn du jedes Wort deiner Nachbarn verstehen könntest? Ich glaube nicht,dass ich das so hinnehmen muss,vor allem,wenn man sowas erst später bemerkt. Die Wand an sich sieht ganz normal aus,man erkennt nichts von Rigips,ist doch logisch. Naja egal,ich werde einfach versuchen,dass man mir wenigstens die Materialkosten bezahlt,für eine Dämmung,die mein Freund dann einbaut.

0
Viking85 24.01.2013, 15:16
@00Kristinchen00

Du musst doch nur mal gegen die Wand klopfen, da ist doch nix. 2x zu viel geklopft und du hast auch eine Durchreiche zu deinen Nachbarn. Hellhörigkeit ist kein Mangel bei einer Mietwohnung.

Das Auto hat Garantie, das gibt es bei einer Mietwohnung nicht.

0
00Kristinchen00 24.01.2013, 15:18
@Viking85

Also meinst du,ich sollte ausziehen? Oder hast du einen Tipp,wie ich es selber etwas dämmen könnte?

0
Viking85 24.01.2013, 15:31
@00Kristinchen00

Damit leben oder ausziehen.

Du kannst dich natürlich an deinen VM wenden, allerdings wird da nichts passieren.

Deine Nachbarn leben völlig normal in ihrer Wohnung, du kannst wohl kaum von ihnen verlangen, dass sie abends nicht mehr husten oder so. ;-)

0
Viola0815 24.01.2013, 16:11

Warum soll sie ausziehen ich finde wenn man das Problem nicht hat kann man nicht so gut darauf antworten ( nicht persönlich gemeint ) Ich würde voll gegen hämmern oder den Wecker extrem laut und lange schrillen lassen die sollen sich zwei Zimmer weiter verkriechen. Mein Beileid und auf in den Kampf.

1

frag dein Vermieter ob er was dagegen tun kann :)

00Kristinchen00 24.01.2013, 14:51

Werde ich wohl müssen. Nur kann ja sein,dass jemand hier auch Erfahrung mit sowas hat...

0

Was möchtest Du wissen?