Ich habe Magersucht, bin ich zu dick für eine Klinik?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen.. Natürlich bist du nicht zu dick für eine Klinik!! Dorthin zu gehen wäre die einzig richtige Entscheidung, damit du bald endlich wieder ein normales Leben führen kannst. Versuche stolz auf dich zu sein, dass du "schon" 3 Kilo zugenommen hast und somit einen kleinen Schritt aus dem wirklich lebensbedrohlichen Bereich gemacht hast, hin zum Leben! Ich weiß, dass diese Gewichtszunahme unglaublich schwer zu akzeptieren ist, aber je eher du zunimmst, desto glücklicher wirst du bald sein! :-)

Und falls du denkst, dass ich dir hier irgendwas erzähle- ich war auch magersüchtig und habe auch mal 42 Kilo bei 172 gewogen, also ähnlich wie du... Bestimmt sagen die Leute um dich herum wie dünn du bist, oder? Glaub ihnen, denn sie haben recht!

Ich würde dir raten, in eine Klinik zu gehen. Ich bin mir sicher, dass jeder mit Magersucht diese Gedanken hat und sich zu "dick" fühlt für eine Klinik- das ist einfach Teil dieser Krankheit! Natürlich hat sich dein Gesundheitszustand schon verbessert, aber du musst bedenken: Momentan denkst du vielleicht, dass es dir viel besser geht als noch vor ein paar Wochen/Monaten. Aber du hast dich an diesen Zustand gewöhnt.. Wenn du sagst:" Mir geht es gut!", weil du es nicht mehr anders kennst, würde ein gesunder Mensch behaupten, dass es ihm sehr schlecht geht!

Ich hoffe du weißt, was ich meine? :)

Also, in einer Klinik werden sicherlich viele sein, die nicht so stark magersüchtig sind wie du.. Nimm dein Leben in die Hand und triff die richtige Entscheidung. Ich habe jetzt schon 10 Kilo zugenommen und fühle mich unfassbar gut und wohl. Wenn mir das jemand vor ein paar Monaten gesagt hätte, dann hätte ich es sicher nicht geglaubt. Es lohnt sich wirklich zu kämpfen!!!

Lg :)

danke hast mir echt weitergeholfen :)

0

der trend dünn zu sein hat wohl sehr auf dein gemüt geschlagen... wegen der dünnen mädchen in der klinik brauchst du dir keine gedanken machen, denn die sind dort um zu zunehmen... kcal zählen ist völlig sinnlos... wärst du übergewichtig, würde ich diese taktik nachvollziehn können und befürworten, aber du bist magersüchtig! achte auf deine ernährung weiterhin, genüse und obst sind ebenso wichtig wie kohlenhydrate in form von reis und kartoffeln... esse öfter fisch als fleisch, denn in fisch stecken nich so viel eiweiße wie in fleisch... eiweißüberschuss kann zu unwohlsein oder gar depressionen führen... belohne dich auch ab und an mit süßem, davon aber maße nicht massen... altbekannte regel: schokolade macht glücklich, vor allem uns frauen ;) ... ob du in eine klinik gehst oder nich is allein deine entscheidung... dabei solltest du aber nich nur an dein eigenes wohl, sondern auch an das deiner mutter und deiner anderen mitmenschen denken.... in einer klinik wirst du rund um die uhr von geschultem personal betreut, die dir besser als deine eltern bei deinen problemen helfen können... wenn du es nich aus eigener kraft schaffst, deinen tagesablauf mit gesunder ernährung zu palnen und einzuhalten, wäre es sicherlich sinnvoll, eine klinik zu besuchen... oder besuche eine tagesklinik, wenn du angst vor einer richtigen anstalt hast... du bist jung und dir ist zu helfen, nimm die hilfe an, bevor du weiter in deinen trott herinlebst und irgendwann keine hilfe mehr annehmen kannst... das wird schon wieder, ich wünsch dir viel glück für deine zukunft :)

Nein du hast nicht zuviel Gewicht dafür. Ist besser du gingst in die Klinik. Ist ja super, dass du schon 3kg zugenommen hast. Nur weiter so.

Hat man magersucht ein leben lang?

Ich hatte früher jahre lang magersucht und war dahmals mehr tot als lebendig.

Ich bekam dann valium 1 jahr womit ich die magersucht besiegte. 36 kg zugenommen. Resultat übergewicht!!

Nehmen wir an ich nehme dieses Medikament nicht mehr, ist es dann sehr wahrscheinlich wieder magersüchtig zu werden?

Ich war als kind schon essgestört, keine therapie half.

...zur Frage

2300 kcal am tag wie viel werde ich zunehmen?

hallo ich bin 15, 169 cm groß und wiege 41,5 kg hab magersucht und bin auch in therapie nun hab ich die letzten zwei wochen nur 200 gr zugenommen (soll eig. 600 gr in 2 wochen zunehmen). Meine therapeutin war natürlich gar nicht begeistert und meinte das ich mich jetzt anstrengen soll weil meine mum auch nicht weiß wie lange sie das noch so aushält und ich dann in ne klinik muss deswegen soll ich jz vollgas geben weil das sonst nichts mehr wird. Gestern war ich bei meiner ernährungsberatung sie meinte 2400 kcal am tag soll ich jetzt essen (die letzten paar wochen hatte ich ca. 1950 kcal am tag) Nur finde ich das etwas arg viel und da nehm ich ja mehr als die ausgemachten 300 gr in der woche zu oder was meint ihr? ich hab mir jetzt vorgenommen mal 2300 kcal zu essen meint ihr ich komm dann mit den 300 gr in einer woche hin oder wird das mehr sein? p.s. danke schon mal im voraus

...zur Frage

Was tun, wenn keiner einen versteht (magersucht)

Hallo. zuerstmal ich bin 14 und leide seit einem jahr an magersucht. ich war schon in einer klinik, in der ich 7 kilo zugenommen habe, aber da ist alles noch schlimmer geworden. ich wibbele um kalorien zu verbrauchen, stehe nur rum. meine eltern sind genervt, motzen mich an und beschuldigen mich. ich will auch mit dem ganzen mist aufhören, nur wie? die krankheit hält sich an mir fest. mein zielgewicht, von dem ich nur noch ein kilo entfernt bin liegt bei 43,5, das wurde in der klinik ausgerechnet. meine eltern akzeptieren das aber nicht. sie wollen dass ich sogar 45 kilo bei 155cm wiege, aber das will ich auf gar keinen fall. mit der 43,5 habe ich mich abgefunden, aber 45! meine eltern meinen auch, sie werden nichts mehr für mich tun wenn ich rückfällig werden würde, aber ich mache es doch nicht extra! was soll ich nur tun???

...zur Frage

Wie komme ich von der magersucht weg?

Hallo an alle. Zuerstmal, ich bin 14 und seit einem jahr leide ich an magersucht. ich war schon drei monate in einer klinik, aber da ist alles noch schlimmer geworden. ich will die krankheit loslassen, will mich nicht mehr als zu dick sehen. ich traue mich sogar nicht mehr ins schwimmbad, weil ich mich zu "fett" finde. ich will das nicht mehr, aber die krankheit hält sich praktisch an mir fest. was kann ich noch tun? ich will mich wieder normal sehen, aber es ist nur schlimmer geworden (wiege im moment 42 kilo bei 155cm).

...zur Frage

Wie sieht Therapie bei Magersucht aus?

Wie therapiert man Magersucht oder Bulimie und in welchen Kliniken? Kann ich überhaupt schon in eine Klinik mit BMI von 17,51?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?