Zu aufgestylt? (Schule/Freizeit)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde erst einmal, dass überhaupt nichts schlimmes dabei ist, "in der Masse unterzugehen".

Du musst halt ein paar Grenzen ausloten, und da kann Dir kaum jemand bei helfen:

  • Ziehst Du Dich auffälliger an, damit Du Dich von anderen abhebst, oder weil es Dir wirklich gefällt?
  • Stört es Dich, auf Deinen Kleidungsstil angesprochen oder sogar dafür ausgelacht zu werden? Wenn ja, gibt es einen Punkt zwischen "Total normal" und "Total individuell", mit dem Du leben kannst UND nicht komisch angeschaut zu werden?

Ach hottchen... mit 15 ist man doch in der Pubertät und Experimentierphase. Da kann und darf man ruhig alles ausprobieren, das ist sinnvoll und auch mal ruhig über die Strenge schlagen. Frag mal deine Eltern, was sie in dem Alter getan haben, die Leichen welche da bei manchen dann aus den Kellern als Zombies auftauchen sind höchst interessant.

Diese Experimentierphase ist wichtig, damit man seinen eigenen Stil entwickeln kann, mit dem man sich wohlfühlt - Fehltritte inklusive. Ohne die geht es nicht.

Sicher gibt es Unterschiede zwischen Großstadt und Kleinstadt, aber das gab und wird es immer geben. Man sollte letzten Endes das tragen, worin man sich persönlich wohlfühlt.

Zieh an was dir gefällt und mach dir nicht so viele Gedanken darüber, was die Leute denken.

Hay ^^

Also ich Habe mich Damals in der Schule immer aufgestylt auch wenn die meisten mich angucken wie lumpis pepe xD , aber wenn sie gucken biste wenigstens interesannt , besser mann läuft gepflegt und gut ausehend rum als wien lumpensack Lg Marcii :D

Was möchtest Du wissen?