Zu arm für auto

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

In dieser Preisklasse kann man durchaus zuverlässige Autos bekommen. Lieber sogar etwas älter, als die Menge von Elektronik noch nicht völlig ungesunde Dimensionen angenommen hat.

Irgendwie frage ich mich aber ob ihr seither einfach nur Pech mit euren Autos hattet oder es an eurer Behandlung liegt. Bei mehreren Autos sollte, auch wenn sie immer billig waren, Mal wenigstens eines dabei gewesen sein das nicht ständig Probleme machte. Oder fallt ihr immer wieder auf den gleichen Typ Verkäufer rein von dem man lieber nicht kaufen sollte?

Ich denke, man kann für dieses Geld schon noch recht brauchbare Autos bekommen. Praktisch jede Marke hat aber auch ihre schwarzen Schafe, Typen und Jahrgänge, die einfach nicht taugen.

Daher mein Tipp: Es gibt praktisch für jede Automarke Foren im Internet, in denen man auch ganz brauchbare Kaufberatungen findet. Dort sollte man sich informieren, dass man nicht gerade bei so einem Blindgänger landet. Auch findet man Angaben zu den typischen Problemen des betreffenden Typs und worauf man beim Kauf achten sollte.

In diesen Foren erhält man auch meist gute Fehlersuch- und Reparaturtipps. Das hilft auch, eine ganze Menge Geld zu sparen.

Ich fahre einen 15 Jahre alten BMW (Volltanken stellt schon eine fühlbare Steigerung des Wertes des Autos dar, trotzdem gebe ich das Auto freiwillig nicht her) und da klappt das ganz gut.

Wenn man von der Technik keine Ahnung hat ist es schwierig. Man kann auch in dieser Preiskategorie Glück haben. Dann aber den Wagen vor dem Kauf vom Fachmann durchschecken lassen, natürlich keine Vertragswerkstätten aufsuchen und benötigte Ersatzteile möglichst von der Autoverwertung oder wenigstens keine Originalteile nehmen. Mein Mazda ist inzwischen 14 Jahre alt, würde keine 1000€ mehr bringen, aber Reparaturen habe sehr selten und dann nur auf Verschleißteile. Wer nicht so weit weg von Polen oder Tschechien wohnt, kann übrigens dort erheblich niedrigere Löhne nutzen.

In dieser Preisklasse gibt es sehr wohl noch brauchbare Autos. Man muss nur etwas länger suchen. Toyota Corolla, Toyota Yaris, Toyota Carina / Avensis, Honda Civic, Honda Accord, Mitsubishi Colt, Mitsubishi Carisma, Subaru Impreza. Die sind alle auch im Alter und je nach Wartung durch den Besitzer, durch aus brauchbare und sehr zuverlässige sowie auch sparsame Fahrzeuge. Auch der lfs. Unterhalt ist erträglich.

Manche hier labern echt einen Müll...

Ein gutes Auto, das euch möglicherweise sogar das ganze nächste Jahrzehnt weiter bringt, findet man schon in dieser Preisklasse. Eine S-Klasse wirst du aber wohl nicht finden.

Allerdings gibt es in dieser Preisklasse auch eine Menge Schrottautos, die oft nur billig aufgehübscht wurden. Deswegen solltest du beim Kauf besser Zwei- und Dreimal hinschauen, bevor du Entscheidungen triffst. Ein Fachmann wäre auch nicht schlecht.

Fahrzeuge in der Preisklasse sid vor allem ältere deutsche Kleinwagen und Kombis und Asiaten aller Art. Spontan würde mir der Daewoo Nexia einfallen, ein sehr gutes Auto eigentlich, hat alles, was man braucht, mit dabei. Der Nexia war der koreanische Lizenzbau des opel Kadett E, mit dem Unterschied, dass man auf Rostschutz wesentlich mehr Wert gelegt hatte und viele Autos daher noch in gutem Zustand sind. Zudem verfügt das Auto über einen Freiläufermotor, dh wenn der Zahnriemen reißen sollte (zb da nicht gewechselt) entsteht kein Schaden am Motor. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt werden diese Autos fast immer unter 1000 Euro gehandelt.

Alte Trabant 601 findet man straßentauglich auch schon ab 500 Euro, und bei dem Wagen kann man von Zündkerzen wechseln bis hin zum Motorausbau nahezu alles selber machen, Ersatzteile gibt es genug.

Wenn ihr nicht all zu viel Geld für Reparaturen über habt, solltest du unbedingt auch ein bischen Schrauben lernen, nicht selten lassen sich so hunderte Euro Werkstattkosten sparen. Empfehlenswert sind auch Bücher der Reihe ''So wird's gemacht'' und ''Jetzt helfe ich mir selbst''. Die Bücher sind jeweils auf ein bestimmtes Automodell zugeschnitten und beantworten so ziemlich jede Frage und geben Tipps für Reparaturen.

Für dem Preis wird zwar viel Schrott angeboten aber man kann definitiv ein gutes Auto für das Geld bekommen. Man sollte beim Autokauf aber jemanden mitnehmen der richtig Ahnung hat und einen suchen der am besten 1. oder 2. Hand ist. Denn niemand fährt so viele Jahre ein Auto was nur Probleme macht. Mein Erstes Auto war ein Astra 1.6 für 2300 euro von einer alten Frau. Ich hatte fast keine Reparaturen an dem Auto. Nur Verschleißteile und einmal war der Fensterheber kaputt. Den Wagen fährt jetzt noch ein Bekannter und er hat über 350.000 gelaufen. In 7 Jahren wurde ohne Verschleiß vielleicht 200 euro gesteckt. Günstiger kann man überhaupt nicht fahren. Mit einem jungen gebrauchten oder einem Neuwagen hat man zwar normalerweise auch keine Probleme aber der Wertverlust ist enorm.

Wie wäre es mit einem guten Gebrauchtem vom Händler. Den würde ich dann finanzieren, es gibt doch im Moment sehr gute Angebote mit 0 Anzahlung und sogar mit guten Zinskonditionen.

in diesem preisbereich bekommt man quasi nur müll. das ist ja nur der bruchteil des neupreises eines kleinstwagens. wenn man alle 2 jahre eine neues kauft, dann wird man vermutlich über die runden kommen.

wenn so wenig geld da ist, würde ich auf öffentliche verkehrsmittel setzen.

Das mit dem "nur Müll" stimmt so nun mal gar nicht. Ich kenne einige Leute die haben mit einem 500,- Euro Auto über einige Jahre keine Probleme und bekamen anstandslos eine neue HU..

2
@jbinfo

"quasi" nur müll waren meine worte - und das stimmt auch. mehr als 1/10 ist da sicherlich nicht brauchbar.

0

Ja ja, nur Müll... Wir reden hier auch nicht davon, dass es in der Preisklasse Leder, Navi und Zentralverriegelung gibt, sondern davon, dass man für 1000 Euro und noch weniger ganz akzeptable Autos finden kann. Und die sind manchmal sogar zuverlässiger als neue, denn was man nicht hat, kann auch nicht kaputt gehen ;)

1
@SpitfireFan

Müll??? Eigene Erfahrung: Saab 9-3 2,0 Turbo 1999 für 1250€ gekauft. mit 48,000km! Ich musste nur auspuff neu machen und kleinigkeiten. Gesamtkosten:1623€ Heute hat er 89,000 Kilometer drauf uns kommt ohne rost und probleme durch den Tüv! Noch Fragen?

2

Nein, meiner Meinung nach nicht. Irgendeinen Haken muss ein Auto mit dem Preis haben. Entweder ein Schaden, sehr reparaturbedürftig/-anfällig oder grottenhässlich.

Unter 7000€ Euro (und vorherigem Check) kauf ich einen gebrauchten Kleinwagen nicht. Wenn du gut suchst, bekommst du um den Preis auch noch 5 Jahre Garantie. Und auch nur von einem Autohaus (kein Privatkauf und kein zwielichtiger Händler).

Es muss keinen Hakem haben. Autos werden halt älter und damit immer weniger wert. Schau mal in Preislisten. Ein Wagen kann nach 8 Jahren mehr runter gewirtschaftet sein, als ein gut gepflegter doppelt so alter.

0

"Brauchbar" und "1000-2000 €" schließen sich meiner Meinung nach aus. Was soll denn da noch dran sein?! Wie ist es denn mit einer Finanzierung? Es gibt doch jetzt so günstige Möglichkeiten.

naja bei 1000 bis 2000 euro haste nen überraschungspaket

ich hatte mal da glück mit so einem wagen, für 1000€ gekauft und dann noch 4 jahre gefahren bis unfall (blöde rehe)

Also wenn das Geld knapp ist kannst du auch ein Auto Leasen das ist kostengünstig, am besten lässt du dich mal in dem Autohaus deines Vertrauens beraten

Gibt es schon! Man muss nur suchen und am besten jemand haben der vorab das Auto mal durchcheckt!

Also ich denke es gibt brauchbare autos bis zu 2000€, aber wenn ihr ein Auto nicht unbedingt braucht, dann benutzt lieber die öffentlichen Verkehrsmittel. Ich spart Benzin, Versicherungskosten, Steuern bla bla bla. Das ist alles soviel Geld und ich denke das Geld könnte man woanders besser investieren. Natürlich solltet ihr euch das gut überlegen, es ist immernoch eure Sache. Ihr hättet auch die Möglichkeit das Geld zu sparen, und eventuell nach einer bestimmten Zeit ein anständiges teureres Auto zu kaufen, damit ihr längerfristig etwas davon habt. ;) Ich hoffe ich konnte euch helfen. lg

Setze das Geld im ÖPNV ein, dann kommst du auch trocken durch Leben!

aber nur wenn vorhanden,am dorf kannst das vergessen

2

wenn ihr das auto schon 5 jahre habt und es euch nur 1000 - 2000 € gekostet hat,

seid ihr extrem billig gefahren........ was wollt ihr mehr ?

dann bleibt wirklich nur zu fuß zu gehen....

Was möchtest Du wissen?