Zu alten Menschen Junge/r Mann/Frau sagen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Spätestens nach einem Erkebnis in einem Kaufhaus bei dem eine geschätzt 90 Jährige alte Dame vor der Kassa stand und die Verkäuferin diese mit 'junge Dame..." ansprach kam ich zu derselben Auffassung, dass manchmal so eine Bezeichnung unpassend sein kann.

Die alte Dame war sichtlich unangenehm berührt und fand das wie es schien weniger lustig oder gar als freundlich.

Ab einem gewissen Alter des Gegenübers kann man auch anderweitig Respekt und Freundlichkeit zollen.

Hi.

Das kommt finde ich stark auf die Stimmlage (und auf den Dialekt) an. Ich meine Sarkasmus drückt man doch primär über die Stimme aus.

Wenn mich nicht alles täuscht müsste "junge Frau" bei nem Sachsen z.B. gar nicht böse gemeint sein, eher nett. Und was soll er sonst sagen - "gute Frau"? Das nutze z.B. ich für beißenden Sarkasmus. Und vll ist ihm "meine Dame/die Dame" zu förmlich.

Btw, meine Oma fand das mal sehr schön, als ein Pfleger im Krankenhaus immer "junge Frau" meinte...

Junger Mann würde ich eher lassen, weil bei nem Mann Jugend ja nicht gar so positiv behaftet ist wie bei ner Frau.

idF wäre es sicher auch ohne "junge Frau" gegangen....

Das kann so...oder so... gemeint sein... und auch so...oder so... aufgefasst werden.

ich würde es NICHT tun !

Allerdings reden sich auch manche sehr junge leute mit "Allda" an.... aber das hat wohl eine andere Qualität...:-)

Es ist höflich gemeint, aber falsch.

Ich bemühe mich, in solchen Fällen "gnädige Frau" oder "werter Herr" (gnädig ist mir da zu übertrieben) zu sagen.

Das sollte nur höflich und nett rüberkommen ;-) weil der Fahrer gute Laune hatte.

Was möchtest Du wissen?