Zu alt für Erstausbildung mit 26?

6 Antworten

wenn du noch keine Ausbildung hast, bleibt dir gar nichts anderes übrig als eine Erstausbildung, denn Weiterbildung oder Umschulung sind in diesem Fall gar nicht möglich ... zuerst muss eine Grundlage da sein und das ist die Erstausbildung, ganz egal in welchem Alter ... ich bin 22 und mache gerade meine Erstausbildung und einer meiner Azubi-Kollegen wird in ein paar Monaten 30 und es ist auch seine Erstausbildung (aus ähnlichen Gründen wie bei dir) ...

kurz gesagt: die haben dir Unsinn erzählt und wollen wahrscheinlich einfach keinen so "alten" Azubi

Das ist nur eine Betriebsinterne Entscheidung.Ich bin immer froh " alte" Azubis zu bekommen.Ich würde mich an deiner Stelle anderweitig Bewerben.Wenn du viele Fehlzeiten hättest,dann sähe die sache anders aus.Aber so bist du Eigendlich eine Willkommende Person

Hallo,

es gibt keine gesetzliche Altersgrenze. Jeder Betrieb entscheidet selber, welche Bewerber in Frage kommen.

Vielleicht mit der Bezirksleiterin selber Kontakt aufnehmen und nach den genauen Gründen fragen. Vielleicht traut man dir die Theorie nicht zu? Oder sind die letzten Schulzeugnisse so "unterirdisch"? Ggf. vom jetzigen Betrieb ein Zwischenzeugnis für Bewerbungen ausstellen lassen. Ggf. bei den jetzigen Azubis mal fragen bzw. zeigen lassen, was in de Berufsschule und bei den Prüfungen alles gefordert wird. Ggf. will ein Ex-Azubi auch gerade seine gesamten Ausbildungsunterlagen wegwerfen.

Die Berufsschulpflicht (im höheren Alter) ist in jedem Bundesland anders geregelt. Ggf. bei der IHK oder beim Schulamt der Stadt nachfragen. Ggf. ist aber auch ohne Schulpflicht ein Besuch der Berufsschule möglich. Das sollte vor dem Unterschreiben eines Ausbildungsvertrages aber geklärt werden.

Ein Termin bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur kann sehr hilfreich sein:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_25416/SiteGlobals/Forms/Kontaktformular/Rubrik/Berufsberatung/Berufsberatung.html

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?