Zoom Federgabel

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich rate von der Gabel ab. Ich schätze, du möchtest die Gabel im Downhill / Freeride Bereich benutzen, denn dafür ist sie ja angeblich geeignet. Aber die Gabel bietet keine brauchbare Federleistung, die Federung ist schlampig, haut dauernd durch und lässt sich auch nicht einstellen. Effektiver Federweg bestenfalls 80mm. Des weiteren muckt die Gabel alle paar Meter und nach ein paar größeren Drops hat man die Federn auch schon zerkleinert.

Brauchbare DH Gabeln fangen bei etwa 600€ neu an (RockShox Boxxer RC), und auch gebraucht kriegt man unter 300€ nichts akzeptables, von ein paar sehr alten Marzocchi 888s abgesehen,die taugen auch noch. Selbst die Domain wäre da noch besser (wenigstens stabil).

Diese Zoom Teile kosten gerade mal 100€. Da kann man an der Verarbeitungsqualität schon zweifeln, und ich möchte nicht auf nem Radl sitzen, wenn die Gabelbrücken brechen, denn so ein Sturz kann seeehr weh tun. Also tu deiner Gesundheit einen Gefallen und lass die Finger weg von diesem Schrott, da holst du dir lieber eine Gebrauchte von Marzocchi, RockShox, Fox oder Manitou, die halten wenigstens.

Die Frage ist auch, ob dein Gabelrohr für die Belastung einer Doppelbrückengabel ausreichend verstärkt ist, Doppelbrückengabeln sind steifer als Single Crowns und belasten deshalb den Rahmen stärker. Ist das Gabelrohr nicht entsprechend verstärkt, kann es unter dieser Belastung ebenfalls brechen. Am Besten fragst du dahingehend den Rahmenhersteller, erkennen kann man das nicht immer.

Hey Danke für diese Hilfreiche Antwort. Ich werde mal schauen was ich mir so anschaffen könnte und ob das mit dem Rahmen in Ordnung geht

0

Was möchtest Du wissen?