Zoll, Schweiz aber in Deutschland abholen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Lieferant direkt in die Schweiz liefert, solltest Du diese Möglichkeit wählen. Denn Du brauchst in diesem Fall keine deutsche MwSt zu berechnen, also 19 %. Du mußt dann den Schweizer Zoll und die dortige MwSt zahlen.

Bei Selbstabholung zahlst Du bei Einreise in die Schweiz den Schweizer Zoll und Schweizer MwSt.

Den Zolltarif müßtest Du beim Zoll erfragen.

Also es gibt in Deutschland doch welche die das Paket annehmen und dann in die Schweiz liefern muss ich dann auch nur die Schweizerische mwst zahlen ohne Zoll und der deutschen mwst?

Also bei Mindfactory steht inklusiv Deutsche mwst das heisst wenn die es zu einem liefern der es dann in die Schweiz schickt muss ich doch trotzdem die deutschen mwst zaheln oder?

0
@Gonzi123323

Natürlich muß man bei Grenzübertritt Schweizer Zoll und Schweizer MwSt zahlen.

Meines Wissens nutzen viele Schweizer Bürger den Paketempfang durch einen Dienstleister auf der deutschen Seite, weil entweder der Lieferant nicht in die Schweiz liefern kann oder will (es ist mit Ausfuhrformalitäten verbunden), oder weil es sich um kleine Gegenstände handelt, die am Schweizer Zoll vorbeigeschmuggelt werden.

1
@artagnan

Also ok sagen wir:

Ich fahre mit dem Auto nach Deutschland muss beim zoll nicht bezahlen habe ja nichts dabei. Hole meine Sachen: Kühlschrank, Hardware im Wert von 1500FR. bei einer Abholstation in Deutschland ab habe die Deutschen mwst schon gezhalt, weil die inklusiv sind bei Mindfactory fahre mit dem Auto zurück muss dann 7,7 mwst zahlen und den Zoll und fahre dann normal nachhause.

Stimmt das so etwa?

0
@Gonzi123323

Ja, das stimmt so.

Was du eventuell tun kannst: Frag bei deinem Händler (Mindfactory) nach, ob sie dir die deutsche Mwst. bei Ausfuhr der Ware rückerstatten. Dafür benötigst du einen Ausfuhrschein, welchen du bei der Rückkehr in die Schweiz nach dem Bezahlen der Schweizer MwSt. beim deutschen Zollamt abstempeln lassen kannst. Damit belegst du, die Waren ausgeführt zu haben. Du könntest damit also knapp 10% des Kaufbetrages trotz allem sparen, was bei dieser Summe doch immerhin rund 150 Euronen darstellen.

1
@SarahSchweiz

Ok Werde mal schauen und wie teuer wird der Zoll maximal sein wenn ich es so wie oben beschrieben mache?

0
@SarahSchweiz

Also wenn ich Sachen im Wert von 1000Euro an eine Paketstation in Deutschland liefern lasse muss ich dann mehr als zum Beispiel 100Euro Zoll zahlen?

0
@Gonzi123323

Puh... das entpuppt sich hier etwas als Rattenschwanz...

Also, noch einmal langsam:

  1. Du legst beim Schweizer Zollamt die Kaufquittungen deiner Ware vor.
  2. Das Schweizer Zollamt sieht sich die Kaufbeträge an. Liegen diese Beträge in der Summe über der Freigrenze von umgerechnet 300 Franken pro Person und Tag, dann hast du die MwSt zu entrichten (das ist bei dir der Fall).
  3. Das Zollamt berechnet dir 7,7% CH-MwSt. auf den NETTO-Betrag der gekauften Ware und zwar in CHF. Die rechnen also den Betrag von Euro zuerst in CHF um, das geschieht mit dem aktuellen Tageskurs. NETTO-Betrag heisst: Der von dir bezahlte Kaufpreis OHNE die deutsche MwSt. von 19%. Und von DIESER Summe musst du dann 7,7% am Zoll bezahlen.

Fertig.

Zahlenbeispiel:

Du hast Waren gekauft für brutto 1500 Euro, darin sind 19% deutsche MwSt. enthalten.
ACHTUNG: Dieser Betrag entspricht also effektiv 119%, denn im Kaufpreis von 1500 Euro sind die 19% ja schon inkludiert.
Der NETTO-Betrag deiner Ware OHNE die 19% MwSt. liegt demnach bei 1'260 Euro (DAS sind die effektiven 100% Warenwert deines Einkaufs) und DAVON bezahlst du 7,7% MwSt. zur Einfuhr in die Schweiz.
Für dieses Beispiel wären das rund 97 Euro, welche du aber beim CH-Zoll auch in CHF bezahlen wirst (wie gesagt: die rechnen das um).

Solltest du von deinem Händler zusätzlich die Möglichkeit erhalten, bei Ausfuhr der Ware die deutsche MwSt. zurück zu fordern, dann wird dieser dir einen Ausfuhrschein mitliefern. Hast du das oben genannte Prozedere durchgeackert, kannst du mit diesem Ausfuhrschein beim DEUTSCHEN Zoll einen Stempel zur Bestätigung der Ausfuhr holen. Diesen Ausfuhrschein lässt du dann deinem Händler zukommen und der wird dir dann die DEUTSCHE MwSt. zurückerstatten.

Heisst: Du bezahlst zwar für die Einfuhr in die Schweiz bei diesem Beispiel rund 97 Euro für die Schweizer MwSt., kannst aber bei deinem Händler 240 Euro zurückerstatten lassen (eben die Differenz von 1500 Euro Brutto zu den 1260 Netto) und hast damit trotz Bezahllung der Schweizer MwSt. rund 143 Euros gespart.

1
@SarahSchweiz

Ok vielen dank aber muss ich dann auch noch Zoll zahlen und wird der höher als 100FR sein?

0
@Gonzi123323

Wenn du das oben nicht verstehst, solltest du generell nicht im Ausland einkaufen gehen... ich denke, mehr gibt es nicht zu sagen.

1
@SarahSchweiz

Ich verstehe das ja auch, auch das mit den Warenwert 300CHF = Mwst bezahlen müssen aber mir ist seit Anfang an die gleiche Frage unklar!

Nämlich muss ich auch noch ZOLL zahlen und wie hoch ist der etwa!!!

0
@Gonzi123323

Was willst du denn "Zoll" zahlen? Der Zoll kümmert sich nur um die MwSt bei der Einfuhr, alles andere ist dem Zoll egal, sofern es sich um legale Ware handelt. Und diese MwSt. richtet sich nach dem Wert deines Einkaufs. Das IST ja die Bezahlung an den Zoll. Willst du noch das Gehalt des Zöllners bezahlen oder was?

1
@SarahSchweiz

Ah jetzt hab ich alles komplett verstanden, vielen Dank für deine Hilfe!!!

Entschuldigung, dass ich so dumm war....

0

Was möchtest Du wissen?