Zoll: Nike Schuhe - Annahme verweigern?

10 Antworten

Je nachdem wo du die Schuhe bestellt hast kann es sein dass du Zolleinfuhrgebühren bezahlen musst. Meines Wissens darfst du Gegenstände im Wert von € 22,-- (incl. Versand) bestellen- alles darüber ist nicht zollfrei. Wegen Fälschungen würde ich mir erst dann Gedanken machen wenn es eine grössere Stückzahl wäre und man dir gewerbliches Handeln unterstellen würde.

Einfach Annahme wortlos verweigern ist eher schlecht. Wenn, dann schick denen was, Dass Du wegen des Plagiatverdachts, der ihnen anhängt, vom Kauf zurücktrttst. Dann hast Du was in der Hand und auch gleich drin, dass sie wohl gegen geltendes Recht verstoßen und DU das natürlich nicht uhterstützen willst.

Kann ich auch zum Zoll hin und dann sagen das ich das verweigern will wegen dem Verdacht? Man kann das aber nicht irgendwie vorher überprüfen ob es eine Fälschung ist und dann erst die Annahme verweigern oder? :/

0
@Zyogen

Normalerweise öffnen die das Paket erst wenn man dabei ist.

0

Einfuhrverbote und schwarze Liste

Daneben gibt es weitere Hürden: Einfuhrverbote. So heißt es zum Beispiel bei gefälschten Markenprodukten kurzerhand „Grenzbeschlagnahme“. Und damit nicht genug: Die Zöllner benachrichtigen auch den Inhaber der Markenrechte. Liegt im Paket aus Thailand eine gefälschte Rolex, erfährt also auch der Schweizer Luxusproduzent davon. Der Besteller bekommt dann nicht nur Ärger mit dem Zoll, sondern auch mit dem Markenrechtsinhaber: Häufig droht der eine Klage an. In der Praxis einigt man sich meist, indem der Käufer zustimmt, dass die Ware vernichtet wird. Aber das bereits bezahlte Geld ist futsch, und zusätzlich kommt noch eine Rechnung vom Firmenanwalt. Der Einwand, er habe von der Fälschung nichts gewusst, hilft dem Besteller nicht – und wohl ebenso wenig die eher theoretische Möglichkeit, Schadenersatz vom thailändischen Versender zu fordern. Hat der Verkäufer fälschlich einen Warenwert unter 22 Euro angegeben, kann es teuer werden. Kleinigkeiten gelten zwar nur als Ordnungswidrigkeit, aber eventuell muss der Empfänger die Sache persönlich im Zollamt erklären. Und das kann schon mal eine Anreise von einigen Hundert Kilometern bedeuten. Bei größeren Summen oder wenn statt des deklarierten Bademantels eine Waffe im Paket liegt, können die Fahnder auch plötzlich zum Hausbesuch vor der Tür stehen.

Was möchtest Du wissen?