Zoladex, wie geht es euch damit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

@ Thinspirated

Das sind die Nebenwirkungen und die wirken sich bei jedem Patienten anders aus.

Steht auch im Beipackzettel, was aber nicht immer bedeuten muss, dass jeder mit diesen Nebenwirkungen so leidet, wie du im Moment.

Du solltest das auf keinen Fall auf eigene Faust einfach von jetzt auf nachher absetzen, sondern mit deinem Arzt darüber sprechen.

Ob hier so viele Leute das Mittel nach einer Krebsbehandlung nehmen, kann ich dir auch nicht sagen, aber du musst das mit deinem Arzt besprechen. Die wenigsten User werden sich mit dem Thema Krebs, Behandlungen und Medikamenten auskennen.

Es sei denn sie haben persönlich damit Erfahrungswerte und dann ist es auch noch nicht gesagt, dass bei ihnen dein momentanes Medikament dieselben Nebenwirkungen auftreten.

Vielleicht kann er dir ein andere Mittel statt Zoladex verschreiben, aber Nebenwirkungen werden die auch haben.

Ich hoffe doch, du bekommst zusätzlich noch Tabletten als Magenschutz?

Bitte rede mit deinem Doc, denn es wird einen Grund geben, warum er dir gerade das Mittel gegeben hat und bei solchen komplizierten Fragen sollte man sich nicht auf Aussagen von Laien verlassen, sondern auf den Arzt hören.

Wünsche dir, dass es dir bald besser geht.

Ich mache das nicht auf eigene Faust. Habe mehrere viele Male mit den Ärzten gesprochen, und alle meinten dass es meine Entscheidung sei, aber sie raten würden es weiter spritzen zu lassen. Aber neulich hat eine Ärztin (oberärztin) genau das Gegenteil gesagt und war ganz entsetzt darüber, dass ich die Spritze immernoch bekomme.

Außerdem bekomme ich diese Spritze bloß zum verhütungsschutz, wie ich kürzlich erfahren durfte.

Wollte bloß wissen wie es anderen Frauen mit absetzten der Spritze ging.

Alle Medikamente, die wie Zoladex eine antihormonelle Wirkung haben, haben diese und weitere Nebenwirkungen.

Ich nehme ein anderes antihormonelles Medikament, hatte bzw. habe die gleichen Nebenwirkungen wie du. Die Hitzewallungen sind, nachdem sich mein Koerper an die Medis gewoehnt hatte, verschwindend selten geworden. Wegen meiner Gelenk- und Muskelschmerzen habe ich mich durch das Internet gewuehlt und habe ein nebenwirkungsfreies off-label-Medikament gefunden, das mir wunderbar hilft. Schlafstoerungen, Fatigue und diverses andere habe ich weiterhin, denke aber, dass ich damit relativ gut klar komme. Ich bin vor allem froh, dass ich die Schmerzen und die von Tag zu Tag fortschreitende Gelenksteife im Griff habe.

Ich moechte dich bitten, die Therapie nicht eigenstaendig abzusetzen. Mir sagte mein Arzt, als er sie mir zum ersten Mal verschrieb, sie sei meine "Lebensversicherung" - und so sehe ich sie inzwischen auch. Frage deinen Onkologen, ob du statt Spritze evtl. auf ein anderes Medikament umsteigen kannst. Vielleicht vertraegst du es besser.

Außerdem bekomme ich diese Spritze bloß zum verhütungsschutz, wie ich kürzlich erfahren durfte.

Wenn dein Krebs hormonabhaengig war, darfst du keine Antibabypille nehmen, deswegen zoladex als Antihormontherapie mit dem Nebeneffekt "Verhuetung". Falls du Zoladex tatsaechlich nur zur Verhuetung bekommst, sollest du gemeinsam mit deinem behandelnden Arzt ueber alternative Verhuetungsmethoden nachdenken.

Ich wuensche dir alles Gute!

Nein, ich mache das nicht ohne mit jemandem gesprochen zu haben. Ich habe außerdem schon über eine andere mögliche Hormon Tablette gesprochen aber die Ärzte meinten dass es trotzdem die gleichen Wirkstoffe sind und das gleiche bezwecken.

Ich habe Leukämie, also nicht Hormonabhängig.

0

Was möchtest Du wissen?