Zoff mit bester Freundin - Tipps?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit sogenannten "besten Freunden" ist es so eine Sache… 

Du hast sie sehr gerne und sie bedeutet dir viel. Du hast sie bei dir als beste Freundin eingestuft und zeigst ihr das auch. Schön und gut. Aber trotz kleiner Aufmerksamkeiten und viel Zuneigung kannst du nicht von ihr verlangen, dass sie genauso über eure Freundschaft denkt. Für sie bist du sicher eine gute Freundin, aber womöglich eben nicht die beste. Sie hat vielleicht ganz andere Ansprüche an eine beste Freundin als du. Sie würde ihre Zuneigung vielleicht auch ganz anders ausdrücken. Man muss sich z.B. nicht immer etwas schenken, damit die Freundschaft erhalten bleibt. 

Außerdem habe ich den leisen Verdacht, dass du etwas an ihr klammerst. Besonders wenn sie nahezu deine einzige Freundin ist, hältst du möglicherweise erst recht ganz doll an ihr fest, um sie nicht zu verlieren. Es ist gut möglich, dass sie deine Bemühungen nie erwidert, weil du sie mit all deiner Zuneigung geradezu erdrückst. Natürlich meinst du es nur gut, aber manchmal ist es leider zu viel. Sie muss für sich selber entscheiden können, ob sie die Rolle der besten Freundin einnehmen möchte oder nicht. Du kannst sie nicht dazu nötigen – auch nicht mit Geschenken und netten Sprüchen. 

Du solltest ihr etwas Raum geben. Vielleicht ist das auch für dich die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu machen, denn du scheinst arg fixiert auf dieses Mädchen zu sein. Das tut dir auch nicht gut und schränkt dich in deiner Handlungsfähigkeit ein. Außerdem muss man nicht unbedingt eine beste Freundin haben. Oft ist es sogar angenehmer, wenn man einen offenen engen Freundeskreis hat, wo alle sich mal nach Lust und Laune abwechseln. Dann fühlt sich keiner gedrängt, eine Rolle einzunehmen, der er vielleicht gar nicht zugestimmt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?