Zoely Pille Problem Wirkung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo skhmissi,

warum hast du diese Frage nicht direkt deinen Gyn gestellt? Zwischenblutungen sind eine Nebenwirkung der Pille und können damit nie ausgeschlossen werden. Sofern du die Pille dennoch immer korrekt eingenommen hast ist der Schutz dadurch nicht beeinträchtigt.

Irgendwie ist nähmlich mein Magen sehr gebläht. Meine Brüste schmerzen
mit nicht nur ist mir aus lauter Angst schwanger sein zu können
irgendwie schlecht.

Das können - ebenso wie die Zwischenblutungen - auch einfach Nebenwirkungen der Pille sein. Lies das mal in der Packungsbeilage nach.

Häufige Nebenwirkungen:

  • verminderte Libido,
  • Depression oder depressive Verstimmung,
  • Stimmungsschwankungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Migräne,
  • Übelkeit,
  • vermehrte oder verminderte Monatsblutung,
  • Brustschmerz,
  • Unterbauchschmerz,
  • Gewichtszunahme
  • uvm..

http://www.onmeda.de/Medikament/Zoely+2,5mg|1,5mg+Filmtabletten--nebenwirkungen+wechselwirkungen.html

Siehe da - alle von dir geschilderten Symptome gefunden. Wundert mich auch nicht.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten". Aber wenn du das tun willst kannst du das natürlich tun.

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch...

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skhmissi
31.05.2016, 12:37

Ich fragte den Frauenartz wegen einer Spirale oder Kupferkette aber er riet mir davon nur ab und ich sei zu schmal und dies einsetzen zu können. Damals im 2014 fing ich an die Pille zu nehmen da ich meine Tage immer unregelmässig hatte und sehr stark.

Mit was Verhütest denn du? ( sorry für diese unangebrachte frage)


Viel Dank für deine Antwort 

0

Ja, die verhütende Wirkung ist auf jeden Fall gegeben. Was da verhütet, ist das Gestagen. Sogar Pillen ganz ohne Östrogene verhüten durch Verhinderung (nicht Verzögerung!) des Eisprungs, sofern das Gestagen hoch genug dosiert ist.

Deine Blutungsprobleme kommen aber vom Östrogen. Das Estradiol in der Zoely ist ein eher schwaches Östrogen, und die sogenannte "Zykluskontrolle" ist nicht besonders gut. Insofern hat dein Gyn völlig recht - eine andere Pille mit einem stärker wirksamen Östrogen kann dein Problem vermutlich lösen.

Aber nur das Problem mit den Zwischenblutungen. Deine panische Angst vor einem Versagen der Verhütung musst du alleine überwinden.

Ich denke, dass dein Magenproblem auch von dieser Angst herkommt - wenn du die Pille schon länger nimmst, ist es unwahrscheinlich, dass das noch von der Eingewöhnung auf die Pille kommt.

Es spricht nichts gegen eine zusätzliche Verhütung mit Kondomen, aber dir sollte dabei klar sein, dass die  Pille bei regelmäßiger Einnahme eines der sichersten Verhütungsmittel überhaupt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skhmissi
31.05.2016, 18:25

Danke für deine Antwort für was ist dann das Östrogen?

0

Nebenwirkungen der Pille können auch ganz plötzlich und ohne Vorwarnung auftreten. Bei mir war es so, dass ich die Pille fast 10 Jahre ohne Nebenwirkungen nahm, und dann ginz es aus dem Nichts heraus los mit den Problemen: Migräne, Libidoverlust, Gewichtzunahme, Depressionen.

Ich würde an deiner Stelle mal ein anderes Präparat probieren. Es kann aber auch gut sein, dass dein Körper mittlerweile Hormone nicht mehr gut verträgt. So war es zumindst bei mir: Drei Pillen und einen Nuvaring später ging's mir nur noch dreckig und ich musste einsehen, dass Hormone nichts für mich sind.

War aber SEHR GUT: So habe ich hormonfreie Verhütung entdeckt und verhüte seitdem sehr glücklich und sicher mit dem cycltoest myway. Das ist eine von vielen hormonfreien Methoden. Schau dich dazu mal um: Kupferkette, Kupferspirale, Kondome, Diaphragma, NFP - es gibt wirklich so einiges, das sicher schützt und ohne Nebenwirkungen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?