Zöliakie, strenge diät?

4 Antworten

Für zöliazöliakie muss eine magenspiegelung mit dünndarmbiopsie gemacht werden (vorher bitte nicht glutenfrei ernähren)

Zu den Produkten. Ja sie sind glutenfrei (wenn es drauf steht muss dies auch gegeben sein) der glutenwert liegt unter 20 ppm das ist die Grenze die für einen zöli nicht schädlich ist

Allergene müssen angegeben werden

Erstmal: was genau wurde bei dir gemacht?

Eine Darmspiegelung reicht nicht aus. Es muss eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie gemacht werden. Da werden deine Darmzotten angeguckt, bzw. eine Probe entnommen.

Das ist nur dann hilfreich, wenn du vorher glutenhaltig gegessen hast.

Wenn das noch nicht gemacht wurde bei dir, ist die glutenfreie Diät (noch) nicht angebracht bei dir.

Wenn der Zöliakie-Verdacht im Raum steht, sollte das aber schnellstens passieren.

Zu deiner Frage:

Es gibt seit 2014 die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung. Hier müssen die häufigsten Allergene auf den Produkten namentlich genannt werden. Es MUSS also drauf stehen: Weizen oder Roggen oder Gerste oder oder.

Es reicht NICHT, wenn da steht: glutenhaltiges Getreide.

Ich sehe es als Irreführung, wenn auf einem Produkt steht: glutenfrei und dies ist es gar nicht.

Auf dieser Seite kann man Produkte melden:

https://formulare.lebensmittelklarheit.de/produkte/melden

Es stimmt, leider ist aus der glutenfreien Ernährung ein mega Hype geworden. Viele, die gar nicht glutenfrei essen müssen, bilden sich ein, es wäre so.

Wer eine richtige Zöliakie hat, der MUSS auf Gluten verzichten. Ein Leben lang. Das sind aber nur ganz wenige Menschen.

Viele Leute tun sich die weniger lecker schmeckenden glutenfreien Lebensmittel an UND geben dafür noch ein Heidengeld aus.

Nur weil sie sich einbilden, glutenfrei wäre gesünder. Was nicht stimmt, WENN man gesund ist und keine Zöliakie oder sonst eine Unverträglichkeit auf Gluten hat.................

Da hast du jetzt wirklich ein Problem.

Die völlig unberechtigte Glutenhysterie hat dazu geführt, dass Hinz und Kunz denken, Gluten sei irgendwie schädlich, und dass die Nachfrage nach glutenfreien Produkten enorm gestiegen ist.

Also schreiben alle möglichen Hersteller auf alle möglichen Produkte "glutenfrei" drauf, weil die Produkte sich dann besser verkaufen. Ob das Produkt tatsächlich glutenfrei ist oder ob es nur wenig Gluten enthält, spielt keine Rolle, denn Gluten ist ja in Wirklichkeit nicht schädlich.

Aber die 0,3% der Bevölkerung, die auf Gluten tatsächlich allergisch reagieren (Zöliakie) können sich auf die Aussage "glutenfrei" jetzt nicht mehr verlassen und müssen immer das Kleingedruckte lesen.

Wenn Gluten enthalten ist, und sei es nur in Spuren, darfst du es als Zöliakie-Patient nicht essen. Und Weizenstärke würde ich vorsichtshalber auch meiden - nimm Maisstärke.

Hier findest du gute Tipps: http://www.dzg-online.de/glutenfreie-ernaehrung.7.0.html

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! :)

1

wenn glutenfrei drauf steht muss es auch gegeben sein (20ppm sind bei zöli nicht schädlich) Allergene MÜSSEN gekennzeichnet werden und nur weil drauf steht: "kann spuren enthalten/ enthält spuren " etc. heißt es noch lange nicht das diese auch drinnen sind

0

Wer kennt Hotels und Restaurants wo man Glutenfrei Essen gehen kann oder Urlaub machen kann?

Ich habe Zöliakie und möchte endlich mal wieder so gerne essen gehen oder auch mal im Urlaub fahren wo ich mir über das essen keine Gedanken machen brauch. Weiß einer von Euch was??? Ach ja Zöliakie bedeutet das ich kein Weizen, Roggen, Gerste, Hafer und Dinkel essen darf, das verträgt mein Darm nicht muß diese Diät mein Leben lang einhalten. Zuhause ist das auch kein Problem aber ich würde gerne mal wieder essen gehen, das fehlt mir schon ein bißchen! Liebe Grüße Christin

...zur Frage

Zöliakie: Berührung mit normalem Brot als Auslöser?

Zur Zeit habe ich eine Austauschschülerin aus Italien, die Zöliakie hat, also kein Gluten verträgt. Die ganze Woche ist alles gut gegangen, meine Mutter hat immer Glutenfrei gekocht und anstelle von normalem Brot hat sie ihr eigenes bekommen. Nur leider muss jetzt gestern am vorletzten Tag etwas schief gelaufen sein, denn sie hat heute Bauchschmerzen und ist jetzt schlafen gegangen. Kann so eine allergische Reaktion schon durch die Berührung von glutenfreiem mit glutenhaltigem Brot entstehen? Denn gestern morgen habe ich ausversehen ein normales Weizenbrötchen in den selben Brotkorb gelegt wie die Glutenfreien Brötchen. Sobald ich es gemerkt habe, habe ich das Brötchen heraus genommen und mir nichts weiter dabei gedacht. Jetzt mache ich mir schwere Vorwürfe, weil es so aussieht, als hätte die die Reaktion hervor gerufen...

...zur Frage

Klopfer glutenfrei?

Hallo! Also ich hab eine Frage an alle, die sich damit auskennen: Ich habe seit ich denken kann Zöliakie, also bereits mein Lebenlang. Keine Frage ich bin dran gewöhnt und kenne es nicht anders. Für alle die nicht wissen was das ist, Zöliakie ist eine Glutenunverträglichkeit. Nun frag ich mich aber, ob in Klopfer (alkoholisches Getränk) Gluten enthalten ist. Ich habe schon gegooglet, aber leider nichts dazu gefunden. Hoffentlich kann mir jemand meine Frage beantworten. Vielen Dank!

...zur Frage

Welches glutenfreie Brot schmeckt wirklich lecker?

Meine Freundin muss sich glutenfrei ernähren, nachdem vor kurzem Zöliakie festgestellt wurde. Bisher hat sie noch kein wirklich überzeugend leckeres Brot gefunden. Hat jemand eine Empfehlung? Am besten Vollkornbrot!

...zur Frage

Wie kann ich bei falscher allegenbezeichnung vorgehen(gluten)?

Hallo ihr lieben, ich brauche eure Hilfe!!

Zur Information:ich habe Zöliakie

ich habe im laden gesehen, dass auf dem preisschild eines lebensmittelproduktes "glutenfrei" stand. Es hatte das Glutenfreie Zeichen. Also hab ich mich darauf verlassen und schnell das produkt probiert.nach gewisser zeit hab ich unglaubliche schmerzen bekommen und erbrechen.habe mir das produkt dann angeschaut, alles voll mit weizen usw.Auf dem Produkt an sich, stand nichts weiter von glutenfrei. Aber auf dem Ettikett stand der Name des Produktes und glutenfrei mit Siegel.

wie kann man dagegen vorgehen?

danke für eure Hilfe im Vorraus.

...zur Frage

mal normal essen trotz zöliakie?

Also vor drei Jahren wurde bei mir zöliakie festgestellt und ich hasse es echt mich glutenfrei zu ernähren das meiste schmeckt einfach wiederlich und das was ich früher gerne gegessen habe darf ich nichtmehr. Vor einer Woche habe ich mal ein Stück von einem donut abgebissen und ich habe keine Magenschmerzen bekommen oder sonstiges ich gehe auch regelmäßig zum Arzt und lasse meinen "gluten Wert" überprüfen (weiß gerade nicht wie es heißt) und der Wert war immer ok. Jetzt ist meine Frage ob man sich trotz zöliakie mal gluten haltige sachen gönnen darf 1 mal im Monat z.B also wie ein muffin oder so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?