Zockt mich das Arbeitsamt ab?

7 Antworten

JA, das ist Rechtens!! (wenn auch nicht grade positiv für die Kunden... aber was ist schon positiv für Euch, seit es Hartz 4 gibt??) Das was Du da ausgefüllt hast war die Anlage VORLÄUFIGES Einkommen für den Bewilligungszeitraum EKS. Den Betrag den Du da eingetragen hast wird Dir für den Zeitraum der Bewilligung angerechnet. Du musst dem Jobcenter ja eine monatliche Abrechnung zukommen lassen. Kassenbuch oder ähnlicher Nachweis. Nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes bekommst Du wieder eine Anlage EKS. Dieses Mal ABSCHLIESSENDES Einkommen. Sprich... Das Tatsächliche Einkommen was Du erzielt hast. Ist dieses Einkommen niedriger als das was Du vorher angegeben hast, bekommst Du die Differenz zurück. Das ist sehr wohl eine gängige Methode bei Selbständigen, die aufstockend ALG II beziehen. Ob es menschenwürdig ist, bleibt dahin gestellt. Das ganze Hartz 4 System ist da fragwürdig, aber das ist nur meine Meinung. Ihr sollt Euch schon wehren, aber tut das auf einer Basis, die auch Hand und Fuss hat. Nicht nur jammern.... informiert Euch richtig! Als Tip kann ich Dir noch geben Deinen Sachbearbeiter zu kontaktieren und eine Änderungsmitteilung anzufordern. (bekommst Du auch hier im Netz zum ausdrucken) In dieser Mitteilung korrigierst Du Deine Vorläufigen Angaben zum Einkommen dann. Ich würde dabei nicht mehr als Deinen Anrechnungsfreien Betrag angeben. Vor allem dann, wenn Du gerade keine Kinder zu betreuen hast, Risiko ist.... Wenn das längere Zeit so geht, wird dich das JC dazu nötigen das Gewerbe abzumelden....

Du kannst auf Grund deiner Sehbehinderung nicht arbeiten,dann musst du ja fast blind sein und dann machst du dich als Tagesmutter selbstständig und wunderst dich warum du keine Kinder zur Betreuung hast !

Nimm es mir bitte nicht übel,aber ich würde dir mein Kind auch nicht anvertrauen,wenn du solche Einschränkungen hast.

Wenn die Behinderung dauerhaft ist und du laut deinen Angaben nicht arbeiten kannst,dann müsstest du ja keine 3 Stunden am Tag mehr arbeiten können und dann stünde dir eine Rente zu und ggf.eine Aufstockung nach dem SGB - Xll vom Sozialamt.

Rente wurde abgelehnt. Bin zu wenig behindert mit 70 % . Kann auf dem leidensweg 6 Stunden arbeiten heisst es . Aber was ? Sozialhilfe , bzw Grundsicherung wurde abgelehnt . Das Arbeitsamt nötigt mich irgendwas zu arbeiten, ansonsten muss ich Bewerbungen abgeben , wo ich ja garnicht weiss wo ich mich bewerben soll. Ich habe Sozialassistentin gelernt und kann mich dehalb als TM selbstständig machen . Ich kann auf die Ferne sehr schlecht sehen . Nahe Sachen gehen , nur kleine schriften nicht . Sachen in unmittelbarer Umgebung sehe ich .Ich weiss nicht mehr was ich machen soll , werde auch niemals mit meinem Freund zusammen ziehen können geschweigedenn heiraten , weil ich dannmeinen Lebendsunterhalt nicht mehr bestreiten kann . Ich weiss nicht mehr wer mir noch Helfen kann , hab das Gefühl dass ich als Behinderte noch bestraft werde . gibt es denn niemanden der für Nehinderte arbeitet und nicht dagegen ?

0
@jimmymoon

Ich verstehe dich schon,das Problem habe ich auch !

Rente habe ich noch nicht beantragt und das werde ich auch nicht machen,solange man mich nicht dazu auffordert.

Mein GdB - beträgt zwar nur 40 %,habe vor einigen Jahren mal eine Neufeststellung beim Versorgungsamt beantragt,wurde aber abgelehnt und ich habe auch keinen Widerspruch eingelegt,hätte ich zwar machen können und dann evtl.einen Schwerbehindertenausweis bekommen,der hätte mir aber auch keine besseren Chancen auf eine Beschäftigung eingebracht.

Bewerbungen schreibe ich schon ein paar Jahre nicht mehr,das mache ich alles telefonisch oder persönlich,alles auch nur ins blaue hinein,weil es bei meinen Beeinträchtigungen auf dem freien Arbeitsmarkt wohl kaum einen passenden Job für mich gibt,denn in den ganzen Jahren als ALG - 2 Empfänger habe ich nicht ein einziges Jobangebot vom Jobcenter bekommen.

Solange da also vom Jobcenter nichts kommt und die mich ins SGB - Xll abschieben möchten,rühre ich mich auch nicht,denn schlimmer kann es dann nicht mehr kommen,dann ist man ganz unten angekommen.

0

Wenn Du wegen dauerhafter Erkrankung nicht arbeiten mußt /kannst, erhälst Du doch eine Grundrente und darfst trotzdem etwas dazu verdienen.. auch wenn man nicht mehr als 3 Std. pro Tag mehr arbeiten kann..

dies scheint bei Dir nicht vor zu liegen.. eine Tagesmutter ist ja rund 8 Std, fit

wenn Du angegeben hast von dann & dann arbeitest Du , erziehlst die & die Einnahmen.. erhälst Du entsprechend eine Aufstockung.. oder Du meldest die Kinderbetreuung ab und stehst dem Arbeitsmarkt wieder zur Vermittlung zur Verfügung..

Schwerbehindert wird in Grad / Buchstaben angegeben.. dies stellt der Rentenversicherung das Versorgungsamt/Integrationsamt fest.. indem Fall erhält man einen entsprechenden Ausweis..

Ab wann greift Krankenversicherung bei Hartz 4?

Hallo,

ich bin seit Anfang November Arbeitslos und habe mich nicht beim Arbeitsamt gemeldet. Weil ich leider sehr sorglos mit der gesamten Situation umgegangen bin und es echt habe schleifen lassen, hat mir meine gesetzliche Krankenversicherung nun das Versicherungsverhältnis gekündigt, weil ich nicht auf ihre Nachrichten reagiert habe.

Morgen muss ich gleich zum Arbeitsamt um Hartz 4 zu beantragen, bis ich wieder einen Job habe, damit ich vorerst wieder versichert bin. Das wäre, laut meiner Sachbearbeiterin der Krankenkasse, kein Problem (für die ausstehenden Monate würden wir dann ne Ratenzahlung vereinbaren).

Meine Frage: Ab wann greift die Sozialversicherung die durch Hartz4 abgedeckt wird? Ab Antragsstellung oder muss ich noch wochenlang warten?

LG

...zur Frage

Arbeitslosengeld oder ALG2 - verschiedene Informationen vom Arbeitsamt und Jobcenter erhalten - weiß jemand Rat?

Person A hat bis zum 09.07.15 Arbeitslosengeld erhalten, dann war der Anspruch ausgeschööft und Sie hat ab 10.07.15 ALG2 erhalten, bis zum 30.09.215, da Sie dann eine neue Beschäftigung aufgenommen hat. In der Probezeit wurde Person A gekündigt und hat sich nun arbeitssuchend / arbeitslos gemeldet. Vom Arbeitsamt erhielt Sie die Information, das geprüft werden muss, ob ein Anspruch auf ALG besteht und hat die entsprechenden Unterlagen erhalten. Gleichzeitig sollte Sie auch zur Sicherheit ALG2 beantragen, was Sie auch gemacht hat. Vom Jobcenter hat Sie mittlerweile einen Weiterbewilligungsbescheid erhalten, das Ihr ab 01.02.16 ALG2 gezahlt wird, bis einschließlich 31.01.17. Die Unterlagen für das ALG hat Sie nun komplett und für die Antragsabgabe mittlerweile auch einen Termin. Soll Person A den Termin beim Arbeitsamt für die Antragsabgabe nun wahrnehmen, obwohl Ihr bereits ALG2 bewilligt wurde? Wenn ja, wie verhält sich dies, wenn das Arbeitsamt sieht, das Sie ALG 2 bewilligt bekommen hat und z.B. auch Anspruch auf Arbeitslosengeld hätte? Über Antworten würde ich mich freuen. LG

Der Termin bei der AfA zur Antragsabgabe wurde am Mittwoch wahrgenommen. Die Dame von der Leistungsstelle sagte, das Sie das JC anschreibt, zwecks Verrechnung der bereits gezahlten Leistung für Februar. Heute kam der Bewilligungsbescheid der AfA. Da steht nun, das für den Zeitraum vom 14.02. bis 31.03. der Leistungsbetrag 0 Euro beträgt, Begründung: vorläufiger Erstattungsanspruch eines Leistungsträgers. Nach Rückfrage bei der Servicehotline des JC wurde heute das Aufhebungsschreiben mit Wirkung zum 01.03. raus geschickt. Weiter Nachfrage bei der Servicehotline der AfA ergab, dass das JC noch nicht auf die Nachricht von der Dame der Leistungsabteilung der AfA geantwortet hat. Sie meinten, das ein Änderungsbescheid der AfA rausgeschickt wird, falls das JC für März keine Leistung mehr erbringt. FInde dies etwas schwammig! SIeht momentan eher so aus, als wenn man im März ohne Leistungen von irgendeiner Stelle da stehen würde, was ja nicht sein dürfte. Hat jemand einen Rat dazu?

...zur Frage

Hartz 4 mutter und nebenjob sohn, unterhalt an rabeneltern?

Wenn das arbetsamt mir das geld nimmt weil wir hartz4 haben ist es dann wie. Arbeitsamt:wir verlangen das geld ihres sohnes. Oder eher? Arbeitsamt:da ihr sohn einen job hat werden wir ihnen weniger sozialhilge geben sie können ihren sohn nach seinem Gehalt bitten. .jedoch bin ich :hey arbeitsamt ich bin 20 und werde von meinem eltern misshandelt und geschlagen ich werde nicht arbeiten um derren schulden zu bezahlen ich bin niemandem etwas schuldig.

also muss ich mein gehalt dem arbeitsamt oder meinen eltern geben

Ich will nicht einen nebenjob nehmen nur um 300 davon meinen rabeneltern zu zahlen und ich werde nicht so viel für nur 100 im monat arbeiten

Ich weiss noch nicht ob ich mir einen nebenjob hole .mein vater ist selbstandig und es läuft nicht gut. Meine mutter wird sozialhilfe beantragen. Die werden sich wohl scheiden aber das ist mir egal. Ich will nur meine schulische ausbildung machen und brauche geld. Ich will hier weg will aber kein Bafög weil ich einfach keine schulden möchte. Ich will niemandem etwas schuldig sein ich hab nichts falsch gemacht. Und will auch nix falsch machen

...zur Frage

beim arbeitsamt arbeitslos melden krankenversicherung?

Mein Bruder der 24 jahre alt ist, ist seit 2 jahren fertig mit der ausbildung und war danach im ausland work & travel nun bekam der post das er 2.000 euro an die krankenkasse zahlen soll da man ab 23 nicht mehr mit den eltern versichert ist!

er ist seit paar monaten wieder in deutschland und sucht nach jobs jedoch findet der momentan nichts. Meine frage ist nun wenn er zum amt geht und sich arbeitslos meldet was genau verlangen die ?? er will kein hartz4 einfach das jemand die krankenversicherug übernimmt soalnge er nicht arbeitet den diese 2.000 euro schulden hat er jetzt :/

Was muss man mitnehmen um zum amt zu gehe zeugnis? oder einach den perso und die briefe von der krankenversicherung und sich da melden ?? dann würde er es morgen gleich mit mir machen !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?