Zockt mich das Arbeitsamt ab?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst auf Grund deiner Sehbehinderung nicht arbeiten,dann musst du ja fast blind sein und dann machst du dich als Tagesmutter selbstständig und wunderst dich warum du keine Kinder zur Betreuung hast !

Nimm es mir bitte nicht übel,aber ich würde dir mein Kind auch nicht anvertrauen,wenn du solche Einschränkungen hast.

Wenn die Behinderung dauerhaft ist und du laut deinen Angaben nicht arbeiten kannst,dann müsstest du ja keine 3 Stunden am Tag mehr arbeiten können und dann stünde dir eine Rente zu und ggf.eine Aufstockung nach dem SGB - Xll vom Sozialamt.

Rente wurde abgelehnt. Bin zu wenig behindert mit 70 % . Kann auf dem leidensweg 6 Stunden arbeiten heisst es . Aber was ? Sozialhilfe , bzw Grundsicherung wurde abgelehnt . Das Arbeitsamt nötigt mich irgendwas zu arbeiten, ansonsten muss ich Bewerbungen abgeben , wo ich ja garnicht weiss wo ich mich bewerben soll. Ich habe Sozialassistentin gelernt und kann mich dehalb als TM selbstständig machen . Ich kann auf die Ferne sehr schlecht sehen . Nahe Sachen gehen , nur kleine schriften nicht . Sachen in unmittelbarer Umgebung sehe ich .Ich weiss nicht mehr was ich machen soll , werde auch niemals mit meinem Freund zusammen ziehen können geschweigedenn heiraten , weil ich dannmeinen Lebendsunterhalt nicht mehr bestreiten kann . Ich weiss nicht mehr wer mir noch Helfen kann , hab das Gefühl dass ich als Behinderte noch bestraft werde . gibt es denn niemanden der für Nehinderte arbeitet und nicht dagegen ?

0
@jimmymoon

Ich verstehe dich schon,das Problem habe ich auch !

Rente habe ich noch nicht beantragt und das werde ich auch nicht machen,solange man mich nicht dazu auffordert.

Mein GdB - beträgt zwar nur 40 %,habe vor einigen Jahren mal eine Neufeststellung beim Versorgungsamt beantragt,wurde aber abgelehnt und ich habe auch keinen Widerspruch eingelegt,hätte ich zwar machen können und dann evtl.einen Schwerbehindertenausweis bekommen,der hätte mir aber auch keine besseren Chancen auf eine Beschäftigung eingebracht.

Bewerbungen schreibe ich schon ein paar Jahre nicht mehr,das mache ich alles telefonisch oder persönlich,alles auch nur ins blaue hinein,weil es bei meinen Beeinträchtigungen auf dem freien Arbeitsmarkt wohl kaum einen passenden Job für mich gibt,denn in den ganzen Jahren als ALG - 2 Empfänger habe ich nicht ein einziges Jobangebot vom Jobcenter bekommen.

Solange da also vom Jobcenter nichts kommt und die mich ins SGB - Xll abschieben möchten,rühre ich mich auch nicht,denn schlimmer kann es dann nicht mehr kommen,dann ist man ganz unten angekommen.

0

@ jiimmymoon

Ich komme da nicht ganz mit mit deinem Posting hier.

Du hast dich als Kindertagesmutter selbständig gemacht (ohne Schein?) und du kannst aufgrund deiner Sehbehinderung nicht mehr arbeiten?

Warum hast du denn überhaupt für nächstes Jahr eine Aufstellung gemacht, wenn du noch gar nicht weist, ob und was du 2015 verdienst?

Hast du deinen 70% Ausweis auf Dauer?

Wenn du im VdK bist nimm deinen jetzigen Bewilligungsbescheid und lasse dich mal richtig beraten. Falls du nicht im VdK bist, werde dort Mitglied, das kostet nicht die Welt im Jahr.

JA, das ist Rechtens!! (wenn auch nicht grade positiv für die Kunden... aber was ist schon positiv für Euch, seit es Hartz 4 gibt??) Das was Du da ausgefüllt hast war die Anlage VORLÄUFIGES Einkommen für den Bewilligungszeitraum EKS. Den Betrag den Du da eingetragen hast wird Dir für den Zeitraum der Bewilligung angerechnet. Du musst dem Jobcenter ja eine monatliche Abrechnung zukommen lassen. Kassenbuch oder ähnlicher Nachweis. Nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes bekommst Du wieder eine Anlage EKS. Dieses Mal ABSCHLIESSENDES Einkommen. Sprich... Das Tatsächliche Einkommen was Du erzielt hast. Ist dieses Einkommen niedriger als das was Du vorher angegeben hast, bekommst Du die Differenz zurück. Das ist sehr wohl eine gängige Methode bei Selbständigen, die aufstockend ALG II beziehen. Ob es menschenwürdig ist, bleibt dahin gestellt. Das ganze Hartz 4 System ist da fragwürdig, aber das ist nur meine Meinung. Ihr sollt Euch schon wehren, aber tut das auf einer Basis, die auch Hand und Fuss hat. Nicht nur jammern.... informiert Euch richtig! Als Tip kann ich Dir noch geben Deinen Sachbearbeiter zu kontaktieren und eine Änderungsmitteilung anzufordern. (bekommst Du auch hier im Netz zum ausdrucken) In dieser Mitteilung korrigierst Du Deine Vorläufigen Angaben zum Einkommen dann. Ich würde dabei nicht mehr als Deinen Anrechnungsfreien Betrag angeben. Vor allem dann, wenn Du gerade keine Kinder zu betreuen hast, Risiko ist.... Wenn das längere Zeit so geht, wird dich das JC dazu nötigen das Gewerbe abzumelden....

Wenn Du wegen dauerhafter Erkrankung nicht arbeiten mußt /kannst, erhälst Du doch eine Grundrente und darfst trotzdem etwas dazu verdienen.. auch wenn man nicht mehr als 3 Std. pro Tag mehr arbeiten kann..

dies scheint bei Dir nicht vor zu liegen.. eine Tagesmutter ist ja rund 8 Std, fit

wenn Du angegeben hast von dann & dann arbeitest Du , erziehlst die & die Einnahmen.. erhälst Du entsprechend eine Aufstockung.. oder Du meldest die Kinderbetreuung ab und stehst dem Arbeitsmarkt wieder zur Vermittlung zur Verfügung..

Schwerbehindert wird in Grad / Buchstaben angegeben.. dies stellt der Rentenversicherung das Versorgungsamt/Integrationsamt fest.. indem Fall erhält man einen entsprechenden Ausweis..

Um mal zum Kern der Frage zu kommen:

als Selbstständige musst du eine Einkommensschätzung abgeben - was du dort einträgst, ist - wenn man es genau nimmt - ziemlich egal, denn es kommt eh auf die abschließende Einkommenskorrektur zum Ende des Bewilligungszeitraumes an.

Wenn du mit mtl. 500 EUR Einkommen rechnest und das dem JC mitteilst, wird es das auch vorläufig anrechnen. Wenn du 1.000 EUR angibst, wird das JC 1.000 anrechnen usw. Du solltest natürlich aber schon realistisch schätzen, damit dich bei der abschließenden Korrektur (die du anhand von Nachweisen belegen musst) nicht der große Hammer trifft.

Wenn du was Verdienst und du Sozialleistungen bezieht, wird das angerechnet! Und im voraus können die eh nix machen, erst im nachhinein, ich empfehle dir Helena first von RTL unverzüglich einzuschalten...musst du Google wegen E-Mail! Das ist aber nicht rechtens was die mit dir da machen!!!

70 % sollte das heissen :)

Was möchtest Du wissen?