Zockt man noch mit über 21 Jahren Videospiele?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich bin mir sicher, dass viele ältere auch zocken wollen. Aber das Privatleben lässt es leider nur bedingt oder gar nicht mehr zu. Die Freundin oder Frau meckert rum, so bald man zwei Minuten zockt *grummel*

Je älter man wird, desto mehr Verpflichtungen hat man, die man leider auch wahrnehmen muss ;-) Arbeiten, Haushalt etc....

Aber ich nehme mir fest vor, egal, was andere dann sagen, dass ich dieses Jahr wieder etwas zocken werde, nachdem ich mein Abi endlich nachgeholt habe :D Drei Jahre Entzug sind schon nicht einfach^^

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen:

Ich habe bis ca. 26 viel, sehr viel WoW und Skyrim gezockt. Dann aber aus familiären Gründen aufgehört.

Jetzt bin ich 32. Damals in Wow kannte ich auch viele Ältere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt gar nicht :) Ich bin bald 22 und habe in meinem Umfeld (IT-Branche) sogar viele Kollegen die deutlich älter sind und zocken ;) Das geht noch wunderbar und macht riesen Spaß !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich zocke aktiv BnS und habe bei mir in der Gilde einige Spieler über 40 bis 50 jahre. Also nein, wenn es dir Spaß macht spiel doch weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn kaum wen, der unter 21 ist und viel zockt. Dafür kenn ich verdammt viele Leute um die 30 -inklusive mir und meinem Mann - sie täglich am PC zocken. Meistens MMORPGs, relativ oft auch Shooter. Und mir machts noch genausoviel Laune wie vor 10 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich bin 28, und zocke eigentlich immer noch. Nur nicht mehr so viel wie früher, und auch kaum neue Spiele. Gerade spiel ich ab und zu Symphony of the Night. Davor wars Breath of Fire 3. Altes zeug halt. (=

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ich nur sagen, "jedem das seine". Wenn die Leute Spaß am zocken haben, sollen sie zocken. Manche schrauben an Autos oder sonst was. Ich kenne z. B. einige die schon Ü30 bzw. Ü40 sind und immernoch zocken. Ist eben ein Hobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst Du darauf? Zocken wird mit dem Alter immer geiler, weil ja auch die Spiele und die Hardware immer besser werden. Da kann man sich auch mit 30 oder 40 noch nen lustigen Feierabend mit machen, wenn die Kinder im Bett (oder im Internat) sind :-).

Als Schüler hat man doch heute kaum noch Knete um sich Neuheiten leisten zu können. Klar, da zockt man dann vermutlich eher die Gratis- oder Indi-Titel über Steam, aber Geld für Neuheiten hat man doch erst übrig, wenn man mit der Ausbildung oder dem Studium durch ist.

Beispiel: Schau mal die neuesten Konsolengeneration und die Spielepreise an. Dann nochmal die neueste Grafikkarte, und dann guck mal in Dein Sparschwein. Was davon kannst oder möchtest Du Dir leisten :o)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ich aus Erfahrung (eigener und aus den Menschen in meinem Umfeld) sagen, nein das stimmt nicht. Oft  verschieben sich mit dem Alter nur die Prioritäten im Leben so das man seine Zeit eher in andere Tätigkeiten Investiert und seltener ins Zocken. Das kommt dann aber nicht davon das es langweilig wird und heißt nicht das man das ganz sein lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen das macht jeder so wies ihm Spaß macht. Ich für meinen Teil zocke mit Wonne die guten alten NES und SNES-Spiele aus meiner Kindheit ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das kommt nicht auf das Alter darauf an. Entweder man hat es im Blut oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilinalta
14.03.2016, 15:16

Seh ich auch so. Einmal Zocker, immer Zocker, völlig egal, wie alt.

0

Was hat das Alter mit den Interessen zu tun? 
Interessen kommen und gehen, manche Interessen behält man länger oder gar immer und andere nicht.

Es kann sein, dass es für dich langweiliger wird, es kann aber auch das Gegenteil geschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar wieso auch nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur 20% aller Gamer in Deutschland sind unter 20 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele sagen zocken wird mit dem altern immer langweiliger

Nicht unbedingt. Aber spätestens in diesem Alter sollte man gemerkt haben, dass es Wichtigeres und Sinnvolleres gibt.

Wobei ich offen zugebe, dass ich gelegentlich eine Runde Windows-Solitär spiele. Doch das meinst du vermutlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
14.03.2016, 15:21

man kann auch mit freunden spielen 

oder auf homepartys karaoke anschmeissen ist immer für nen lacher gut und unterhaltung pur also wieso nicht

0

Was möchtest Du wissen?