Zivilklage gegen deliktsunfähigen sinnvoll?

5 Antworten

Du musst hier Strafrecht und Zivilrecht auseinanderhalten. Auch wenn der psychisch Kranke nicht deliktfähig ist, so dürfte er doch in den allermeisten Fällen schadensersatzpflichtig sein, denn ein Verschulden liegt wohl zweifellos vor.

Viel gravierender ist die Tatsache, dass er kein Geld hat. Du kannst letztlich nur dort etwas holen, wo auch etwas da ist.

Evtl. wäre die Klage aber doch nicht sinnlos, da die Verjährung somit von 3 auf 30 Jahre ansteigen würde. Falls der Kranke dann aufgrund einer Erbschaft oder Ähnlichem doch mal zu Geld kommt, kannst du immer noch zuschlagen.

1

Das wird ihn aber nicht abhalten. Er kann ja dann straffrei weitermachen. Auf das Geld verzichte ich..wenn er aufhört.

0
1
@antonialisa221

Nein er ist so krank, dass er nicht weiß was er anrichtet. Das ist das schlimme. Schadenersatz muss doch nur jemand leisten, der deliktsfähig ist. Kinder und schwer psychisch kranke können für ihr Verhalten nur dann strafbar gemacht werden..wenn sie ihrer Schuld bewusst sind. 

0
46
@antonialisa221

Ich sehe gerade, du willst auf Unterlassung klagen. In diesem Fall wäre es natürlich hilfreich, alle Informationen zu haben. Ich ging bisher davon aus, du möchtest eine zivilrechtliche Forderung durchsetzen.

0
1
@antonialisa221

Wenn jemand krank ist. Ist das ja kein Verschulden. Man entscheidet ja nicht selbst krank zu werden.

0
1
@Interesierter

Habe schon strafrechtlich versucht. Keine Chance. Schuldunfähig. Nun möchte ich, dass er mich aufhört zu kontaktieren. Unterlassungsklage. Er bildet sich aber ein, dass ich ihn liebe.  Mir wurde aber gesagt von der Polizei, dass er auch nicht so einfach in der Klappse landen wird. Da er nicht gewalttätig ist. 

0
50
@antonialisa221

Wie im anderen Text geschrieben, ist hier wahrscheinlich auf dem Rechtsweg keine Lösung möglich. Da bleibt nur Umziehen und Telefonnummer wechseln.

0

bringt eine Ziviklage gegen einen psychisch kranken was?

Nein. Jedenfalls in 99% aller Fälle nicht, zumal hier schon zu bezweifeln wäre, ob es überhaupt zu einer Verhandlung käme.

Also wenn ziemlich sicher ist, dass er aufgrund seiner Psyche zum Zeitpunkt deliktsunfähig war?

Nein.

Im Kontext geht hervor, dass es sich hier um eine Unterlassungsklage respektive Erwirkung eines Kontaktverbotes geht. Bei jemandem mit einer ernsthaft diagnostizierten Bewusstseins- oder Wahrnehmungsstörung dürfte jede zivilrechtliche Klage von vorneherein aussichtslos sein; da wird jeder Richter abwinken.

Tatsächlich ist der Mensch (dann) ja auch krank. Man kann ihm nun ergo die aus seiner Krankheit erwachsenden Störungen nicht schuldhaft zurechnen. Das Problem ist m.E. auf dem Zivilrechtsweg nicht zu lösen; hier wäre eher zu prüfen, ob auf diagnostischem / gutachterlichem Weg nicht eine Betreuung oder Einweisung erforderlich wird von Amts wegen.

Das ist ein höchst komplexes Gebiet, und ein Konfliktfeld zwischen rechtsstaatlichem Schutz desjenigen, der das Kontaktverbot oder die Unterlassung erwirken möchte, und den Persönlichkeitsrechten des Kranken, der nun für seine Krankheit auch nichts kann.

Man muss leider anmerken, dass es tatsächlich (selbst erlebt) Fälle gibt, in denen z.B. Telefonterror durch Anrufe zu jeder Tages- und Nachtzeit durch jemanden mit einer Persönlichkeitsstörung nicht straf- oder zivilrechtlich verfolgbar oder zu unterbinden waren - mit genau dem Grund, dass der Täter (bekannt) für seine Taten schuldunfähig war, jedoch nicht in dem Maße, dass eine Zwangseinweisung rechtsstaatlich angemessen gewesen wäre. Vorschlag des STA seinerzeut: Legen Sie sich eine geheime Telefonnummer zu.

Das kommt auf den Klageinhalt an. Was willst du denn einklagen?

1

Unterlassungsklage. 

0
66
@antonialisa221

Das wird nicht viel bringen, kommt aber auf den tatsächlichen Geisteszustand an. Wenn er die Klage oder das Urteil nicht verstehen kann/könnte, bringt es auch nix. Wenn er entsprechende Gutachten hat, wird die Klage vielleicht gar nicht zugelassen.

2

gibt es sterbehilfe für psychisch kranke? wenn ja in welchem land ist das möglich?

ich leide an starken depressionen,borderline,angsstörung und mein leben ist die reinste qual, jahrelange medikamentenumstellungen ohne erfolg. ich kann und will nicht mehr. ich suche nach einer organisation die sterbehilfe bei psychisch kranken macht. weiss jemand was???

...zur Frage

Ist in Deutschland brutale Notwehr unerwünscht?

Hallo,

in einer alten Folge von Galileo ging es um das Thema Selbstverteidigung. Eine Abwehrtechnik war unter anderem der Schlag auf die Kehle/Nacken, da dies tödlich enden kann, war empfohlen worden diese Technik nur gegen z.B. mit Messern Bewaffnete anzuwenden. Ich frag mich langsam, ob dieser Tipp eher vergessen werden sollte. Wenn man in den Nachrichten so liest, werden zahlreiche rauere Selbstverteidiger angeklagt. In der Zeitung stand zuletzt von einem psychisch Geschädigten, der in einem Supermarkt wütend geworden war, weil er erfuhr das sein Handyguthaben alle war. Er schnappte sich eine Weinflasche (ohne sie zu kaufen) und machte seinen Ärger weiter Luft und bedrohte die Angestellte. Dann kamen 3 Männer in den Supermarkt, prügelten auf ihn ein, fesselten ihn an einem Baum. Später wurde die Polizei gerufen. Gegen die 3 läuft nun ein Strafverfahren. Wenn ich mir das so durchlese, will ich nicht wirklich im Notfall wehren und jemanden auf den Hals schlagen, der ein Messer besitzt...Ist es sogar in Deutschland eher normal ein Opfer zu sein statt versuchen den Helden zu spielen oder sich zu wehren?

Danke schon im Voraus für zukünftige Antworten.

MfG

tommygilbert

...zur Frage

Welche Chancen gibt es für einen ÄvPS'ler?

ÄvPS = ängstlich - vermeidende Persönlichkeitsstörung, also Menschen, die krankhafte Angst vor sozialen Situationen haben und jeder Menschenkontakt als psychisch quälend empfunden wird. Welche Berufsmöglichkeiten gibt es, mit Abitur? Bietet der Staat irgendwelche Vorteile für den kranken Menschen? Die Persönlichkeitsstörungen, vor allem die ängstlich-vermeidende, sind fast unheilbar. Man müsste sich extrem lange therapieren lassen und selbst da ist keine Garantie, dass man davon geheilt wird, denn es ist sozusagen fast Teil der Persönlichkeit und einfach eine Krankheit. Wenn man die offizielle Diagnose hat, kann man da irgendwas machen?

...zur Frage

Hilfe post vom Gericht Vollstreckungsbescheid?

Ich war vor knapp 3 jahren bein Zahnarzt und habe meine krankenkassenkarte vergessen zu zeigen. Habe nie eine Mahnung bekommen da ich umgezogen bin. Damals war ich noch Familienversichert da ich minderjährig war. Mittlerweile bin ich 20 und habe vor 3 wochen post vom Gericht bekommen ein mahnbescheid darauf hin bin ich sofort zur Zahnärztin gefahren und habe mich auf eine monatliche rate mit ihr vereinbahrt und sie meinte wenn ich nicht zahle gibt sie das sofort wieder ans Gericht. Ich würde noch einen ratenvereinbahrungsplan zugeschickt bekommen. Jetzt sind 3 Wochen vergangen und ich habe keine Post bekommen wollte nächste woche zu ihr hin und nachfragen. Heute guck ich in den Briefkasten VOLLSTRECKUNGSBESCHEID. Meine Vorgeschichte , nun zu den fragen. Was genau hat das zu bedeuten ? Da steht keine frist drauf. Kann ich noch zu ihr fahren und das direkt Bezahlen ? Oder ist es dafür nun zu spät. Kommt der Gerichtsvollzieher jetzt obwohl es kein Vollstreckungstitel ist. Die wichtigste Frage: STEHE ICH JETZT NEGATIV IN DER SCHUFA ? Und wenn ich es sofort bezahle würde der eventuelle negative Eintrag wieder rausgenommen und die schufa währe als wenn da nie ein negativer Eintrag war ? Es handelte sich um 140€ mitlerweile sind es 190€

...zur Frage

Was bedeutete Artikel 138 WRV (heute noch gültig)?

Was bedeutet "durch die Landesgesetzgebung abgelöst"? Sind damit die Bundesländer oder die Bundesrepublik Deutschland (bzw damals die Weimarer Republik) gemeint? Und wodurch abgelöst? Deute ich das richtig, wenn das ein Verfassungsauftrag zur quasi Abschaffung der Staatsleistungen ist?

Vielen Dank für Eure Hilfe. Hier sind die entsprechenden Artikel:

Art. 140
Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.
Artikel 138 WRV
(1) Die auf Gesetz, Vertrag oder besonderen Rechtstiteln beruhenden Staatsleistungen an die Religionsgesellschaften werden durch die Landesgesetzgebung abgelöst. Die Grundsätze hierfür stellt das Reich auf.
...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Ordnungswidrigkeit und Rechtswidrigkeit?

Hallo, Ich brauche dringend Hilfe! 😓 Wer kann mir den Unterschied zwischen Ordnungswidrigkeit und Rechtswidrigkeit möglichst einfach und bestenfalls mit einem Beispiel erklären? 😕 Danke schonmal im Voraus! 😁 LG korbluma

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?