Zivilfahrzeug mit Blaulicht möchte mich (PKW) anhalten - bin ich berechtigt notruf zu wählen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wer soll dich daran hindern? Allerdings wenn die Polizisten das sehen, bekommst du gleich noch ein Strafmandat dazu. Telefonieren während der Fahrt ist verboten.

Wenne 28.01.2013, 19:13

Die Frage zielt wohl eher darauf, woran man erkennt ob es sich wirklich um Polizei handelt oder ob es sich um Personen handelt die eher auf der anderen Seite des Gesetzes stehen.

1
TalentlosHoch3 10.05.2016, 20:04
@Wenne

Wenn man abwartet und schaut, ob es wirklich die Polizei ist, hah.

0

Die Polizei mit Blaulicht verfolgt dich nicht um dich anzuhalten. Die wollen schlicht und ergreifend vorbei. Wenn sie dich anhalten wollen dann überholen sie dich und zeigen dir die Kelle. Dann setzen sie sich vor dein Fahrzeug und lotsen dich zu einem geeigneten Platz. Das ist die offizielle Vorgehensweise bei allgemeinen Kontrollen. Alles andere ist keine Polizei.

Sollten sie doch hinter dir fahren und versuchen dich anzuhalten dann nur weil du auf der Flucht bist. Aber das ist auch kein Problem. Eine Polizeisperre wirds später richten.

Deine Paranoia dürfte dich teuer zu stehen kommen :-O

Hinter dir bleibend, fordern sie dich zum Platzmachen auf, überholend mit Kelle oder Anzeige "Polizei bitte folgen" zum Anhalten.

Da hält man besser an, lässt sich die Dienstausweise zeigen und ruft bei deren Dienstelle an.

G imager761

Nur wenn Du über eine Freisprechanlage verfügst, darfst Du während der Fahrt telefonieren.

helplessfame 28.01.2013, 19:07

den NOTRUF wählen nur mit einer Freisprechanlage ?!

1

Halt an lass Motor laufen guck Sie dir an , frag nach Dienstausweis und wenn was nicht passt mach doch die Fliege. Waren es aber keine Gauner könntest du einen ziemlich guten Anwalt brauchen um dich rauszuboxen. Das wäre dann wohl Widerstand gegen Staatsgewalt

freede 28.01.2013, 19:08

An dieser Antwort stimmt leider nix!

1

Du bist verpflichtet anzuhalten!

Normalerweise darfst du dabei bis zu einer geeigneten Stelle fahren und musst nicht sofort halten. Das bedeutet aber nicht mehrere Kilometer sondern max. ein paar hundert Meter.

Wenn du nicht hälst ist das erstmal eine Owi (Tatbestand 136606 - Nichtbefolgen des Haltezeichens eines Polizeibeamten). Es würde aber folgendes passieren:

  • entweder werden weitere Streifenwagen (zivil oder blau/silber) hinzugezogen und du wirst dann unsanft gestoppt, oder
  • die Zivilstreife wird dich alleine zwangsweise stoppen.

Die folgende Behandlung könnte etwas unfreundlicher sein als du es erwartest... aus Sicht der Beamten hast du ja ihre Zeichen nicht befolgt.

Normalerweise wirst du nicht an dunklen und unübersichtlichen Stellen angehalten... schon aus Grunden der Eigensicherung der Beamten.

Wenn du von Zivilen angehalten wirst müssen diese sich grundsätzliche (also bis auf wenige Ausnahmen) als pol. Beamte ausweisen. Wenn sie dies nicht tun solltest du den "Beamten" mitteilen, dass du dich erstmal vergewisserst dass es sich um echte Polizisten handelt. Dazu rufst du über 110 an.

Echte Polizisten haben dafür Verständnis. Wenn die Beamten sich ordnungsgemäß ausgewiesen haben musst du den weiteren Anweisungen folge leisten (soweit rechtmäßige Maßnahme). Tust du das nicht können die Maßnahmen mit Zwang durchgesetzt werden. Wehrst du dich dagegen machst du dich nach § 113 StGB strafbar. Die Problematik dabei... es gibt verschiedene Polizeiausweise in Deutschland... du musst dich aber darüber informieren wie die aussehen, damit du erkennen kannst ob der Ausweis echt ist oder nicht.

Komplexes Thema... kurz gesagt: Du darfst den Notruf wählen wenn du Zweifel an der Kontrolle hast. Anhalten musst du aber erstmal.

Wenne 28.01.2013, 19:45

"...Die Problematik dabei... es gibt verschiedene Polizeiausweise in Deutschland... du musst dich aber darüber informieren wie die aussehen, damit du erkennen kannst ob der Ausweis echt ist oder nicht..." <-- Das ist nun wirklich ein großes Problem.
Mal Hand aufs Herz:
Wie viele Autofahrer wissen wie ein solcher Dienstausweis tatsächlich aussieht bzw. können die Echtheit eines ihnen vorgehaltenen Ausweises tatsächlich beurteilen? Ich würde mal behaupten die Prozentzahl geht da eher gen 0.
Wenn es dazu noch unterschiedliche Dienstausweise in Deutschland gibt, dann ist die Zahl derer, die sämtliche kennen wohl noch geringer.
Ob man deswegen aber eine Leitung des Notrufes blockieren sollte oder ob es genügt nach der Nummer der Dienststelle zu fragen um dort anzurufen ist eine andere Sache.
Sollten es wirklich Personen sein, die in 'verbrecherischer Absicht' handeln, haben die wohl keine Festnetznummer, die sie für solche Fälle für sich 'reserviert' haben. Eine Dienststelle die nur über eine Handynummer erreichbar wäre, wäre mir erst einmal sehr suspekt.

0
Mau00 28.01.2013, 20:35
@Wenne

Wie oft kam es denn in den letzten Jahren vor, dass falsche Polizisten in einem echten zivilen Polizeiauto Leute aufgehalten haben? Ich Verrats dir: GAR NICHT!

Also ist deine Paranoia völlig unbegründet!

0
Wenne 28.01.2013, 20:54
@Mau00

Und woher weißt du dass es sich um ein echtes Zivilfahrzeug der Polizei handelt? So ein blaues Rundumlicht kann man einwandfrei bei vielen Händlern im Internet kaufen. Dass man es nicht einsetzen dürfte, das steht auf einem anderen Blatt.
Das Vertrauen in alles was nach Polizei aussieht haben auch andere Kreise schon lange für sich ausgenutzt.
Slche Fälle hat es, auch wenn du es anscheinend noch nicht mit bekommen hast, schon öfter gegeben, dass als Polizei getarnte Verbrecher/Betrüger harmlose Autofahrer wegen vermeintlichen Verkehrsdelikten abgezockt haben.
Nur mal ein Beispiel - schnell mit Google und den Suchbegriffen 'falsche Polizitsen zivil' gefunden:
http://www.merkur-online.de/lokales/freising/falsche-polizisten-kassieren-1505094.html
Und da steht noch viel mehr an Suchergebnissen. ;-)

0
Mau00 28.01.2013, 21:05
@Wenne

Weil man ein echtes Zivilfahrzeug kennt! (Ich zumindest) Außerdem sind die Leute selber schuld, wenn sie so blöd sind und zahlen! Dafür gibt es Überweisungsträger bzw. eine VmZ! Und wie gesagt kam es noch nie vor, dass falsche Polizisten in nem echten Auto unterwegs waren! Dann könntest du auch sagen, dass du bei einem uniformierten Auto auch nicht mehr stehen bleibst und erst mal 110 anrufst, weil es könnte ja jemand sein Auto so lackiert haben und sich ne Uniform besorgt haben. Das ist doch Schwachsinn!

0
Mau00 28.01.2013, 21:13
@Wenne

Das Teil gibt es seit Jahren nicht mehr! Höchstens noch in der DDR! Die neuen Blaulichter sind alle LED Lichter und mehr Blitzer, aber definitiv kein Rundumlicht mehr, dass sich dreht!

0
Wenne 28.01.2013, 21:15
@Mau00

Na, du ist aber ein Schlauchen. Dann sag uns doch mal woran du ein echtes Zivilfahrzeug der Polizei erkennst.
Es geht ja schon lange nicht mehr um das Weiterfahren, sondern darum dass man sich in einem solchen Fall auch Rückversichern darf ob alles seine Richtigkeit hat.

0
Wenne 28.01.2013, 21:18
@Mau00

"Das Teil gibt es seit Jahren nicht mehr! Höchstens noch in der DDR..."
Das Amazonangebot ist aktuell - also gibt es sie noch!
Was es schon seit Jahren nicht mehr gibt, das ist die DDR! Da scheint wohl einiges an Geschichte an dir vorbei gegangen zu sein. ;-P

0
Mau00 28.01.2013, 21:23
@Wenne

Das gibt es nicht mehr im Polizeieinsatz! Hättest du eigentlich begreifen müssen, nachdem du ja so schlau bist......

Dass es die DDR nicht mehr als eigenes Land gibt (leider) ist mir auch klar! Aber sie existiert immer noch in den Köpfen und selbst viele DDRler wünschen sie sich zurück! Mal abgesehen vom Rest der Bevölkerung! EoD

0
Mau00 28.01.2013, 21:26
@Wenne

Finds selber raus! Stichwort Antenne....

Ich hoffe ich halt dich irgendwann auf...... Weil die 40€ fürs telefonieren am Steuer nehm ich gern noch extra mit! EoD

0
Wenne 28.01.2013, 21:31
@Mau00

Wie viele wissen dass das Rundumlicht im Polizeieinsatz nicht mehr existiert? Komm doch einmal von deinem Trip herunter, dich als Standard anzusehen.
Tatsache ist doch dass eben das Unwissen der meisten solchen Betrügern die 'Arbeit' sehr stark erleichtert. Hinzu kommt noch das Vertrauen in alles was nach Polizei aussieht.
Die Diskussion ob die DDR wieder zurück kommen sollte lassen wir eher. Das ist ein völlig anderes Thema.

0
Wenne 28.01.2013, 21:39
@Mau00

Auch eine Antenne kann man faken und aufs Auto montieren - das ist noch lange kein eindeutiges Indiz.
Übrigens sind solche Betrüger meist nicht 'auf der Brennsuppe daher geschwommen' und wissen wie sie ihr Fahrzeug möglichst echt erscheinen lassen.

0
freede 29.01.2013, 10:40
@Wenne

Also für den Normalbürger ist das wirklich nicht leicht zu erkennen ob es sich um ein "echtes" Zivilfahrzeug handelt oder nicht.

Deshalb kann man sich sehr wohl durch einen Anruf rückversichern... auch über 110.

0
Nils2 05.04.2013, 16:05
@Mau00

Fachmann.

Die Antenne meines Autos ist fast so lang wie die Funk-Antenne eines baugleichen Polizei-Zivilfahrzeugs. Du erkennst den Unterschied auf ein paar cm genau? Beachtlich.

Wie lang sind denn die Antennen von Digitalfunkgeräten?

0

halt einfach an tür verriegeln,die zeigen dir schon den ausweis,ein überfall mit blaulicht hab ich noch nie gehört,zumindest nicht in deutschland

Kannst du machen, dann hast du gleich noch mehr Polizei an den Hacken.

Ich würde mir gut überlegen, nicht anzuhalten. Die Strafe für evtl. Geschwindigkeitsüberschreitungen oder andere Verkehrsdelikte könnte empfindlich höher ausfallen.

Auch dir dürfte es nicht neu sein, dass die Polizei auch mit zivilen Fahrzeugen unterwegs ist.

Quantenstring 28.01.2013, 19:11

Daumen hoch! Allerdings scheint es mir, kann man es ihr eh mit keiner Antwort recht machen!

0

Wenn die Kelle rechts rausgehalten wird, dann mußt Du dem Zivilfahrzeug folgen und auch anhalten, wenn die es verlangen. Die Wahrscheinlichkeit eines Überfalls auf diese Art und Weise ist äußerst gering, da auch zu auffällig für andere Verkehrsteilnehmer.

Wenn Du hältst und die Polizisten steigen aus ihrem Fahrzeug, dann hast Du das Recht darauf, dass Dir die als Erstes ihren Dienst-Ausweis von der Polizei zeigen!

Du kurbelst lediglich das Fenster herunter und fragst, was der Grund dafür ist, dass sie Dich angehalten haben.

Wenn Sie Papiere von Dir sehen wollen, vielleicht sogar einen Alkohol-Test von Dir verlagen, indem Du in das Röhrchen blasen mußt, bist Du verpflichtet dem Folge zu leisten.

Es gibt keinerlei Grund deswegen den Polizei-Notruf über das Handy abzusetzen!

Wenne 28.01.2013, 19:18

Vielleicht sollte man nach ihrer Dienststelle fragen um dort anzurufen um sich zu vergewissern. Dafür sollten die Polizisten, wenn es denn welche sind, Verständnis und Zeit haben.

0
wagemut 28.01.2013, 20:09
@Wenne

@Wenne: Der Dienstausweis weist bereits alle wesentlichen Dienst-Merkmale auf, so dass es überflüssig ist, zusätzlich an der Dienststelle anzurufen. Die würden sich auch schönstens bedanken, wenn bei allen Zivileinsätzen die überprüften Pesonen jeweils an der Dienststelle anrufen, um zu hinterfragen, inwieweit es sich um einen "echten" Zivieleinsatz handelt. Dafür gibt es ja den Dienstausweis!

0
Wenne 28.01.2013, 20:18
@wagemut

Das Problem ist doch dass wohl die wenigsten wissen wie so ein Dienstausweis auszusehen hat und daher nicht beurteilen können, ob die 'Pappe' die ihnen da entgegen gehalten wird auch wirklich echt ist.
Besser ist es auf jeden Fall mit der Dienststelle Kontakt auf zu nehmen als eine Leitung des Notrufes mit der Frage zu blockieren. Vor allem weil der Notruf irgendwo zentral raus kommt und es da wohl weiterer Rückfragen bedarf. Die Dienststelle ist normal genau informiert wo sich die Beamten bei welchem Einsatz befinden.
Wie unten schon erwähnt: Sind es keine Polizisten und handeln in illegaler Absicht, werden die wohl nur sehr selten eine Festnetznummer haben die für solche Fälle eine Dienststelle vorgaukelt. ;-)

0
Mau00 28.01.2013, 20:32
@Wenne

Und woher willst du wissen, von welcher Diensstelle der Wagen ist? Gerade zivile Streifen haben meist Tarnkennzeichen oder es kann auch mal sein, dass Kollegen der Hundertschaften in Zivil eine Diensstelle unterstützen und dann bekommst du gar nicht raus, wer das ist! Außerdem wird dir der DGL am Telefon mit Sicherheit keine Auskunft über seine Streifen geben, weil dich das nichts angeht!

1
Wenne 28.01.2013, 20:39
@Mau00

Die Beamten werden dir mit Sicherheit die Nummer der Dienststelle sagen können, bei der sie beschäftigt sind und die braucht ja nur zu bestätigen dass es sich um eine ihrer Streifen handelt. (Anhalten und Kontakt zu den Beamten aufnehmen muss man also in jedem Fall) Wie gesagt: Sind es keine Polizisten und handeln in illegaler Absicht, werden die wohl nur sehr selten eine Festnetznummer haben die für solche Fälle eine Dienststelle vorgaukelt.
Man ist ja auch berechtigt bei der Polizei anzurufen um sich zu vergewissern, wenn mal Polizisten daheim vor der Wohnungstür stehen. Man muss sie nicht sofort einlassen, da es schon genug Fälle von falschen Polizisten gegeben hat.

0
Mau00 28.01.2013, 20:49
@Wenne

Eine Uniform bzw. bei Zivilbeamten der Dienstausweis ist Legitimation genug.

Ausserdem wenn jemand böse Absichten hat, dann wird er dir nicht lang die Chance zum telefonieren geben, sondern dich aus dem Auto ziehen oder dir ne Waffe vor die Nase halten. Und ich persönlich würd dir garantiert nicht die Nummer meiner Diensstelle geben, weil die gar keine öffentliche Nummer hat und nicht für Publikumsverkehr gedacht ist!

1
wagemut 28.01.2013, 20:56
@Mau00

Du sagst es Mau00!!!

Außerdem wird niemand, der eine böse Absicht hat, so blöd sein und ein Blaulicht auf sein Auto setzen, an dem dann auch noch sein Kennzeichen erkennbar ist.

Blaulichter ziehen bekannterweise die Neugierde der Verkehrsteilnehmer an, so dass sich die evtl. Verbrecher gleich selbst ausliefern können, denn da gibt es bestimmt den einen oder anderen Verkehrsteilnehmer, der möglicherweise erkennt, dass da was nicht stimmt, rein anhand des Autokennzeichens schon, so dass die "Kollegen" gleich per Notruf verständigt werden.

0
Wenne 28.01.2013, 20:59
@Mau00

Es geht nicht unbedingt um jene die dich aus dem Auto zerren wollen, sondern auch um jene die sich mit vermeintlich kleinen 'Strafen' bereichern wollen. Wenn dir dann die 40€ oder so egal sind, dann ist das dein Problem.
Ja, auch jene werden dir wohl keine Zeit zum Telefonieren lassen, sondern sich eher schnell aus dem Staub machen. ;-)

0
Wenne 28.01.2013, 21:02
@wagemut

Und wer weiß bitte ob es sich bei dem auffälligen Fahrzeug mit blauem Rundumlicht tatsächlich um ein Zivilfahrzeug der Polizei handelt? Wer merkt sich schon das, eventuell auch gefälschte, Kennzeichen?
Wohl die allerwenigsten der anderen Verkehrsteilnehmer, so dass die Chance enteckt zu werden relativ gering ist. Mit einem gewissen 'Restrisiko' leben die Betrüger.

0
Mau00 28.01.2013, 21:08
@Wenne

Niemand kann gezwungen werden Bar zu bezahlen! Dafür gibt es die VmZ! Außerdem darf die Polizei vor Ort nur Beträge bis 35€ Bar kassieren! Alles andere gibt ne Anzeige und kommt dann schriftlich!

0
Wenne 28.01.2013, 21:24
@Mau00

Dann kassieren die halt nur 35€ ab. ;-P
Klar kann niemand gezwungen werden bar zu zahlen, aber viele machen es, weil sie die Sache 'schnell vergessen wollen' . Da wird dann schon mal schnell die 35€-Grenze vergessen. Du gehst in deiner Argumentation immer nur von dir aus. Dass sich das aber nur mit einer Minderheit der Autofahrer deckt zeigt aber die Praxis.

0
deepadrenalin 28.01.2013, 19:45

Kein Bürger ist verpflichtet einem Alkoholtest folge zu leisten!! Wenn ein begründeter Verdacht besteht, kann eine Blutentnahme angeordnet werden. Dieser muss man dann folge leisten oder Sie wird Zwangsweise durchgesetzt. Aber dafür benötigen die Polizisten erst die Anordnung vom Richter / Staatsanwalt, weil das einen Eingriff ins persönlichkeitsrecht darstellt!

0
wagemut 28.01.2013, 20:04
@deepadrenalin

Das ist nicht richtig so! Man wird zunächst zum Alkoholtest aufgefordert (sowieso nur bei begründetem Verdacht) und darauf aufmerksam gemacht, dass man, für den Fall der Verweigerung, bei begründetem Verdacht zur Blutentnahme in die Gerichtsmedizin gebracht wird.

1
Wenne 28.01.2013, 20:10
@wagemut

Und wenn man sich verweigert, dann hat man ja schon mal selbst einen Grund für den Verdacht geschaffen. ;-)

1

Blaulicht darf in D sowieso nur die Polizei usw. nutzen. Wenn sie dich zum Anhalten bewegen wollen solltest du schon anhalten.

helplessfame 28.01.2013, 19:05

schon mal was von überfall gehört oder raser die blaulicht illegal nutzen? ;-)

0
Wenne 28.01.2013, 19:09

"Blaulicht darf in D sowieso nur die Polizei usw. nutzen..." <-- Zwischen Dürfen und Tun ist noch ein ziemlicher Unterschied! Verbrecher lassen sich sehr selten durch Gesetze und Vorschriften von etwas abhalten. Ich verstehe die Frage zum Teil sehr gut, weiß aber auch keine richtige Lösung. ;-(

0

wenn sie dich anhalten wollen, dann überholen sie dich und zeigen dir die Kelle, vielleichjt bist du ja auch nur im Weg, fahr rechts ran und lass sie vorbei.

helplessfame 28.01.2013, 19:04

auch wenn sie mir lange folgen?

0
TinaHausten 28.01.2013, 19:11
@helplessfame

mit Blaulicht werden sie dir nicht lange folgen, entweder sie wollen dass du anhältst oder sie wollen dass du Platz machst, wenn du beides nicht machst, bekommst du ein Problem

0
wagemut 28.01.2013, 19:18
@TinaHausten

@Tina Hausten: Das ist nicht richtig, ein Zivilfahrzeug der Polizei kann auch mit Blaulicht lange folgen. Ein Zivilfahrzeug mit Blaulicht befindet sich im Dienst und wird dann genauso als Einsatzfahrzeug behandelt wie ein offizieller Wagen der Polizei. Das Zivilfahrzeug der Polizei kann sogar mit Blaulicht stehen bleiben, wenn die Polizisten ausgestiegen sind um ein Fahrzeug überprüfen.

0
Oldie01 28.01.2013, 19:22
@wagemut

Ein Polizeifahrzeug wird niemals bei einer normalen Kontrolle mit Blaulicht folgen. Höchstens kurz mal leuchten lassen um auf sich aufmerksam zu machen. Da müsste sonst schon jemand auf der Flucht sein.

0

Was möchtest Du wissen?