Zivildienst gemacht.. heute 24, Wehrdienst möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt auf die Gründe an, warum Du den Wehrdienst ablehntest. Wenn Du lediglich FWDL leisten willst, wird es keine Probleme geben. Hast Du vor, eine höhere Laufbahn einzuschlagen, wirst Du im Rahmen des Auswahlverfahrens mit Sicherheit die Frage beantworten können, warum denn nun auf einmal die Bundeswehr doch eine Option für Dich ist.

Hinderungsgrund ist der Zivildienst per se nicht.

Versuch es einfach! Sicherlich wirst Du genau danach gefragt werden, was Deinen "Sinneswandel" ausgelöst hat, aber Du wirst ja für Deine Entscheidung auch gute Gründe haben.

JohannesBahr 20.11.2013, 22:24

Die Bundeswehr kann sich ihre Bewerber heutzutage ja aussuchen und das tut sie auch.

Ein ehemaliger Verweigerer dürfte da nicht sehr viel Chancen haben. Es sei denn, er bringt wehrtechnisch verwertbare Kentnisse mit wie vor einiger Zeit Wernher v. Braun. - Erscheint mir aber eher unwahrscheinlich.

0

Damit wäre ich vorsichtig, weil Du hast damals aus Gewissensgründen verweigert und heute willst Du es machen ?

Du kannst dich bei der Bundeswehr zum freiwilligen Wehrdienst bewerben. Dauert 23 Monate.

Gut, vielen Dank, wollte nur wissen ob es möglich geweaen wäre

JohannesBahr 20.11.2013, 22:26

Ich lach mich schlapp!!

Dann möchtest Du vom Bund auch gleich noch ein Softair-Spielzeug mithaben, oder?

Was es alles gibt....

1

Was möchtest Du wissen?