Zivil und Strafrecht doppelt bestraft?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, auf keinen Fall.

Das Ziel des Zivilrechts ist es nicht, die andere Partei zu bestrafen. Im Zivilverfahren geht es nur darum, einen erlittenen Nachteil wieder auszugleichen, insbesondere in Form von Schadensersatz. Der Schaden wird nur soweit ersetzt, wie der Geschädigte auch einen Schaden erlitten hat und gerade nicht darüber hinaus. punitive damages (also Strafschadensersatz), wie sie z.B. in den USA üblich sind, gibt es in Deutschland gerade nicht.

Dass der Beklagte sich im Zivilverfahren durch ein Urteil bestraft fühlen mag und der Kläger dies zum Teil intendiert ist eine andere Sache. Für die Bestrafung an sich sind aber die Strafgerichte zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Paar Schuhe.

Strafrecht behandelt das Begehen einer Straftat und ahndet diese mit Geld- oder Freiheitsstrafe sowie ggf. sonstigen erzieherischen Maßnahmen (z.B. Entzug der Fahrerlaubnis).

Im Zivilrecht werden die direkten (finanziellen) Schäden einer Handlung aufgearbeitet. Wenn du mir 10.000,- € Vermögensschaden zufügst hast du mir 10.000,- € zu ersetzen, völlig unabhängig davon ob das strafrechtlich relevantes Handeln war oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in einem Zivilprozeß wird lediglich der durch die Straftat entstandene Schaden reguliert. Eine Bestrafung findet dort nicht statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer auf den Delikt an. Der kann strafrechtlich und auch zivilrechtlich relevant sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zivilrecht  dient nicht der Bestrafung des Täters sondern hat das Ziel, dem Opfer einen angemessenen Schadenersatz zukommen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann beides sein..

In jungen jahren hatte ich eine schlägerrei dann hatte ich zivilprozeß wo es um die höhe des Schmerzengeldes ging und dann ein Strafrechtprozeß wo ich dann Sozialstunden bekommen habe :/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offiziell nicht,in der Praxis kanns so sein.Du stiehlst im Warenhaus,wirst erwischt.Die Vertragsstrafe zu zahlen ,geregelt über die Hausordnung ist Zivilrecht.Eine Geldstrafe wegen dem Diebstahl zahlen zu müssen,Strafrecht.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zivilrechtlich geht es nur um die Regulierung des entstandenen Schadens.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?