Zitternder Hund

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Legt doch Sonntags mal eine Übstunde ein, wenn der Laden geschlossen ist. Geht mit ihm rein, dann laufen ja keine Geräte und es ist ruhig. Ist er es auch, liegt die Ursache sehr wahrscheinlich in den laufenden Fernsehgeräten.

Denkt dran, wenn ihr rein geht und der Hund zittert nicht, mit Leckerlis zu unterstützen. So kannst du ihn "umpolen". Aber wirklich nur dann was geben, wenn der Hund keine Angst zeigt.

Sollte es so sein, kannst du dann langsam anfangen, die Geräusch- und Lichtkulisse zu steigern.

Ich finde es gut, daß ihr euern Hund aus dem Rennen nehmt und euch seine Reaktion nicht egal ist.

Viel Erfolg :-)

Hallo michi57319 vielen lieben Dank für Deine Antwort. Auch das mit dem geschlossenen Laden haben wir schon probiert, ohne Erfolg. Aber vielleicht versuchen wir es nochmals. Es ist einfach so schade, daß wir ihn nicht mitnehmen können. Wir hätten ihn gerne dabei - aber wenn es halt nicht geht, geht es nicht. Dann müssen die (Groß)-Eltern eben wieder 2-3 mal wöchentlich den "Enkel"Hund betreuen damit er nicht den ganzen Tag alleine ist. Die restlichen Tage ist unsere Tochter dann da und geht mit ihm Gassi und er ist nicht alleine. Ganz lieben Dank.

0
@alklama

Ach schade :-( Vermutlich fällt euch auch nichts ein, was der Hund negativ mit eurem Laden verknüpft haben könnte, sonst wärt ihr das ja sicherlich schon angegangen.

Helfen könnte noch ein Profi, der sich mit Psychologie und Verhalten auskennt.

0

es kann auch gesundheitliche gründe haben oder es ist dem tier zu kalt. das kann man selbst alles nicht bemerken. wenn das ausgeschlossen ist, ist hier ein trainingsplan der immer funktioniert. manchmal sofort, manchmal sogar erst nach jahren. es ist anfangs für den hund sicher nicht sehr angenehm, aber er gewöhnt sich dran. zuerst aber will ich noch sagen: es gibt auch rassen die oft ohne grund zittern, vor allem chihuahuas. ich glaube bei euch ist es das, dass der hund angst hat oder verunsichert ist. hier der plan:

  1. nehmt den hund mit zum laden (am besten laufen, nicht autofahren). sobald er zittert stehen bleiben, bis er aufhört. nicht ansprechen und nicht streicheln oder anfassen. einfach warten. wenn er sich beruhigt hat weiter laufen.
  2. so auch bis durch die tür. am besten wenn noch keine kunden da sind, wenig leute und alles still und die fernsehgeräte aus. wieder warten bis er ruhig ist. dann z.b. streicheln oder leckerlie.
  3. Nun kann man die Fernsehgeräte an machen. erst eins. am besten nur bild und ohne ton. wieder erst weiter machen wenn der hund ruhig ist. auch streichel oder leckerlie dann. dann den ton immer lauter. wenn der hund wieder zittert oder jault o.ä. einfach warten. manche hunde brauchen eben länger. dann immer lauter machen wie es auch sonst wäre. dann andere geräte einschalten. erst bild, dann ton, dann lauter, dann das nächste gerät. das dauert vielleicht in extremfällen sogar stunden aber hilft auf jeden fall.

und das wiederholt man täglich ein mal. der hund muss lernen das der laden ein ort der ruhe und entspannung ist. wenn man ihn streichelt, lobt oder ihm leckerlies gibt wenn er "angst" hat, dann verstärkt das dieses verhalten und sagt: das was du tust ist genau richtig.

der hund braucht vielleicht eine weile um das zu verstehen und er wird an dem verfahren sicher keine freude haben, aber es ist wie z.b. eine impfung: ZU SEINEM EIGENEM WOHL.

viel glück

Für weitere Fragen: email: puschel-bella-und-co@web.de facebook: Stefi DiDi instagram: puschel_bella_und_co website: puschel-bella-und-co.de.tl

Hallo stefididi, vielen lieben Dank für deine Antwort und den Plan. Wir werden das probieren und hoffen, daß sich unser Hund (Labrador) gewöhnen kann. Werde mich in den nächsten Wochen mal melden. Gruß alklama

0

Ich denke mal das der Hund Angst hat.

Vielen Dank für die Antwort. Das denken wir ja auch aber.. wie könnten (und hier liegt die frage tatsächlich auf KÖNNTEN) wir da dem Hund helfen daß er die Angst überwindet??

0
@alklama

Wieso soll/muss der Hund mitkommen ? Du hast doch schon geschrieben, dass ihr ihn nicht mehr mitnehmen wollt, wegen den Strapazen. Akzeptiert es einfach wenn er nicht unbedingt dort hin muss, denn er wird sich, egal was ihr auch tut da nie so richtig wohl fühlen...lg

0
@olsen

Hallo olsen, danke für die Antwort. Wir wollten unseren Hund eben nicht alleine den ganzen Tag zu Hause lassen oder - so wie jetzt - ihn 2 - 3 mal die Woche zu den (Groß)-Eltern geben. Wir wollten ja einen Hund. Aber du hast wahrscheinlich recht - wohl wird er sich im Geschäft nicht fühlen. Wir werden jetzt nochmals versuchen mit ihm ins Geschäft zu gehen, ohne daß die Geräte an sind und wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Lieben Dank für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?