Zittern beim aufstehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter der Decke ist es warm und gemütlich, sobald du aufstehst verschwindet die Wärme, selbst wenn es im Zimmer nicht kalt ist.

Dünnere Decke nehmen oder gleich direkt nach dem Aufwachen anziehen. Noch im Bett halb unter die Decke gekuschelt.

Oder du machst etwas Frühsport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zitterst weil es unter deiner Decke wärmer ist. Das heißt, das du am besten den Raum erwärmst, oder du nimmst eine Decke die nicht so warm hält ^^

lg assmuss98

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princessll
14.09.2016, 06:28

Ja eben. Der Raum ist ja nicht kalt im Winter, da die Heizung ja an ist.

0
Kommentar von corinna123456
14.09.2016, 06:29

Das bringt bei mir garnichts

0
Kommentar von assmuss98
14.09.2016, 06:30

dann solltest du vielleicht mal versuchen, eine Decke zu benutzen die nicht so Wärmt, vielleicht auch eine Tagestecke. kannst du mal probieren

0

Ich habe das auch,kann mir aber auch nie erklären woher das kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princessll
14.09.2016, 06:27

Ich würde denken das es wegen der Wärme unter der Decke ist und dann beim aufstehen wird die dann kälter.. Ach keine Ahnung, ich mein es ist ja im Winter in den Räumen nicht viel kälter da wir ja eine Heizung haben.

0

Was möchtest Du wissen?