zittern bei Aufregung und schwierigen Situationen, ehemaliger Marihuana Konsument.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den Situationen, die du genannt hast, wird Adrenalin ausgeschüttet, ein Stresshormon. Es ist normal, dass man davon anfängt zu "beben" und einen schnellen Herzschlag bekommt. Vor körperlichen Auseinandersetzungen ist das absolut normal. Möglicherweise sind deine Hormonspiegel noch ein wenig durcheinander nach dem Aufhören. Das ist möglich, vor allem wenn du lange, täglich und viel gekifft hast. Und darum zeigst du diese Stressreaktion recht stark auch bei nicht sonderlich ernsten Angelegenheiten. Wie wars denn, bevor du gekifft hast, oder bevor du aufgehört hast? Vielleicht ist das völlig normal bei dir und hat mit dem Kiffen gar nichts zu tun.

7

Bevor ich mit dem Dreck angefangen habe, hatte ich so etwas eigentlich nie nichtmal nach oder vor Streitigkeiten mit körperlichen Folgen ^^. Und auch zu Anfang des Konsums habe ich so etwas nicht bemerkt. Ich habe über Ca. 6 Jahre gekifft und Ca 4 davon täglich mit kurzzeitigen Pausen von ein paar Wochen, damit es wieder knallt. . . . . Kann davon auch mein starkes schwitzen kommen? Kann Sport helfen die Dauer bis es wieder verschwindet zu verkürzen?

0
7

Bevor ich mit dem Dreck angefangen habe, hatte ich so etwas eigentlich nie nichtmal nach oder vor Streitigkeiten mit körperlichen Folgen ^^. Und auch zu Anfang des Konsums habe ich so etwas nicht bemerkt. Ich habe über Ca. 6 Jahre gekifft und Ca 4 davon täglich mit kurzzeitigen Pausen von ein paar Wochen, damit es wieder knallt. . . . . Kann davon auch mein starkes schwitzen kommen? Kann Sport helfen die Dauer bis es wieder verschwindet zu verkürzen?

0
39
@DerTim90

Ja, man hört oft von vermehrtem Schwitzen bei "entzügigen" Dauerkiffern.

Vielleicht hast du früher nicht so genau auf diese Stressreaktionen geachtet? Ich für meinen Teil habe schon früher als Kind (als es noch oft zu Reibereien kam) deutlich gemerkt, wie ich bei Streiterein anfing zu zittern etc.

Warte noch einige Wochen ab und guck, wie es sich entwickelt.

Sport ist bei sowas nie contraproduktiv, also definitiv einen Versuch wert.

0

Mit der Zeit geht das wieder weg, dein Körper brauch seine Zeit, bis er die Droge nicht mehr braucht. Allerdings wird das erstmal eine Zeit dauern. Wie schon gesagt, die Dosis macht das Gift.

Sind relativ normale Erscheinungen, die Cannabisinduziert sein können. Warte noch 2-3 Monate mindestens. Dann macht es Sinn, falls es noch da ist und dich das immer noch stört, da mit nem Therapeuten mal näher hin zu schauen.

7

Meinst du einen Psychologen?

0
36
@DerTim90

ja, meine ich. Schaden kann es sicherlich nicht. Und helfen könnte es gut, wenn du nach 2-3 Monaten noch solche Symptome hast. Das THC kann Dinge auslösen, auch wenn es nicht mehr direkt wirkt, wie in den ersten 4-6 Wochen nach dem letzten Konsum.

1

Ständiges Zittern bei Referaten?

Hallo :) Ich habe ein sehr, sehr großes Problem und zwar das übermäßige Zittern bei Referaten. Es ist nicht wie bei anderen, dass die Hände etwas zittern, weil sie etwas nervös sind, bei mir ist es um ein Vielfaches schlimmer. Ich halte die Blicke der Schüler einfach nicht aus und mein Körper beginnt richtig zu zittern, so, dass man es sogar von 100 Metern wahrnehmen würde. Das schlimmste ist mein Kopf. Also, wenn ich jemanden in die Augen blicke, während ich referiere und ich mich wie aus dem Nichts unwohl fühle, beginnt auch dieser zu zittern und das ist mir sooo unangenehm und peinlich, weswegen ich dann noch mehr zittere. Bitte macht euch nicht lustig, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Das nächste Referat steht in zwei Tagen an und wenn ich nur daran denke, pocht mein Herz wie wild. Ich habe Angst, dass etwas nicht mit mir stimmen könnte, weil diese Nervosität schon so übertrieben ist, dass sie kaum in Worte zu fassen ist.

Bitte helft mir! Ich habe so eine panische Angst for diesem Referat.

...zur Frage

Mein Chef beleidigt mich?

Guten Tag,

ich habe ein Problem. Mein Chef hat mich heute beleidigt. Ich habe ein ehr freundschaftliches Verhältnis zu ihm (wir sind eigentlich ein sehr offenes Team) und haben auch eine Whatsapp Gruppe (in der es eigentlich auch nur um private Dinge geht) mit anderen Mitarbeitern. Leider sind mir in letzter Zeit häufiger Fehler auf der Arbeit passiert was mir auch selber unangenehm ist (Privat läuft es nicht so gut, das weiß mein Chef auch). Wenn es Probleme gab konnte ich auch immer mit meinem Chef darüber reden.

Heute gab es aber eine heilke Situation. Ich hatte etwas nicht richtig vorbereitet, wodurch mein Chef Streit mit einem Kunden hatte (ich hatte Urlaub den Tag). Er schrieb daraufhin in die Mitarbeitergruppe (Originalzitat) "Danke (*** mein Name) das ich wegen dir schon zum zweiten mal Streit mit einem Kunden hatte, danke dafür. Mir war das so unangenehm, ich habe mich sofort entschuldigt per Nachricht (an sein Telefon ging er nicht), habe aber auch klar gesagt das soetwas nicht vor den anderen besprochen werden soll und die Gruppe einschließlich privaten Zwecken dient. Daraufhin hat er geschrieben : "Also erstmal ein schönes F*CK DICH und jetzt versuch dich nicht rauszureden...(danach noch sämtliche Vorwürfe anderer Art). Daraufhin habe ich erneut geschrieben das es mir leid tut, er aber das nächste mal so etwas nicht so offen preisgeben soll. Dann schrieb er nur: Ein nächstes mal wird es nicht geben...

Ich bin total schockiert und weiß nicht was ich nach meinem Urlaub machen soll, droht er mir mit einer Kündigung? Keiner der Kollegen meldete sich zu Wort (keiner will sich ja mit dem Chef anlegen). Ich möchte eigentlich nicht zum Betriebsrat gehen, weil es ein recht großes Unternehmen ist und das schnell die Runde macht. Den Arbeitsplatz wechseln geht auch nicht so einfach, ich befinde mich in einer Ausbildung.

Was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

was kann ich gegen das Zittern tun und warum zittere ich?

Huhu :)

Ich hatte die Woche 2 Referate in der uni. Und hab wahnsinnig gezittert obwohl ich nicht sonderlich aufgeregt war. Das nervt mich total. Früher hab ich referate richtig gern gemacht und auch diese Woche hab ich mich eigentlich darauf gefreut.

Das ist jetzt mein erstes Semester in dem ich Medikamente nehme. Seroquel 150 mg, Venlafaxin 225mg und 25mg Valdoxan. Auch ohne Aufregung zittere ich. Das ist quasi mein Normalzustand. Aber wenn dann noch ein mini bisschen Aufregung dazu kommt ist es richtig schlimm :(

Liegt es an den Medikamenten?

Vielleicht liegt es auch am Kreislauf.. habe Narben an den Armen die ich in der Uni mit langer kleidung verdecke. Das ist dann natürlich Recht warm im Sommer. Aber beim vorletzten Vortrag habe ich auch stark gezittert und es war nicht zu warm.

Oder muss ich mir doch eingestehen, dass ich ein Alkoholproblem habe und es liegt am Alkohol? Ich habe innerhalb der letzten Woche eine Flasche gin und c.a. 8 bier getrunken.. dass das zu viel ist weis ich. Aber es ist auch nicht immer so viel. Ich trinke nur abends.

Immer wenn ich einen Termin bei einer Suchtberatung ausmache, denke ich mir danach so.. nöö du Deppi du hast deinen Alkoholkonsum doch unter Kontrolle.. Dann verzichte ich bis zu dem vereinbarten Termin einfach immer auf Alkohol und sag den Termin ab, weil ich denke ich brauche es nicht.

Aber warum wird das Zittern dann so schlimm und unkontrollierbar wenn ich etwas aufgeregt bin? :(

Aufregung gehört ja immer dazu und das ist auch gut so :) aber Abshaken will ich bei Referaten nicht unbedingt .. das mach ich besser in der Disco :P

Nebenbei singe ich um Geld dazu zu verdienen. Ich hätte jetzt in 2 Wochen wieder mal einen Auftritt.. aber wenn ich bei Referaten schon so zittere, obwohl es mir eigentlich Spaß macht und ich nur etwas aufgeregt bin, wie soll ich denn dann singen? :D

Naja das regt mich irgendwie auf und macht mich auch traurig.

Hat jemand vielleicht eine Vermutung woran es liegt?

wenn ich trinke, dann geht das Zittern auch nicht weg. Wenn ich bumsvoll bin dann schon oder dann merke ich es nicht :D Ich will meinen Alkoholkonsum sowieso reduzieren. Also bitte jetzt keine Standpauken bezüglich meines Konsums.. ich weis dass das zu viel ist. Aber bin ich etwa schon abhängig?

naja.. vorrangig ist mir bei der Frage hier ja das Zittern :)

ob ich Alkoholabhängig bin sollte ich dann vielleicht doch einfach bei einer Beratungsstelle abklären. Auch wenn ich es schade fände komplett auf Alkohol zu verzichten. Ich bin doch jung und Studentin :/

Freue mich über jede Antwort :)

...zur Frage

Warum zittern meine Hände so stark?

Hallo zu meiner Person ich bin 25 Jahre alt, schon seit ein paar Jahren zittern meine Hände normalerweise nur leicht, so das es mir gar nicht stark auffällt, allerdings andern z.B. beim Kaffe einschenken. Bei leichter Aufregung wird das zittern extrem wie bei einer 90 jährigen.

Beim Hausarzt und Endokrinologen war ich ich auch schon, es konnte nichts festgestellt werden. Zudem habe ich ständig extrem rote Augen und werde oft gefragt ob ich geweint oder gekifft habe, diese sind besonders am Abend schlimm gerötet und brennen leicht. Auch deswegen war ich schon beim Augenarzt und beim Optiker - auch da ist alles ok, brauche keine Brille und habe keinen trockenen Augen etc.

Ich habe das Gefühl das könnte alles irgendwie zusammenhängen.... Kann mir jemand helfen, ich bin ratlos :-(.

ps. mein Blutdruck ist eher niedrig.

Vielen dank schonmal

...zur Frage

Wie kann ich meine Nervosität "abstellen"?

Hallo. Ich habe ein Problem was mich schon seit längerem belastet. Immer wenn ich die Polizei sehe wirke ich laut Aussagen von Freunden und auch der Polizei immer so nervös. Das heißt ich sehe eine Streife in der Fußgängerzone und ich werde immer gleich rot, zwinker mit meinen Augen, kriege Zuckungen und meine Hände und Beine fangen an zu zittern. Ich weiß nicht wieso. Meine Nervosität führt sogar dazu dass ich oftmals der Polizei ins Auge falle und dann von den Cops kontrolliert werde. Ich meine ich habe nichts vor der Polizei zu befürchten, ich habe noch nie Drogen genommen, klaue nicht und habe erst einmal ein Bier getrunken (ich bin 15) . Es ist bloß so unangenehm wenn man dann in der Öffentlichkeit von der Polizei angehalten wird. Was kann ich tun um meine Nervosität zu überspielen? Wer hätte auch solche Probleme? Was habt ihr dann gemacht? Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?