Zittern / ruckartige Bewegungen / Muskelzuckungen - Vitaminmangel?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zum Arzt zu gehen ist immer eine gute Idee, aber ich glaube auch, dass du einen Magnesiummangel hast. Dieses Zittern hatte ich auch schon. Du kannst ja aus dem Supermarkt Magnesiumtabletten zum Auflösen holen und jeden Tag eine nehmen. Wenn es nach einer Woche nicht besser ist würde ich sie lassen und doch bei einem Arzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von d0cholliday
27.01.2013, 23:53

ich bin mir bei nahrungsergänzungen grade aus der drogerie oder dem supermarkt immer nicht ganz sicher ob das magnesium auch gut bioverfügbar ist, oder ob die einem mist verkaufen.. meine mutter hat mir damals immer gesagt, nahrungsergänzungen wären nicht gut.. naja ich werds wohl erstmal damit probieren, und mit viel trinken, und wenns gar nicht besser wird geh ich halt zum neurologen... so ist das dann halt ;)

0

Hallo du hast warscheinlich einen Starken Vitamin D mangel hatte das früher auch mit Zittern und zuckendes Auge grausam ich habe dann Magnesium genommen hat nix gebracht und bin dann durch zufall auf diese Seite gekommen www.vitamindelta.de habe eine Vit D aufsätigung gemacht nach drei Tagen waren alle Beschwerden weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke auch das die ergänzungsmittel aus den supermärkte etc.. nichts taugen, ich würde dir die schüsslersalze empfehlen, weil diese durch die potenzierung auch zellgängig sind...magnesium phophoricum und calcium phos., die 2 und die 7 sinds, weil ohne calcium kann magnesium nicht am muskel andocken... calcium, morgens und mittags, magnesium abends, aber auch gut vorm training das magnesium zu nehmen, schau mal wie es ist, sonst aber 3 mal täglich 2-3 stück...du kannst nicht zuviel davon nehmen...aber es ist auch eine wissenschaft für sich, vielleicht können wir uns ja über meine email mehr darüber austauschen, wenn es geht und du magst ...entspannungsübungen würde ich jedem menschen in unseren schnelllebigen zeit empfehlen, versuche immer öfter bewußt und tief zu atmen, besonders draußen...weil ohne genug sauerstoff funktioniert der körper auch nicht richtig und zuviel trinken finde ich tut kaum jemand, eher alle zuwenig,vor allem auch gutes wasser....mlg alajah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo !leider musst du dich wohl untersuchen lassen, denn Zittern kann so viele verschiedene ursachen haben. mir fallen z.B. ein: psychische Ursachen, Kreislauf, Muskuläre Erkrankungen bis hin zu erbkrankheiten. Um eine Untersuchung wirst du nicht rumkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von d0cholliday
27.01.2013, 23:44

danke für deine schnelle antwort :) ich schätze mich selbst als psychisch ziemlich stabil ein, und ich hatte bis jetzt erst einmal kreislaufprobleme in meinem leben. außerdem wurde ich vor rund einem monat erst von einem sportmediziner für eine andere sache untersucht, und der hat auch muskelfunktion usw. getestet. scheint alles irgendwie in ordnung zu sein... ist es vielleicht wirklich vitaminmangel? aber welches vitamin kommt da in frage..?

0

also, erstmal solltest du wirklich zum Arzt bevor du dir zu viele Sorgen machst. ABER. Machmal kann man auch überreagierend. Das Zucken der Augenlieder hat meine ganze Familie, wir nennen es "kleine Erkältung im Auge". es ist unangenehm und hängt sicher mit dem Immunsystem oder Stress zusammen, aber es ist harmlos. Kein Arzt konnte da bis her helfen, aber es ist echt harmlos.

ansonsten: Dehne dich genug vor und nach dem Sport, mache gute Sprechübungen. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber ich bin ein Riesen fan von Cantienica. 

wegen Magnesium: Auch wenn du total gegen Ergänzungsmittel bist (ich auch)m magnesium ist das einzige, das ich brauche. Bist du eine Frau? ;= Vor de Periode muss ich massiv Magnesium nehmen gegen zittern und Krämpfe. 

hoffe, ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, leider schreibst Du nichts zu Deinem Alter, aber ein "Zahnradphänomen" kann auch bei Parkinson auftreten, das war jetzt meine erste Assoziation. Aber wenn Du Gewissheit haben möchtest, lass Dich untersuchen (Hausarzt/Neurologe). Alles Gute Doro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doro7
28.01.2013, 19:33

Hab grade nochmal nachgelesen, Zahnradphänomen ist eher bei passiver Bewegung und Du schreibst ja von Situps, was aktiv ist. Also vergiss es wieder ;)

0

Du schreibst nichts über dein Alter, aber nachdem du sit-ups machst, dürftest du jung und auch fit sein.

Möglichweise hast du kein Problem mit deinem Körper ... ;-) sondern mit der Koordnierung der einzelnen Muskeln. Fühle und höre mal in dich hinein ... bei welcher Bewegung du welche Muskelpartien beanspruchst und ... fühle weiter, welche Muskeln du für eine bestimmte Bewegung tatsächlich anspannen und welche du entspannen solltest

Es könnte sein, dass dein Zucken und Zittern einzig und allein mit der richtigen Körperbeherrschung ... mit dem Verhältnis von Anspannung und Entspannung zu beheben wäre.

Selbstverständlich spielt auch die richtige Ernährung eine große Rolle, aber darauf kann ich hier nicht eigehen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen und zu ausführlich zu werden, denn ... du schreibst zwar, dass du dich "ganz" gut ernährst ... aber ... interessant zu wissen wäre, was du unter "ganz" gut verstehst und wie deine Ernährung genau aussieht und ob du eventuell auch irgendwelche "Zusatzstoffe" (Nahrungsergänzumgsmittel) nimmst.

Das Zucken des Agenlides, der ist nicht selten und lässt sich in den meisten Fällen durch Entspannungsübungen wegbringen.

Prinzipiell würde ich dir raten, lerne dich zu entspannen ... dazu gibt es verschiende Wege und Techniken ... die bekannteste ist das Autogene Training.

Ob du einen Arzt aufsuchen solltest, kann ich dir aufgrund der obigen Angaben nicht sagen "bauchgefühlmäßig" würde ich meinen NEIN ... aber ... du könntest zu einem Kinesiologen gehen ... falls du eine Unverträglichkeit (Mangel) haben solltest, könnte dieser es feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dich von einem neurologen untersuchen lassen wenn es wirklich abnormal ist. sportmediziner hilft da nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von d0cholliday
27.01.2013, 23:49

naja, ich war bei dem sportmediziner wegen was ganz anderem... bloß der hat halt auch die muskelfunktion überprüft, und anscheinend ist alles in ordnung... deswegen dachte ich ja auch an vitaminmangel oder so ;) hmm weiß nicht ob man das als abnormal bezeichnen kann.. also irgendwie ganz normal ist es auch nicht :D

0

Was möchtest Du wissen?