Zitronenwasser vor Vollnarkose?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach aktueller Lesart darf bis zwei Stunden vor der OP in Maßen klare Flüssigkeit getrunken werden. Dies ist per Definition alles ohne Schwebstoffe oder Fette, da durch derartige Bestandteile die Produktion von Magensäure stärker angeregt wird.

 Schwarzer Kaffe ist okay, Kaffee mit Milch nicht  (weil Fett). Klarer Saft ist okay, Saft mit Fruchtfleisch nicht. Das führt dazu, dass Wasser mit ausgepressten Zitrone eher nicht gut ist - wenn die Zitrone nur im Wasser eingelegt ist und daher kein Fruchtfleisch im Wasser ist, kannst du das bedenkenlos so machen.

Der Hintergrund für das Nüchternheitsgebot vor einer Vollnarkose ist, dass insbesondere während der Narkoseeinleitung der Brechreiz erhöht ist und gerade in dieser Phase die Atemwege noch nicht durch den Beatmungstubus geschützt sind.

Ich denke mal, dass gerade mit Zitrone versetztes Wasser gerade den noch nüchternen Magen noch mehr reizen kann und eine Aspiration (Einatmung) der erbrochenen Flüssigkeit, wenn sie auch noch Zitronensäure enthält, die Komplikationen mit der Lunge verschärfen können.

Von daher gesehen kann ich nur davon abraten.

Ich denke auch, dass du ruhiger und gelassener in die Narkose einschlafen kannst, wenn du auf Nummer Sicher gehst und nicht irgendwelche Unsicherheiten, Zweifel und damit unnötige Ängste mit auf den OP-Tisch nimmst.

zitronen soltest du da lieber einmal weglassen - besser wär etwas tee - also wirklich nur enenschluck, keine 2 tassen ! 

Einen Tag kannst du auf die Zitrone verzichten.

Kommt drauf an welche OP wenn es um Bauch geht wurde ich die Zitrone weg lassen

Was möchtest Du wissen?