Zitronenbaum? :-)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu nass sollte er nicht werden, also lieber unterstellen, oder dafür sorgen, dass das Wasser ablaufen kann und es nicht zu Staunässe kommt.

Der Zitronenbaum ist eine beliebte Kübelpflanze, die relativ pflegeleicht ist. Selbst in gemäßigtem Klima können Zitronenbäumchen bei richtiger Pflege nach ca. vier Jahren erste Früchte tragen.

Standort

Zitronenbäume sind im warmen, sonnenreichen Süden beheimatet und lieben daher einen sonnigen, windgeschützten Standort im Garten oder auf der Terrasse. Steht der Zitronenbaum in der Wohnung, ist ein sonniger Fensterplatz optimal.

GießenBeim Gießen sollte man das richtige Mittelmaß finden, denn der Zitronenbaum fühlt sich weder in zu trockener noch in zu nasser Erde wohl. Ideal ist Regenwasser bzw. weiches Wasser ohne Kalk. Etwa alle drei Tage sollte der Zitronenbaum mäßig gegossen werden, die Erde darf dabei nicht eingeschwemmt werden.

Düngen

Der Zitronenbaum benötigt nicht viel Dünger. Es ist ausreichend, dem Gießwasser einmal monatlich etwas stickstoffhaltigen Dünger zuzufügen, bei großen Zitronenbäumen kann auch zweimal im Monat gedüngt werden.

Nach der Überwinterung und zur Unterstützung der Blüten- und Fruchtbildung kann man einen Dünger mit einem hohen Phosphoranteil und wenig Stickstoff zum Gießwasser geben. Insgesamt gilt jedoch, dass man bei Zitronenbäumchen eher sparsam mit Dünger umgehen sollte.

Erde

Zitronenbäume mögen einen leicht sauren Boden. Ideal ist ein Gemisch aus Torf, Kompost und lehmiger Gartenerde zu gleichen Teilen. Um das Substrat noch etwas aufzulockern, können luftige Füllstoffe zugegeben werden. Eine Drainageschicht aus kleinen Steinen im Topfboden ist ebenfalls wichtig, um Staunässe an den Wurzeln zu vermeiden.

Pflege

Für sattgrüne Blätter kann der Zitronenbaum mit Algensaft eingesprüht werden. Der Algensaft ist nicht nur gut für das Aussehen, sondern stärkt mit den enthaltenen Spurenelementen auch die Widerstandsfähigkeit des Zitronenbaumes. Der Algensaft wird auf die Blattunterseite ausgesprüht, damit die Pflanze den Saft auch aufnehmen kann. Im Gießwasser hat Algensaft keinen Effekt.

Überwinterung

Zitronenbäume sind nicht winterhart und müssen den Winter unbedingt geschützt im Haus bei ca. 15°C an einem hellen Standort verbringen. Während der Überwinterung braucht man nur wenig gießen.

http://www.zitronenbaum.org/zitronenbaum-pflege/

ich habe meinen noch nie gedüngt- und er ist wundervoll! - woher ich Algensaft bekommen sollte, wüsste ich gar nicht! - und meiner steht immer draussen - eben unter dem Vordach!

0

ich habe mir einen vor 4 Jahren selbst gezogen (aus ungespritzten Limonen) und ihn im Topf großgezogen. Ich habe gemerkt, dass er sehr heikel auf zuviel Nässe reagiert, wenn es längere Zeit regnet, stelle ich ihn unters Vordach.Mehr Pflege braucht er eigentlich nicht - Letztes Jahr hat er vier Früchte gebracht, aber am meisten mag ich seine Blüten.

Was möchtest Du wissen?