Zitieren oder reicht kursiv?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die einfachste Antwort ist: Jede wörtliche Übernahme aus einem Text (Buch, Aufsatz, Plakat, Zettel Klopapier) muß als direktes Zitat gekennzeichnet sein, also in Anführungszeichen stehen. Sieht dann so aus:

"Jede wörtliche Übernahme aus einem Text (Buch, Aufsatz, Plakat, Zettel Klopapier) muß als direktes Zitat gekennzeichnet sein, also in Anführungszeichen stehen."

Und natürlich muss die genaue Stelle, der das Zitat entnommen wird, belegt sein.

Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass sich in der schwer lesbaren Frage etwas anderes verbirgt. Aber was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerwattemaus
18.02.2016, 17:04

Sorry wenn die frage nicht so klar ist. stell dir vor, da steht:

' "Komm lass uns singen!", schlug er vor und schob die Cd in den cdplayer. [...]

Und schon begann er zu singen: "on this perfekt day, nothing is standing in my way[...]" '

Das in english (was aus eine songtextzeile ist) hab ich kursiv

0

Also ich kenne das so, dass Zitate in einer wissenschaftlichen Arbeit ein Muss sind. Kursiv wird eher genutzt, um spezielle Wörter hervorzuheben, haben aber in einer wissenschaftlichen Arbeit eher keinen Stellplatz.

Es kommt also darauf an als was du es schreiben möchtest. Schreibst du ein Buch, wären Zitate besser, schreibst du einen Artikel, dann reicht die kursive Schrift eigentlich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?