Zitat gesucht. Thema Wissenschaft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Formulierung "etwas zerstören" ist nicht eindeutig (jeder versteht etwas anderes darunter -> und so schwammige Aussagen sind unwissenschaftlich) und genau genommen sogar falsch, denn: 

 - um die Härte vom Materialien (Steine, PVC, Winterreifen) zu bestimmen (Druck- & Reißversuche), müssen sie zerstört werden

- um Krebszellen in der medizinischen Forschung zu bekämpfen, müssen sie auch zerstört werden

- um lebenswichtige Operationen zu tätigen, muss die Haut aufgeschnitten werden...

- um tödliche Parasiten (allg. Krankheiten) zu bekämpfen, kommt man um eine Zerstörung des Parasiten nicht herum, wenn man den Patienten retten will

Ich weiß, dass der Spruch anders gemeint war, aber dann muss er auch anders formuliert werden.

Was mich auch immer wieder stört ist das 

"...Töten ... im Namen der Wissenschaft" 

z.B.

http://www.wwf.at/de/menu27/subartikel3378/  

Um Wale zu erforschen müssen nicht über 300 getötet werden!!

Andererseits muss sich jeder Fleischesser (ich auch) an die eigene Nase fassen, denn wir selbst töten höhere Säugetiere, um sie zu essen ... 

Marc Bekoff, Professor für Ökologie und evolutionäre Biologie an der Universität Colorado:

„Töten im Namen der Artenerhaltung, im Namen der Bildung oder was auch immer muss ganz einfach aufhören.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinLangenmair
28.10.2015, 16:23

Danke für die Antwort, hast dir einige Gedanken dazu gemacht.

Ich will das gar nicht anzweifeln, nur ging es mir eben hauptsächlich um dieses eine spezielle Zitat.

0

Ich vermute, dass das Zitat, das du suchst, eines von Karl Popper ist, wahrscheinlich aus seinem Buch The Logic of Scientific Discovery (in Deutsch: Logik der Forschung. Zur Erkenntnistheorie der modernen Naturwissenschaft), 1934.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?