Zitat auf Facebook eingeben-

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Text, den du im Internet zitieren willst, ist entweder urheberrechtlich geschützt oder nicht. Darauf kommt es zunächst an.

Nicht geschützt als Sprachwerk im Sinne des § 2 UrhG sind Texte, deren Urheber am 1. 1. des Jahres schon 70 Jahre tot war.

Nicht geschützt sind ebenso Texte, die sehr banal sind oder einfach. Oder zu kurz. Denn die erreichen nicht die nötige Schöpfungshöhe, um geschützt zu sein als Werk, als Sprachwerk.

Nicht geschützt sind also die meisten Aphorismen oder launigen Sprüche von wenigen Worten. (Anderer Ansicht ist derzeit nur der Anwalt des Erben von Karl Valentin - wohl noch ohne Erfolg ;-).)

Falls ein Spruch aber dennoch einmal geschützt ist, dann darf man ihn nur zitieren, wenn man dazu einen triftigen Grund hat.

Etwa, wenn man dies Zitat in einem eigenen Werk benötigt, etwa als Beleg für seine Behauptungen, siehe http://www.initiative-tageszeitung.de/lexika/ol-presserecht/olp-artikel.html?LeitfadenID=159

Dass man den geschützten Spruch toll findet und dies der Welt mitteilen möchte, ist noch lange kein solcher triftiger Grund! Aber keine Sorge: Die meisten kurzen Sprüche sind überhaupt nicht geschützt!

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreiber des Zitates ist tot

wenn das schon 70 Jahre her ist, dann geht das auch ohne Angabe der Quelle - diese ist sonst grundsätzlich mit anzugeben bspw. Zitat - Fred Feuerstein... ist der Autor nicht bekannt, dann die Quelle von wo es stammt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar darfst du das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shadowshady
28.10.2012, 13:55

Aber brauche ich da irgendeine Vorraussetzung? <.<

0

Was möchtest Du wissen?