Zirkel reiten, was mache ich falsch?

4 Antworten

also, ich würde jetzt sagen, wechsel den Reitlehrer, aber wenn das nicht geht... bist du dir denn sicher, dass das unmöglich ist?

Der Zirkel beginnt beim A bzw. C und endet beim a bzw. C wieder. Ist also wirklich ein ganzer kreis. Du musst also auch bei A bzw. C schon beginnen einen Zirkel zu reiten, d.h. die Hinfen zu geben. Setz dich etwas nach innen, stall dein Pferd dann nach innen, nimm den äußeren Schenkel aber wirklich nur eine Hand breit hinter den Gurt. Vergiss nicht, auch den äußeren zügel dran zu lassen, sonst driftet dein Pferd nach außen ab. Die Stellung muss nur minimal sein. Also links nur sehr leicht annehmen. Dann musst du noch vermehrt mit dem inneren Bein treiben, sonst geht das Pferd zu weit nach innen.

so sollte es theoretisch gehen, wie das aber bei so verrittenen Pferden ist... Keine Ahnung.

Leider ist das Problem mit den Schulpferden oft so. sie müssen jeden Tag anfänger auf ihrem Rücken erdulden. deswegen soll man ab und zu die Schulpferde auch von sehr guten Reiter reiten lassen damit diese die Pferde wieder koriegieren können. Das Mit deine Reitlehrerin tut mit Leid, am besten sprichst du mal mit ihr oder deren Chef, das das so nicht weiter gehen kann.

Guck dich am besten nach einem anderen Hof um, denn so wie du das hier schilderst verbrennst du nur wertvolle Zeit und Geld.

Viel Glück weiterhin und gib nicht auf.

Leider kommt es viel zu häufig vor, dass Schulpferde zwar brav, aber auch total vergurkt sind. Kaum ein Reitlehrer macht sich die Mühe, seine Schulpferde regelmäßig Korrektur zu reiten.

Zwangsläufig kommt es dann zu diesen Phänomenen, wie du es beschreibst. Das Pferd resigniert, läuft irgendwie in irgendeine Richtung und der Reitschüler kann dann leider auch nicht lernen, wie es sich richtig anfühlen muss. Da kann der Mensch in der Mitte noch so gut erklären.

Das bringt dich in deinem Problem zwar kein Stück weiter, aber vielleicht tröstet es dich, dass es dir nicht allein so geht.

Was du dir auf jeden Fall versuchen solltest anzugewöhnen : Nicht nur innen stellen, sondern die Biegung im Hals auch zulassen. Stell es dir vor wie auf einem Fahrrad. Das fährt auch nur um die Kurve, wenn du den Lenker mit der Kurveninneren Seite zu dir holst und gleichzeitig die Kurvenäußere Seite nachgibst. Wenn du außen noch zuppelst, dann fährt dein Rad eierig gerade aus, aber keine saubere Kurve. Das innere Bein sollte am Gurt treiben und gleichzeitig solltest du versuchen, dich im Sitz innen schwer zu machen. Der äußere Schenkel geht in eine verwahrende Stellung und verhindert so, dass der Hintern des Pferdes nach außen driftet.

Insgesamt gibst du dann dem Pferd unter dir einen Rahmen. Das hört sich komplizierter an, als es tatsächlich ist ;-) Versuche dir es einmal im Stand oder auf einem Hocker klarzumachen.

Okay danke, das hast du wirklich gut erklärt :)

0

Pferd von beiden Seiten führen?

Ich bin mit meiner Reitbeteiligung jetzt eigentlich immer "normal" spazieren gegangen, ich laufe links von ihm, wie man das so lernt.

Nun wollte mit ihm im Gelände am langen Strick mit ihm üben als Vorbereitung aufs longieren, also er soll etwas mehr Abstand halten und zu mir gedreht sich im Kreis bewegen erstmal auf kleiner Fläche, auf der Seite wo er immer läuft hat er das auch super gemacht... aber auf der anderen Seite probiert er immer auf die andere Seite zu kommen, ist unruhig und hält auch keinen Abstand, ich dachte ich touchiere ihn einfach mit der Gerte doch so leicht lässt sich das Problem wohl nicht lösen. Auch beim normalen laufen auf der linken Seite drängelt er so heftig das das für mich nur immer wieder mal 10 m geht ihn da zu behalten.

Sorry für den langen Erklärungstext, freue mich auf eure Antworten bzw. Tipps, danke im Voraus :)

...zur Frage

pferd ,,Lenken´´ ... wie? ( reiten )

hallo ich hab mal ein paar fragen .. alllsooo .. ist es nicht so dass wenn man auf dem zirkel reitet mit dem inneren schenkel vermehert treiben muss und der äußere verwahrend ist und ich stell das pferd nach links bzw. biege ? 2. frage: wie ist es wenn ich einfach nur abbiegen will .. beispiel : ich reite auf die bande zu und möchte kurz vorher einfach abbiegen ( nach links ) .. muss ich dann das rechte bein an den pferdebauch drücken und den linken zügel kürzer nehmen oder es so wie beim zirkel machen ? .. oder muss ich das rechte ein ran drücken und das linke etwas wegstrecken ?! 3. frage: wie ist es wenn ich zum beispiel durch die ganze bahn wechseln möchte ? oder durch die länge der bahn .... muss ich es dann so machen wie bei 1. oder wie bei 2. ?

danke im voraus :)

...zur Frage

Ist es leichter Schulpferde zu reiten oder Pferde in einem Reitstall?

...zur Frage

Schulterposition beim Reiten eines Zirkels im Galopp (bitte Details zur Frage lessen)?

Wenn ich auf der rechten Hand galoppiere (Rechtsgalopp) nehme ich meine innere, also die rechte, Schulter etwas weiter vor, weil der Galopp ja eine asymmetrische Gangart ist und auch das innere Vorderbein ein des Pferdes weiter nach vorne "greift" als das andere.

Meine Frage ist jetzt genau: Was mache ich mit meinen Schultern, wenn ich auf einen Zirkel im Galopp abbiegen? Wenn ich den Drehsitz beachte, würde ich meine innere Hüfte nach vorne schieben und meine Schultern leicht in die Bewegungsrichtung drehen. Im Galopp würde ja dann meine innere Schulter nicht mehr etwas weiter vorne sein als die andere. Soll das so sein? Oder soll ich nur leicht den Kopf in Bewegungsrichtung drehen mit nur einem "kleinen Drehen des Oberkörpers" bei dem sich die Schultern gar nicht so mitdrehen? ;D Oder wie genau kann ich mir das vorstellen?

Ich bin gerade etwas verwirrt und meine nächste Reitstunde ist erst wieder nächsten Dienstag...

Ich freue mich über hilfreiche Antworten! ;)

...zur Frage

Wie lenke ich ein Pferd richtig?

Ich bin ein Reitanfänger und in meiner letzten Reitstunde habe ich gelernt dass ich wenn das Pferd nach innen vom Hufschlag abdriftet mit dem inneren Schenkel wieder nach außen treiben soll und den linken Zügel annehmen soll. Also quasi diagonale Hilfen. Letztens habe ich aber gelesen dass ich bei einer Kurve mit dem inneren Schenkel treiben und den linken Zügel annehmen soll, so dass sich das Pferd um den Schenkel biegt.

Was ist denn nun richtig? Oder macht es einen Unterschied wenn ich das Pferd in der Bahn halten will oder eine richtige Kurve reiten will. Ich reite wirklich noch nicht lange und bin dankbar für jede hilfreiche Antwort. :)

...zur Frage

Paraden am äußeren Zügel?

Hallo ihr Lieben!

Meine Reitlehrerin sagt immer zu mir wenn ich auf dem Zirkel reite, dass ich mit dem inneren Zügel mein Pferd stellen soll und mit dem äußeren Zügel Paraden geben soll. Was ist damit gemeint und wie mach ich es?

Würde mich über Antworten freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?