Zinsrechnung, welche Formel stimmt? Oder stimmt alles beide?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sieht nach der Kip-Formel aus, wenn sie auch nicht in allen Einzelheiten begriffen worden zu sein scheint.

z = K i p / 100   
K = Kapital    p = Prozentsatz    i = 1, wenn man für 1 Jahr rechnet

Aus dieser Formel kann man durch leichte Äquivalenzumformung die anderen herausrechnen, z.B. für den Prozentsatz:

p = 100 z / (K * i)

Die Formel funktioniert bei Modifikation von i auch zur Berechnung von Zinsen für einige Monate oder Tage.

Dann ist  i = 5/12  für 5 Monate
oder       i = 27/360  für 27 Tage. (Banken rechnen Jahre immer zu 360 Tagen.)

i kann nur dann größer als 1 werden, wenn man sich die Zinsen jedes Jahr abholt, sonst gilt eine ganze andere Formel für die Zinseszinsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Z = K • p • t / 100 bei Jahren

 / (100 • 12)  bei Monaten

/ (100 • 360) bei Tagen

Zähler bleibt immer gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?