Zinsen auf Mietkaution

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Der Vermieter oder auch Ssie selber können die Mietkaution auf einem Sparbuch mit gesetzlicher Kündigungsfrsit anlegen. Diese gesetzliche Kündigungfrist ist kongruent der des Mietrechtes. Das Sparbuch ist zu gunsten des Vermieters zu verfpänden und ihm auszuhändigen. Die Zinsen stehn Ihnen als Mieter ebenso zu, wie das Guthaben bei Auszug, soweit keine Ggegenanprüche des Vermieters aufgerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel wird die Kaution vom Vermieter ganz normal bei einer Bank auf ein Konto eingezahlt. Entsteht ein Anspruch, kann er auf dieses Gel zurückgreifen. Wenn nicht bekommt man al sMieter (in der Regel) die Kaution plus die marktüblichen Zinsen bei Auszug zurück. Müsste aber im Mietvertrag stehen: http://www.verbraucherrecht-online.de/rechtgeb/mietrech/kaution/ktzinsen.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/r1010.htm

Die Form wie es angelegt wird darf der Mieter in der Regel nicht verlangen, sondern kann lediglich Vorschläge einbringen - allerdings kann er fordern, dass es getrennt vom Vermögen des Vermieters auf ein Konto fließt, um es so im Insolvenzfalle des Vermieters zu sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst deine Zinsen. Wie das Geld angelegt wird, ist die Entscheidung vom Vermieter. Es muß ein seperates Konto auf deinen Namen eingerichtet werden. Nur du hast mit Unterschrift vom Vermieter Zugriff nach Ende des Mietverhältnisses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht vorschreiben, wie die Kaution anzulegen ist. Oft ist es jedoch in irgendeiner Form im Mietvertrag geregelt.

Die Kaution muss vom Vermieter getrennt vom Verwaltungskonto - da wo die Mieten eingehen und die üblichen Kosten von gezahlt werden - angelegt werden. Darüber kannst Du eine Bescheinigung verlangen (z.B. der Bank, bei der die Kaution angelegt wird).

Die aufgelaufenen Zinsen stehen Dir zu. Es sei denn, Du hast eine Vereinbarung im Mietvertrag, dass die Verzinsung der Kaution sofort mit der monatlichen Mietzahlung verrechnet wird und Du daher jeden Monat etwas weniger Miete zahlst, als ohne diese Regelung. Auch hier hilft der Blick in den Mietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mietkaution ist vom Vermieter verzinst anzulegen. Maßgeblich sind hier die normalen Zinsen die du auf ein Sparbuch bekommen würdest, also nicht sehr viel. ;-P

Vorschreiben kannst du dem Vermieter nicht, wie er das Geld anzulegen hat. Er muss es dir aber zum Ende des Mietverhältnisses verzinst auszahlen oder eben mit eventuellen Schäden, die du während deiner Mietzeit verursacht hast und bei deinem Auszug hinterlässt (dazu ist die Kaution auch gedacht!), verrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die zinsen sind deine, da auch das Geld deines ist. Die Anlageform kannst du zwar grundsätzlich vorschlagen aber der Vermieter muss dies nicht akzeptieren und kann wiederrum festlegen, wie angelegt wird. Das Geld muss so angelegt werden, dass ein Verlust während der Laufzeit quasi ausgeschlossen werden kann. Somit sind Aktienfonds etc. meist nicht zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die zinsen stehen dir zu, der vermieter muss die kaution mit den einlagen für sparbücher mit gesetzlicher kündigungsfrist verzinsen.

nein die anlageform darfst du nicth wählen, da das geld verfügbar sien muss und auch keinen risiken des kursverlustes ausgesetzt sein darf....

du bekommst die zinsen für sparbücher 0,5% oder so^^

viel spass damit^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorschreiben darfst Du das dem Vermieter nicht. Er ist aber verpflichtet die Kaution zinsbringend anzulegen (§ 551 BGB). Die Zinsen stehen dem Mieter zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • ja die zinsen stehen dir theoretisch zu. bezüglich der art des anlegens, denke da solltes du vorschäge machen dürfen, und sollte es zwischen euch zu einer einvernehmlichen gemeinsamen lösung kommen/ gekommen seinl......
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich eine sehr gute Idee, denn ich habe mich auch schon oft geärgert, wenn meine Kaution nur zum Minimalzins angelegt wird.

Du kannst es ja mal mit Charme versuchen, darauf Einfluss zu nehmen, einen Anspruch hast du nicht.

Den hast du aber auf die Zinsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter muss Kautionen verzinst anlegen.

Der Mieter kann keine bestimmte Anlageform fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie es angelegt wird, ist vermietersache
aber die daraus gewonnenen Zinsen, stehen dir zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zinsen ja, bestimmen wo, nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?