Zimmertür geht wegen dem schloss nicht zu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst mal den Mangel dem Vermieter per Einwurfeinschreiben melden und unter Fristsetzung auffordern ihn zu beheben bzw. beheben zu lassen.

Gibt es eine wirksame Kleinreparaturklausel in Deinem Mietvertrag und die Rechnungssumme liegt unter dem im Mietvertrag vereinbartem Betrag, dann musst Du das zahlen.

Ist der Rechnungsbetrag höher oder gibt es keine Klausel, dann sit es Vermietersache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du es kaputt gemacht? Dann musst Du die Reparatur auch bezahlen. Hat es der Vermieter kaputt gemacht, dann er.

Falls wirklich das Schloss defekt ist (Schlüssel abgebrochen und steckt), Falle läßt sich nicht mehr bewegen etc., muss ggf. das Schloß ausgetauscht werden.

Preis dafür: € 6,59 im Baumarkt. Austausch kann man selbst machen oder der Vermieter macht es oder ein Schlosser.

Der Aufwand wird aller Voraussicht nach unter dem Rahmen der bestimmt vorhandenen Kleinreparaturklausel liegen. Prüf dazu mal Deinen Mietvertrag. Dann wäre es unerheblich, wodurch das Schloss kaputt gegangen ist, wenn Du es nicht warst und der Vermieter auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja mal wieder eine perfekte Problembeschreibung. Fällt das Schloss heraus, wenn du die Tür abschließen willst? Lässt sich das Schloss nicht mehr bedienen? Geht das Schloss sehr schwer? Hast du das Schloss bei offener Tür auf Verschließen gedreht und lässt es sich jetzt nicht mehr zurückdrehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Mietverträge regeln, das Kleinreparaturen vom Mieter zu tragen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?