Zimmerpflnaze gesucht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Efeutute und Wachsblumen - die müssen zwar nicht unbedingt in die Sonne, aber sie sind auch nicht traurig darüber (aber Achtung: wenn die Wachsblume blüht - der klebrige Nektar tropft). Grünlilie könnte auch klappen. Ideal wäre was epiphytisches an Kakteen, also Osterkaktus, Ripsalis und ihre zahllosen Verwandten (die haben nebenbei noch den Vorteil, gelegentlich bis regelmäßig zu blühen). Übrigens ist "Fensternähe" kein MUSS bei Zimmerpflanzen, es gibt viele schöne Exemplare, die sich fernab des Fensters und vor allem außerhalb jeglicher Sonne sehr wohl fühlen: Maranten und Calatheen - von denen gibt's fantastisch gemusterte und gefärbte Dinger.

http://www.zimmerpflanzenfreunde.de/Gundermann.html

Die rundlich-herzförmigen Blätter sind grün, bei verschiedenen Varianten auch weiß gescheckt. Normalerweise ist die Pflanze kriechend, aber die Stengel können auch aufrecht wachsen. Am schönsten sieht sie als Ampelpflanze aus.

Bei den richtigen Temperaturen werden die Ranken leicht bis zu zwei Meter lang. Die blauvioletten Blüten stehen in den Blattachseln, ihr Kelch ist fünfzähnig und die Krone 2-4 mal so lang wie der Kelch.

Gundermann

Eine alte Heilpflanze

Schon im Altertum war Gundermann als Heilpflanze bekannt. Hildegard von Bingen hat sie gegen Bronchialerkrankungen und zur Wundheilung empfohlen, Anwendungsgebiete, die auch heute noch gültig sind. Sie hat einen hohen Anteil an Gerb - und Bitterstoffen. Man findet Gundermann in verschiedenen Teemischungen, so auch als Bestandteil des sogenannten Schweizertees, einer Art stärkendem Tonikum für Belastungen aller Art.

Gundermann, eine alte Heilpflanze

Eine leicht zu pflegende Pflanze

Gundermann hat keinen ausgesprochenen Jahresrhythmus. Sie wächst das ganze Jahr über. Am besten gedeiht sie bei Temperaturen, die nicht allzu hoch liegen. Sie mag es kalt. Im Sommer im Freien

Im Sommer wächst Gundermann am besten im Garten oder auf dem Balkon. Die wildwachsende Art kann ohne weiteres im Freien überwintern. 'Variegata' muß aber vor dem ersten Nachtfrost hereingeholt werden. Im Winter gedeiht die Pflanze gut bei etwa 15 °C. Ist es wärmer, wird sie leicht zu rankig.

Eine jährliche Umpflanzung wirkt Wunder

Durch alljährliches Umpflanzen schafft es die Gundermann, wieder kräftige neue Triebe zu entwickeln, Ist sie im Lauf des Winters, zu rankig geworden, muß sie kräftig zurückgeschnitten werden. Das wirkt wie eine Verjüngungskur.

Vermehren

Gundermann läßt sich durch Teilung oder durch Stecklinge vermehren. Das beste Resultat erhält man im Frühling oder im frühen Herbst.

Wie wäre es mit einer Passionsblume? Die möchte zwar nicht ihre Triebe runter hängen lassen, aber dafür klettert sie selbständig. Dabei bildet sie viele wunderhübsche Blüten, die leider meist nur einen Tag halten.

Die Wachsblumen blühen auch sehr schön, doch sie würde ich nicht wegen dem reichlichen Nektar über einen Fernseher hängen. Aber der schmeckt lecker :-).

blaue Passionsblume - (Garten, Pflanzen, Blumen) blaue Passionsblume - (Garten, Pflanzen, Blumen) Wachsblume mit Nektar - (Garten, Pflanzen, Blumen)
horbach 01.12.2013, 16:45

Ja, aber die vertragen gar keine Zugluft!

0
Lupus1960 01.12.2013, 17:29
@horbach

Meinst du?

Also ich habe da noch keine Probleme bemerkt. Gerade die Blaue Passionsblume kann ja auch bei unserem Klima draußen wachsen und kann leichten Frost ertragen. Meine steht am Fenster auch wenn ich es zum lüften öffne und blüht dennoch prächig.

Wenn es draußen richtig kalt wird, hier teilweise -15°C, dann sollte sie nicht in der Zugluft stehen. Das ist schon richtig.

3

Also ne Grünlilie fühlt sich da wohl ist auch leicht zu halten nur abund zu gießen und düngen macht dann schöne Kindel die weit runter hängen . Efeutute sind auch schön vorallem mit panaschierten Blätter oder derEfeu

artemis77 02.03.2014, 20:37

genau das wäre jetzt auch mein tipp gewesen

1

Was möchtest Du wissen?