Zimmerpflanzenbestimmung; kann mir jemand den Namen der Pflanze nennen ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hierbei handelt es sich um Aloe spec., Agaven haben weniger fleischige Blätter. Die genaue Art kann ich dir nicht sagen, erstens gibt es unzählige Aloen, und zweitens hat sich deine Pflanze nicht arttypisch entwickelt. 

Aloen brauchen verhältnismässig wenig Wasser, ihre Blätter weisen stark sukkulente Eigenschaften auf und sind somit ein sehr guter Wasserspeicher. Bevor du giesst solltest du in jedem Fall überprüfen wie feucht das Substrat noch ist. Dazu den Finger in die Erde bohren, wenn du in der oberen Hälfte noch Feuchtigkeit spürst solltest du keinesfalls schon Wasser nachschütten, erst wenn der Topf zu mehr als der Hälfte durchgetrocknet ist. Aloenwurzeln finden es nicht gut ständig im nassen zu stehen und müssen auch mal abtrocknen können, sonst faulen sie ziemlich fix. 

Nebst zu viel Wasser hat deine Pflanze auch viel zu wenig Licht abbekommen. Dies zeigt sich durch den sogenannten Geilwuchs den die neuen Blätter in der Mitte aufweisen. Diese dünne, unregelmässige Wuchsform ist nicht normal und rührt daher dass die Pflanze auf der Suche nach Licht die Blätter zu schnell nach oben wachsen liess. Geilwuchs lässt eine Pflanze ihre Reserven zu schnell aufbrauchen, sie wird schwach und anfällig für Schädlinge und Krankeiten.  Aloen brauchen einen Standort unmittelbar am Fenster mit einigen Stunden direkter Sonnenbestrahlung.

Willst du meine ehrliche Meinung wissen? Ich würde die Pflanze wegschmeissen, da ist nicht mehr viel zu wollen. Ich könnte dir jetzt schon eine ausschweifende Anleitung zum Erhalt der Pflanze schreiben, aber in meinen Augen wäre dies vergebene Liebesmüh. Bei einer Aloe in diesem Zustand kann es selbst bei sehr spezifischer, sorgfältiger Pflege ewig dauern bis die Pflanze wieder ordentlich aussieht. Auch wenn du dir jetzt grosse Mühe geben würdest kann es gut sein dass sie sich nie wieder erholt, so geschwächt wie sie schon ist. Auch der Geilwuchs lässt sich nicht rückgängig machen. 

Wenn du erneut eine Aloe haben möchtest, informiere dich vor dem Kauf gründlich über ihre Bedürfnisse (es gibt unzählige hilfreiche Seiten im www). Wenn man einer Pflanze nicht die idealen Standortbedingungen bieten kann, weicht man besser auf eine andere aus wenn man lange Freude an seinem Grünzeug haben möchte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht:

diese dickfleischigen Sukkulenten speichern Wasser in den grünen Blättern. Deshalb im Winter nur sehr sparsam giessen, die Erde austrocknen lassen, bevor neu gegossen wird.

Im Sommer dürfen sie gerne nach draussen. Je nach Witterung 1x wöchentlich giessen reicht. Alle 2 Wochen etwas düngen.

Wie diese Pflanze genau heisst, weiß ich nicht.

Könnte sich um eine Agave handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatLove
13.02.2016, 13:31

Recht hast du, ein Agavengewächs könnte es sein. Hab Stunden fürs suchen gebraucht..

0

Die würde ich nicht bei den Agaven suchen, sondern bei den Aloen (von denen gibt's auch zahllose Unterarten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?