Zimmerbrunnen oder Vernebler schlecht für Kakteen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Den Sommer über (und Teile des Frühjahrs und Herbst) hätte ich da überhaupt keine Bedenken - meine Kakteen sind während der Wachstumsperiode regelmäßig (per Sprühzerstäuber) morgens angenebelt worden, und das ist denen bestens bekommen. So als eine Art Tau sind die das gewohnt - aber Tau fällt zum Morgen. Wassertröpfchen auf der Pflanze in Zusammenhang mit Sonne birgt die Gefahr von Verbrennungen (Brennglaseffekt). Zur Nacht hin sollten sie spätestens abgetrocknet sein - eine "dauerfeuchte" Oberfläche mag wohl kein Kaktus.   

Zum Winter sollten Kakteen (viele Arten jedenfalls - d.h. nicht alle) lieber kühl und trocken stehen, da würde so ein Nebler eher schaden und Fäulnis begünstigen. Aber das hängt eben sehr von den jeweiligen Arten und Haltungsbedingungen ab. Gerade Exemplare mit epiphytischem Charakter sind auch im Winter mit höherer Luftfeuchtigkeit sehr zufrieden.

Was möchtest Du wissen?