Zimmer (Heimkino) vermieten?

2 Antworten

Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind bei der Einkommensteuer zu melden, dazu brauchst du keinen Gewerbesschein. Wenn du allerdings in der Öffenlichkeit das Heimkino bewirbst, dann musst du ev. bauliche Auflagen befolgen, die an einen Lichtspielbetrieb gestellt werden. Brandschutz, Notausgänge, etc. und Gewerbeanmeldung sowieso.

Das ist dann halt gewerblich und du musst dir einen entsprechenden Gewerbeschein besorgen und die Erlaubnis des Vermieters einholen. Dann spricht nichts dagegen.

Eigentümer zahlt kein Hausgeld an die Wohnungseigentümergemeinschaft - Was kann man machen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

angenommen in einem Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien, wo alle vier Wohnungen unterschiedliche Eigentümer haben, wohnen in drei Wohnungen die Eigentümer selbst und die Vierte wird durch den Eigentümer vermietet.

Die Mieter zahlen monatlich zusammen mit der Kaltmiete die Nebenkosten, die das Haus betreffen (z. B. Müllabfuhr, Straßenreinigung) an den Vermieter. Die Kosten für Strom, Wasser und Gas zahlen die Mieter direkt an die Stadtwerke und sind somit außen vor.

Die Eigentümer haben ein Gemeinschaftskonto, auf das jeder sein Hausgeld monatlich einzahlen muss. Der Eigentümer, der seine Wohnung vermietet, müsste also nur das was die Mieter ihm als Nebenkosten zahlen, auf das Konto der Eigentümergemeinschaft als Hausgeld „weiterleiten“. Dies macht er aber nicht und hat es auch in der Vergangenheit trotz mehrfacher Erinnerung nicht gemacht.

Nun zu den Fragen:

  • Könnten die Mieter irgendwas machen oder sind diese machtlos, dass der Vermieter das Geld quasi „veruntreut“?

  • Hätte es Konsequenzen, wenn die Mieter die Nebenkosten nicht an den Vermieter überweisen, sondern auf das Eigentümerkonto?

  • Was könnten die drei anderen Eigentümer machen, um nicht auf den Kosten, die eigentlich der Eigentümer, der seine Wohnung vermietet, zahlen muss, sitzen zu bleiben?

Falls etwas nicht verständlich ist, fragen Sie gerne nach.

...zur Frage

Zimmer vermieten in eigenem Haus - wie versteuert man das?

Ich möchte in meinem eigenen Haus ein Zimmer vermieten. Also praktisch wie eine WG, bloß dass ich nicht zur Miete wohne, sondern in meinem eigenen Haus. Wie deklariere ich das? Was gibt es da zu beachten? Steuerlich etc.

...zur Frage

Könnte man ein Wohnhaus komplett als Ferienhaus vermieten?

Angenommen man erbt ein Wohnhaus in einer Wohnsiedlung in einem Ferienort, in dem viele Hausbesitzer Zimmer vermieten. Wäre es gestattet, wenn die baulichen Gegegebenheiten es zuließen, das Haus komplett als Ferienhaus an jeweils 2 Parteien zu vermieten, also mit wöchentlicher etc. Schlüsselübergabe ohne dass man selbst in dem Haus wohnt? Oder wäre nur eine feste Vermietung an einen Mieter erlaubt, langfristig dort wohnt?

Habe gerade das Buch "Barfuß auf dem Sommerdeich" gelesen. Die Autorin vermietet 2 Ferienappartments in ihrem Haus für 82 € pro Nacht. Für das ganze Haus alleine würde sie, bei kompletter Vermietung, ja vermutlich deutlich weniger Geld bekommen.

Daher mal meine Interessensfrage.

...zur Frage

Zimmer in unserem Eigenheim über Aibnb vermieten ohne Weiteres erlaubt?

Wir haben in unserem Einfamilienhaus, das wir selbst bewohnen, ein leeres Gästezimmer, das wir gern kurzzeitig vermieten wollen. Dürfen wir das ohne beim Bauamt eine Nutzungsänderung zu beantragen? Gilt das Zimmer mit Bad am auch von uns genutzen Flur als eigene Wohneinheit, wenn wir einen Tischbackofen, Kaffeemaschine und Kühlschrank reinstellen? Dass wir die Einnahmen versteuern versteht sich. Es geht mir nur darum ob ich das Zimmer auch kurzzeitvermieten darf, was ich bei einer ganzen Wohnung ohne Genehmigung in NRW nicht dürfte.

...zur Frage

Gemeinschaftseigentum WEG vermieten ohne Beschluß der Eigentümer ist das rechtens?

Wir sind eine WEG. Die PKW-Stellplätze sind Gemeinschaftseigentum. Mit Beschluß wurde festgelegt,welcher Eigentumswohnung welcher Stellplatz zur Nutzung zugeordnet ist. Nun vermieten die ersten Eigentümer ihre Wohnung und kassieren auch für den Stellplatz eine Miete, deren Höhe der Eigentümer mit der Verwalterin festgelegt hat und die auch nicht an die Eigentümergemeinschaft abgeführt wird. Die anderen Eigentümer wurden darüber nicht informiert. Ist das rechtens und kann man sich dagegen wehren ? Der vermietende Eigentümer hat einen Vertrag mit der Verwalterin und die Verwalterin hat den Mietvertrag mit dem Mieter abgeschlossen.

...zur Frage

WG-Zimmer vermieten während Kündigungsfrist?

Hallo liebe Leser/innen,

ist es möglich das eigene WG-Zimmer an jemand anderes zu vermieten während die Kündigungsfrist noch läuft oder ist es generell erst möglich wenn die Kündigung offiziell vorbei ist und das Zimmer somit leer ist? Wohne nämlich nicht mehr wirklich in meiner WG und will sie schnell loswerden, da ich sonst umsonst zahle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?