Zimmer gut kühlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tagsüber Fenster geschlossen halten und möglichst abdunkeln, in der Abendkühle oder morgens früh Fenster weit auf und für Durchzug sorgen.

Über Nacht Fenster auf, am Morgen Fenster schließen und abdunkeln. Am besten die Zimmertür auflassen und im gazen Haus/ der ganzen Wohnung das gleiche machen, damit die Luft in den Zimmern nicht steht. Vielleicht auch die Haustür/Wohnungstür abschließen (wenn sie nicht unverschlossen fest zu ist.) um noch besser Wärme aus zu sperren. Und am besten so wenig Menschen wie möglcih im Haus/Wohnung.

Lüfte früh morgens und spät an Abend wenn es kühl ist. Wenn du während des Lüftens ein nasses Handtuch neben das Fenster hängst kannst du zusätzlich die Verdunstungskälte nutzen. Mit einem Ventilator kannst du den Luftaustausch beschleunigen.

Sehr effektiv wird es wenn du der Ventilator etwa einen bis 1 1/2 Meter im inneren des Zimmer steht und die Luft aus dem oberen Teil des Fensters am nassen Handtuch vorbei hinausbläst.

Schließe die Fenster in der Mittagszeit.

Wenn möglich schließe die Läden oder lasse die Rolläden herunter wenn die Sonne direkt aufs Fenster scheint.

ich hab das gleiche Problem! meine Lösung : Morgens lass ich die Fenster offen und wenn ich merk das es außen wärmer wird schließ ich sie, dann mach ich den rolladen runter sodass es dunkel ist. Und lass ab und zu den Ventilator laufen! funktioniert super.

der alt bewährte Durchzug ist das einzige was hilft, allerdings benötigt man dazu zumindest einen Hauch von Wind....

Nachtflug 08.06.2014, 11:54

Ist leider in der Innenstadt von Franklfurt am Main definitiv kontraproduktiv. Da kommt nur extrem heiße Luft hinein und erhitzt die Wohnung in Nullkommanix.

0

ich mach immer in der früh alle Fenster auf und Türe zu und wenn es dann draußen wärmer wird wieder die Fenster zu und Vorhang davor

Frühmorgens gut durchlüften.(Ich lasse die Fenster nachts offen, wenn kein Unwetter erwartet wird). Und dann nach dem Frühstück alles abdunkeln und dicht machen. Damit keine heiße Luft reinkommt, wenn man doch etwas frische Luft braucht, über die Ritzen des gekippten Fensters tiefgekühlte Handtücher hängen.

Nachtflug 08.06.2014, 11:52

Achso: Wenn Du einen Ventilator hast, kannst Du auch frischgewaschene Wäsche in den Gefrierschrank packen, und entweder anziehen - oder vom Ventilator zum Trocknen anblasen lassen. Ist echt cool ;-)

1

Ich habe Menschen aus der ehemaligen DDR kennengelernt.

Die haben damals feuchte Tücher oder Decken vor die Fenster gespannt und bei Bedarf immer wieder befeuchtet.

Von der Logik her könnte das funktionieren, aber ich habe es nie selbst ausprobiert.

Was möchtest Du wissen?