Zimmer günstig im Winter heizen?

5 Antworten

Strom kostet 3,5 mal soviel wie Gas. Das ist also ne sehr schlechte Variante.

Ansonsten könntest du, wenn du außer Haus gehst,  die Temperatur in deinem Zimmer etwas runterdrehen, Regler auf 1,5 zum Beispiel und bittest deine Eltern, Bekannte, Zimmernachbar....., eine Stunde vor deiner Ankunft auf 2 oder 2,5 zu drehen.

Das Gleiche ist auch mit einem programmierbaren Thermostat möglich.

Es gibt keine gute alternativ zur normalen Heizung mit Heizkörpern zb .

Der richtiger Umgang damit kann dir Geld einsparen trotz einem normalen Heizverhalten .Erstens im Winter immer die  Heizkörper auf mindestesn 1 lassen damit der raum nicht auskühlt

Dan zb  den Thermostaten nur auf 2 oder 3 stellen  damit werden dann die 20 oder 25 Grad oft erreicht.!Damit gibt es dan auch keine Schimmelbildung die raumstemperatur nachts sollte mindesten 18 grad sein und tagsüber mindestens 20 Grad.

Oder etwas  vor die Wohnungstür (innen) legen wen dort keine schlitze drin sind oder keine Gastherme in der Wohnung ist.

das ist bullshit und führt zu Schimmel.  Besser immer durchheizen , es bringt nix in eine eiskalte wohnung zu kommen und dann wieder aufzuheizen volle pulle... das kostet mehr energie wie durchlaufen lassen bei moderater energie (18 grad)

Heizlüfter kannst du vergessen , am besten sind die normalen Heizkörper / über die Zentralheizung.

wenig geheitzte  räumer immer tür zu ! da sonst die luft kondensiert > schimmel.

Lüften immer 5-10 minuten alles auf dann wieder fenster zu (nicht kippen)

Was möchtest Du wissen?