Zigarre rauchen eigentlich gesund?

8 Antworten

zigarren haben weniger nikotin aber mehr teer. deshalb sollte man den rauch nicht inhalieren, da einem schneller die lunge verstopft. aber wenn man bloß pafft ist es viel weniger schädlich als zigarette.

Also ich weiß nicht woher du deine Informationen beziehst... Zigarren haben meistens 100-200mg Nikotin pro Stück, eine Zigarette hat nur 4-10mg! Und man inhaliert den Rauch nicht, weil es ungesund ist, sondern weil man den Rauch im Mund behalten möchte um die verschiedenen feinen Aromen zu erschmecken!

0

Guten Morgen, Diese Frage ist nicht ganz leicht mit ja oder nein zu beantworten. Wenn man die ueber 500 Jahre vagangene Geschichte zurueckverfolgt, war es eine gesunde Aromaterapie. Eingeborene haben den Rauch auf ihrer Zunge geraucht und nicht in die Lunge eigeatmet. Durch den Rauch wurden bestimmte Nerven in der Zunge gereitzt und Diese stimulierten bestimmte Organe des Koerpers. Es war damals auch eine Heilmedizin. Heute weiss man, das im Fussbereich die gleichen Nervenzentren zu finden sind und mit Akupresur die Gleichen Erfolge erziehlt werden koennen. Also folglich braucht man heute nicht mehr diese Stinkerkolben zu paffen. Aber, der Mann von Welt, behaelt sich vor, immer noch der Mann von Welt zu sein. Eine gute Handgemachte ist nun mal ein geschichtlich ueberliefertes Symbol fuer Wohlstand, Reichtum und somit ein Statussymbol. Gesundheitlich kann diese Puro, wie man sie nennt, aber auch einen Zungenkrebs verursachen.

Wenn mann davon ausgeht das man eine Zigarre nur Pafft, ja gesünder. Da du den Rauch ja nicht voll in die Lunge läßt! Zigaretten werden ja meist auf Lunge geraucht! Aber von dieser Tatsache mal ab! Rauchen ist immer schädlich, vor allem für die Passiv-Raucher im Raum. Da Sie sich nicht auf die Zigarette einstellen, Atmen Sie Tief, und darum bekommen Sie meist mehr Rauch in die Lungen als der Raucher selbst, der es Steuert!

Was möchtest Du wissen?