Zigarettenkippen vom Nachbarhaus. Ordnungsamt einschalten?

6 Antworten

An sehr warmen Tagen könnte eine Brandgefahr konkret bestehen,da Bitumen dann weich wird und ausgast.Ansonsten ist es einfach nur ärgerlich.Ich denke,wenn es mal so lange nicht regnet,wie zur Zeit, sammeln sich die Kippen,die könnten auch bei einem Schlagregen die Rinne verstopfen,vor allem dann wenn Du Einlaufsiebe montiert hast.Polizei wäre ein bissel kraß,vielleicht einen Zettel am Mehrfamilienhaus anbringen,vielleicht wird ja ein höflicher Hinweis akzeptiert und das abfällige,leichtfertige runterschnicken eingestellt.Ich bin auch Raucher,aber sowas tut man nicht.Das Ordnungsamt könntest ja mal anrufen und fragen ob die was machen können.Viel Erfolg wünsche ich.LG

Gefallen lassen muss man sich das nicht. Das Ordnungsamt ist aber dafür nicht zuständig, da es sich um ein Privatgrundstück handelt. Eine Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt wäre möglich. Aber ob das viel bringt bezweifle ich. Und mit der Brandgefahr bin ich überfragt weil ich auf dem Gebiet nicht wirklich Erfahrungen habe.

Ich war früher selbst "der Nachbar" - also habe mit 17 kippen vom Balkon geworfen. Nachbarin und meine Mama haben mich dann zum putzen aufs Dach geschickt. Sache erledigt. Habe danach ganz penibel drauf geachtet das auch freunde den Aschenbecher nutzen.

Das selbe möchte ich dir raten: offenes Gespräch suchen. Nicht mit Polizei drohen. Gemeinsam eine Lösung finden.

Was möchtest Du wissen?