Zigarettenkauf an Minderjährige, Strafe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wirst deswegen nicht vorbestraft. Ich will mal, ohne nachsehen zu müssen, raten, dass es sich wohl um eine Ordnungswidrigkeit handelt (die allerdings in Härtefällen saftige Geldstrafen nach sich ziehen können). Aber ein Verstoss gegen das JuSchG liegt eindeutig vor:

§ 10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren

(1) In Gaststätten,

Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren an

Kinder oder Jugendliche

weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen
gestattet werden.

(2) In der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren nicht in Automaten angeboten werden. Dies gilt nicht, wenn ein Automat

1.
an einem Kindern und Jugendlichen unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder
2.
durch
technische Vorrichtungen oder durch ständige Aufsicht sichergestellt
ist, dass Kinder und Jugendliche Tabakwaren nicht entnehmen können.

Quelle:gesetze-im-internet.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von njjjj
28.01.2016, 16:26

Richtig! Nach §28 Jugendschutzgesetz.

Bis zur 50.000 Euro.

1
Kommentar von uncutparadise
28.01.2016, 23:04

Da der § 28 eher für Veranstalter und Gewerbetreibende gedacht ist, dürfte hier maximal (4) Treffen. Und da die 50.000 eher als empfindliche Strafe für Gewerbetreibende gedacht ist, hält sich das ganze bei jugendlichen/erwachsenen arg in Grenzen.

0

Na das ist ja ne tolle Freundin wenn sie dich direkt verpfeift :P

Zu viel Sorgen solltest du dir nicht machen, das endet wahrscheinlich mit einem Termin bei der Jugendgerichtshilfe, der brummt dir dann 8-40 Sozialstunden auf (je nachdem wie gut er gelaunt ist) und du bekommst einen Eintrag ins Erziehungsregister.

Der ist oeffentlich nicht einsehbar und verfaellt nach 5 Jahren - so dass du dann wieder eine reine Weste hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von njjjj
28.01.2016, 16:19

Nö, ist eine Ordnungswidrigkeit und diese kostet bis zur 50.000 Euro

0
Kommentar von GoldMoralRecht
28.01.2016, 16:23

Die Jugendgerichtshilfe ist bei Straftaten von Jugendlichen, nicht bei Ordnungswidrigkeiten zuständig.

Die Jugendgerichtshilfe kann keine Sozialstunden aussprechen. Sie darf in der Gerichtsverhandlungen nur Empfehlungen zwecks einer Strafe aussprechen.

0
Kommentar von uncutparadise
28.01.2016, 22:58

Wie kommst du auf bis zu 50.000 ?

0

Großes Dankeschön für Ihre/Eure Antworten!

Also habe ich das richtig verstanden, dass ich keine Strafanzeige erhalte, sondern "nur" eine Geldstrafe?

Wenn ich schon lese, dass es mich bis zu 50.000€ kosten kann, dann wird mir schwarz vor Augen. Wie gesagt, da ich Student bin, muss ich auf jeden Pfennig achten und weiß beim besten Willen nicht, wo ich auch nur 1000€ auftreiben soll auf die Schnelle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
28.01.2016, 22:58

Das gibt weder 50.000 strafe noch ist das Berufsleben vorbei ;-)

0

Es kommt darauf an wie alt du bist :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von njjjj
28.01.2016, 16:21

Da sie Volljährig ist (also ü18) Kann sie nach §28 Jugendschutzgesetz,   wegen einer Ordnungswidrigkeit belangt werden.

0

Was möchtest Du wissen?