zigaretten. wan werd ich süchtig?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn du auch nur eine Zigarette brauchst um den Tag ohne Probleme zu überstehen, dann bist du schon süchtig! Sucht beginnt dann, wenn man etwas regelmäßig zu sich nimmt um glücklich zu sein. Wenn man sein Suchtmittel nicht zur Verfügung hat und dann Probleme (egal ob physisch oder psychisch) bekommt, dann weiß man das man dieses Mittel braucht und man abhängig davon ist. Das ist Sucht! Die definiert sich nicht an der Menge, sondern an der Tatsache dass man es braucht. Ob nun eine oder 20 Zigaretten am Tag ist egal. Wenn du ohne diese von dir genannten zwei Stück/Tag Probleme bekommst, dann ist das Sucht.
Bei Zigaretten ist es aber zu fast 100% so dass es nicht bei zwei oder so am Tag bleibt. Die Sucht baut sich aus und daraus werden 10, später vielleicht 20 am Tag...

sven157 23.08.2012, 07:35

Danke:) Kann der arzt feststellen ob ich raucher bin?

0
Wenne 23.08.2012, 07:50
@sven157

Wenn er nicht gerade selber Raucher ist, dann wird er das riechen. ;-)
Große Auswirkungen auf die Lungenfunktion oder den Blutdruck (Nikotin erhöht den Blutdruck!) werden wohl noch nicht zu bemerken sein.
Aber trotzdem solltest du dich in Acht nehmen. Von der 'kleinen Sucht' mit 2 Zigaretten/Tag bis hin zur 'großen Sucht' mit 20 Zigaretten/Tag ist es nur ein winziger Schritt.

0

hi Zigaretten sind die schlimmsten legalen Drogen da der Wirkstoff innerhalb von wenigen Sekunden seine Wirkung erzielt . wenn man es noch nicht unbedingt benötigt dann würd ich es sein lassen ist auch Billiger und auf jedenfall Gesünder :)

Nicht die zwei "läppischen" Zigaretten sind das Problem, sondern die Möglichkeit, daß Dein Zigarettenkonsum wächst. Und diese Möglichkeit wird bei 99% und ein paar Zerquetschten liegen. Es hat immer wieder Leute gegeben, die behaupteten: "Ich rauch ja nur mal nach dem Essen eine..." oder so. Und oft genug wurde der Sargnagel im Laufe der Zeit immer mehr zum Mittelpunkt ihres Lebens. Möchtest Du, daß es Dir eines Tages so wie Eddi Arent in diesem Sketch ergeht...?

Quandt 23.08.2012, 17:06

Veto: Ich rauche nur nach dem Abendessen 1 Fluppe, und dies seit 27 Jahren. Davor war es 1 Schachtel am Tag. Eine Frage der Einstellung und dem Umgang. Selbstmurmelnd müsste die eine auch nicht sein, aber das hat etwas - zumindest für mich! - mit Lebensqualität zu tun. Ein selbstpersönliches Feierabendritual. ;O)

0

Das wird dir keiner hier beantworten können. "Sucht" erwischt die Menschen im unterschiedlichen Maße. Einige Forscher sagen sogar, es sei zu einem Teil genetisch festgelegt, wie süchtig wir werden und ob wir überhaupt süchtig werden können. Eins ist sicher: Abhängigkeit ist ein schleichender Prozess, den man in der Regel bemerkt wenn es zu spät ist...

sven157 23.08.2012, 07:36

Danke:) Kann der arzt feststellen ob ich raucher bin?

0
Erdbeerpflanze 23.08.2012, 09:34
@sven157

Wenn du z.B. nur Partyraucher bist und nicht gerade nach Qualm stinkst, wird der Arzt das mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht feststellen können. Die eindeutig (!) sichtbaren Anzeichen bedürfen eines stärkeren, regelmäßigen Konsums: gelbe Fingernägel, gelbe "Raucherfingern", fahle Haut, sichtbare Venen... . Bei Rauchern die wenig, aber dafür regelmäßig rauchen kann man jedoch schon feststellen, dass die Lunge ein geringeres Volumen an Sauerstoff fassen kann, das die Lunge und die Bronchien (wie bei einer leichten Erkältung) "belegt" klingen (Stetoskop) Manche Raucher haben einen auch einen niederigen Ruhepuls...Letztgenannte sind nur Indizien und könnten auch Symptome von Erkrankungen sein, damit kann der Arzt nichts beweisen. Kommen mehrere Dinge zusammen (auch gravierende wie Hautveränderungen...) ist der Fall klar. Mal ganz abgesehen davon würde ich Ärzten auf die Frage ob ich rauche wahrheitsgemäß antworten. Nicht weil ich so ein guter Mensch bin, sondern weil sich auch einige Medikamente nicht für Raucher eignen! Bestes Beispiel ist die Pille für die Frau. In Kombination mit Zigarettenkonsum kann es Thrombosen geben. Starke Raucher (die eh eine verlangsamte Blutgerinnung/ Wundheilung haben) sollten kein Aspirin nehmen (verdünnt das Blut). Es gibt noch viele andere Beispiele....

0
Quandt 23.08.2012, 17:13

Schön gesagt, mein Sammelnüsschen! DH, aber schau mal oben ... ;O)

0
Erdbeerpflanze 24.08.2012, 11:41
@Quandt

Ach so... Ich dachte schon hier werden wieder Haare gezählt und Erbsen gespalten ;)

0

Du wirst es nicht aushalten bei 2 Zigaretten zu bleiben. Das ist die große Gefahr. Es gibt andere schöne Hobbys die auch noch gesund sind.

Wenn Du angefangen hast, 2 Zigaretten täglich zu rauchen, dann wird es nicht dabei bleiben!

Zigaretten enthalten neben einer Vielzahl an toxischen Schadhofen das starke Nervengift "Nikotin", das süchtig macht.

Der Körper wird dann immer mehr verlangen, diesen Giftstoff durch das Zigarettenrauchen zugeführt zu bekommen, was man Sucht nennt.

Mein Tipp:

Begebe Dich erst gar nicht in diese Sucht und fange nicht an mit dem Rauchen. Eine gerauchte Zigarette täglich kann bereits der Anfang in die Sucht (und damit verbunden sind Krankheit und - statistisch gesehen - frühzeitiger Tod!) sein.

Quandt 23.08.2012, 17:10

Nö, kuckst Du oben!

Nicotin macht nicht körperlich, sondern geistig abhängig. Im Gegensatz zu einem Alkoholiker kannst Du einen starken Raucher in Tiefschlaf versetzen ohne das Entzugserscheinungen auftreten. Das klappt bei der Schnapsleiche nicht!. ;O)

0
SeyTi 14.10.2012, 02:32
@Quandt

Und wie Nikotin körperlich Abhängig macht! Und das schneller als man gucken kann.

0

Ja - wenn man sich dran gewöhnt - kann man auch von einer geringen Menge süchtig bzw. abhängig werden !

Am besten : LASS ES !

Quandt 23.08.2012, 17:02

Was mich an die Omma erinnert, welche ohne das eine Mon cherie am Abend völlig unruhig wurde! ;O)

0
Mucker 24.08.2012, 00:44
@Quandt

Schönen Gruss an deine Omma - nun gönn ihr man das eine Mon Cherie´am Abend - du darfst dir dann auch so 1-3 nehmen - weil du der Enkel und der wahrscheinliche Erbe bist !

0
Mucker 24.08.2012, 09:34
@IlsaLundt

@Quandt. `Tschuldige - hatte ich ganz vergessen - du hast ja gar keine Omma - du Armer - bist ja im Chemie-Labor ausgebrütet worden ! :---)))

0

ja denn irgentwann wird es zur gewohnheit hör doch ganz auf zu rauchen denn wenn man mal darüber nachdenkt du kaufst dir lungenkrebs und gelbe zähne

Da gibt es keinen Spielraum oder irgendwelche Toleranzgrenzen, wenn du regelmäßig rauchst bist/wirst du süchtig.

sven157 23.08.2012, 07:37

Danke:) Kann der arzt feststellen ob ich raucher bin?

0

Welch eine Frage. Du rauchst sowieso zwei Zigaretten am Tag und eigentlich ist es wirklich egal, ob Du sie als Süchtiger rauchst oder als Nichtsüchtiger, rauchen tust Du sie sowieso.

Von zeien am Tag bist Du noch kein hoffnungsloser Fall.

Hallo,

glaub ich nicht. Aber ob es dabei bleibt?

wenn du am tag 2 zigaretten brauchst bist du bereits süchtig!

Danke:) Kann der arzt feststellen ob ich raucher bin?

Was möchtest Du wissen?