zigaretten stopen oder drehen?

6 Antworten

Mal wieder sehr kompetente Antworten hier...

Ich kenne mich mit den Preisen für Stopftabak nicht aus, aber ich nehme mal an, dass der so viel kostet wie Drehtabak (und manchen Drehtabak kann man ja auch zum Stopfen nehmen), also würde ich sagen, dass Drehen günstiger ist, weil die Zigaretten kleiner sind. Gestopfte sind ja normal groß.

Schneller geht Stopfen, da man nur dieses Gerät „aufladen“ muss und dann eine Bewegung machen muss, um den Tabak reinzustopfen. Ich glaube, so schnell kann niemand eine Zigarette drehen.

Und einfacher geht auch Stopfen, eben weil man nur eine Bewegung machen muss; Drehen muss man üben.

Ich würde dir aber raten, zu drehen, weil es besser schmeckt, weil die Zigaretten kleiner sind und weil es einfach angenehmer ist, eine dünnere Zigarette zu rauchen.

LG

E-Zigarette ist günstiger. Ich zahle 46 Cent am Tag und kann den ganzen Tag qualmen/dampfen (mit Tabakaroma).

Mit der E-Zigarette konsumierst Du keinen Teer und die anderen krebserregenden Stoffe mehr. Dein Nikotin hättest Du aber weiterhin.

Ich habe 35 Jahre geraucht. Zuletzt 80 filterlose Zigaretten am Tag.

Ich habe von Heute auf Morgen aufgehört Zigaretten zu rauchen. Ich bin umgestiegen auf E-Zigarette. Ich brauche jetzt 4ml Liquid (Stärke 20mg/ml Nikotin) und bin glücklich.

Eine E-Zigarette bekommst Du im E-Shop bzw. Dampferladen für ca. 50-100 Euro.

Die Kosten sind eigentlich gleich, wenn du die gleiche Menge Tabak nimmst.

Vorteil von Stopfen: Es geht schneller (v.a. wenn man die Zigaretten auf Vorrat macht) und kann auch von Grobmotorikern schnell gelernt werden. Die Zigaretten sehen wie normale Filterzigaretten aus.

Vorteil von Drehen: Du kannst dir damit dünnere oder dickere Zigaretten drehen, du kannst auch ohne Filter drehen. Es sieht cooler aus. Du rauchst weniger, wenn du nicht auf Vorrat drehst (musst dann aber immer erst drehen, bis du eine rauchen kannst).

Was möchtest Du wissen?