Zigaretten rauchen auf koks, gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, die Zigarette erhöht die Gefährlichkeit vom Kokain nicht grundlegend, zumindest nicht in einer Art die relevant wäre.

Kokain ist alleine schon gefährlich genug, die Zigarette macht den Braten nicht mehr fett. Wo hast du das gelesen?

Bei langjährigen, regelmäßigen Rauchern jedoch ist das Risiko für Herz- und Kreislaufnebenwirkungen beim Kokainkonsum stark erhöht. 

Gruß Chillersun

So viel ich weiß wirken beide Substanzen Blutgefäß verengend. Zusammen ist diese Wirkung natürlich nochmal verstärkt.

Kann zu (temporären) Kreislauf und Herzproblemen (und vielleicht sogar einem Schlaganfall?) führen.

So was ist immer gefährlich auch wenn man beides getrennt konsumiert. Beides zusammen ist sicherlich nucht besser

Beides ist alleine schon gefährlich, warum also sollte es das in Kombination nicht sein?

Hatte ich bisher keine probleme mit. Habe teilweise drei schachteln geraucht beim koksen, keine wirkliche veränderung.

Du meinst wahrscheinlich dass das zur gefäßverengung führen kann was einen schlaganfall zur folge haben kann. Aber das ist soweit ich weiss eher unwahrscheinlich.

Danach raucht man mehr.Wenn man Kokain konsumiert kann man hinterher auch rauchen, seinem Körper schaden man mit beiden....auf das ein oder andere kommt es da nicht mehr an.

Mhhhh naja weil halt Zigaretten schädlich sind :P
Ich denke aber Koks und Amphetamine im Mischkonsum sind dramatischer 

Ich hab jahrelang gekokst und geraucht.

Also Kokain ist auf jeden Fall um einiges schädlicher.

Wie das mit irgendwelchen Wechselwirkungen ist weiß ich nicht.

Also dies wär richtig blöd wenn das wer auf die Zigarette tut sowas raucht man in einer Glas Pfeife oder auf der Alufolie aber nicht in der Zigarette.

Was möchtest Du wissen?