Zigaretten auf Lunge?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo !
Ich bin 65, rauche seit ich 14 bin und bin deshalb seit etwa 6 Jahren todkrank. Mycobakterium Xenopi plus Aspergillum das sich in ein vom Xenopi gefressenes Loch gesetzt hat. Aussicht auf Heilung gleich Null. Nicht operierbar. Seit vier Jahren unter harten Antibiotika, vier gleichzeitig, jedes in Überdosis (täglich). Jeden morgen huste und speie ich, würge, ein paar Stunden lang, wie jetzt gerade, im Moment. Dank der Antibiotika kommt kein Blut mehr mit raus.
Die Frage ist, was mich zuerst umbringt, die Krankheiten oder die Antibiotika. Oder der Tabak. Weil ich nicht davon wegkomme. Grad' hab' ich mir eine gezwieselt und angezündet. Meine zweite, heute.

Dies nur so als Erlebensbericht.
Ich will niemandem sagen, was er tun oder lassen sollte.
Mit besten Grüßen,
Gerhard.

Dies ist unterschiedlich, vielleicht bist du ja ein geborener smoker.

Bei leichten Zigaretten oder wenn man nicht so stark inhaliert, ist das Kratzen im Hals geringer. Die Gefahr von Husten wird auch deutlich geringer, wenn man den Rauch im Mund zunächst etwas abkühlen lässt und erst nach 3 Sekunden schnell inhaliert, weil dann die Bronchien nicht so gereizt werden.

Das Problem ist: Je öfter man raucht und je besser es geht, desto mehr gewöhnt sich der Körper daran und desto besser schmeck es auch. Und es wird dann schnell mehr.

Hallo!

Ich bin alt genug um zu entscheiden was ich meinem Körper zuführe und was nicht. Ich brauche da keine Hilfe.

Laut der Weltgesundheitsorganisation sind 2015 ca. 6 Millionen Menschen weltweit durch das Rauchen gestorben, die haben das vorher alle gesagt. 

Und es ist oft ein qualvoller Tod, alles Gute

Ist es schwer auf Lunge zu rauchen, wenn man noch nie geraucht hat?

...zur Frage

Heißer Rauch, was kann man tun?

Hi Leute, Ich rauche ab und zu Zigaretten und joints allerdings tut es manchmal weh im Hals und Lunge. Manchmal geht es aber noch. Kennt ihr Tipps um angenehm zu rauchen?

...zur Frage

Krankheit oder doch nur Regeneration der Lunge?

Hallo,

Ich habe nach 4 Jahren aufgehört zu rauchen ( am Tag ca. 5 - 6 Stück, oder 1-2 an manchen Tagen mehr und 1 oder 2 Tage garnicht geraucht),jetzt habe ich vor 2 Monaten aufgehört zu rauchen. Dann habe ich wegen einer Erkältung vom Arzt Ende November Antibiotika bekommen und sollte es drei Tage durch nehmen. Mir ging es auch wieder besser, allerdings ging der Husten nicht weg sondern blieb so und verschlechterte sich nicht nach der Behandlung. Seit circa. 2 Wochen habe ich dazu noch Rückenschmerzen sowie leichtes Stechen im Brustbein. Habe Angstzustände, Panikattaken. Nach dem Husten habe ich für knapp 2 sec. Ein gluckern in der Lunge. Jetzt meine Frage, ist das schon eine ernstzunehmende Krankheit oder reinigt sich meine Lunge einfach nur. Dazu muss ich sagen, dass ich über Karneval und auch zur Verbesserung meiner Verdauung zwei bis drei Zigaretten über eine Woche hinweg geraucht habe. Hängt es damit zusammen?

...zur Frage

Ist Passiv Rauchen genau so schlimm wie aktives Rauchen?

Hi

Meine Eltern Rauchen zuhause seit dem ich klein war und bin ständig praktisch den Rauch der Zigaretten ausgesetzt, ist das genau so schädlich?

Denkt ihr ich habe eine Schwarze Lunge?

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?