Zigaretten als Trennungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo! Sicher kann das ein Trennungsgrund sein - Du gefährdest ja ihre Gesundheit.

Lungenkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten - und es sind nur sehr wenige Nichtraucher betroffen - und die mussten meistens noch passiv rauchen. Wenn ich täglich in einem Raum mit Nichtrauchern qualme so ist das in meinen Augen ein erweiterter Suizid...Viele tun das ja sogar Kindern an.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Akupunktur gegen die entzugssymptome und Hypnose gegen das Verlangen wieder anzufangen 

Damit habe ich vor 9 Jahren meinen zigaretten Konsum nach 24 Jahren Kette-rauchen von 50 Zigaretten/ Tag radikal auf 0 runter gefahren und seitdem hab ich keine Zigarette mehr angefasst!

Also ich kann deine Freundin vollkommen verstehen. Für mich wäre das auch ein Trennungsgrund.

Schau dir doch einfach mal die nachteile davon an und versuch nachvollziehen warum deine Freundin keinen Raucher als Freund will, dann fällt es dir sicher leichter!

Ich denke, sie schiebt das nur als Grund vor, um sich von Dir zu trennen.

Suche Dir eine Freundin die dich akzeptiert wie du bist und dich trotz deiner Fehler liebt.

Wenn das Rauchen stört, sollte man gemeinsam einen Kompromiss finden. Entweder die Unterstützung das Rauchen aufzugeben oder eventuell das Einschränken in der Gegenwart des Partners.

Das ist Erpressung und so kann keine Beziehung funktionieren, also trenne Dich von ihr.

Mach mal weiter. Zunächst ist es das Rauchen, später das Biertrinken und so geht es dann weiter.

Such Dir eine andere Freundin!

versuche doch erst mal nicht zu rauchen wenn ihr zusammen seid. ich kenne ein Pärchen bei dem klappt das super.

Du solltest nicht für sie, sondern für dich aufhören.

Exakt so ist es.

2

Schick die Schnalle in die Wüste und wünsche ihr viel Glück mit dem nächsten. Vielleicht trinkt oder frißt der zuviel, dann kann sie den missionieren.

Was möchtest Du wissen?