Ziellos durchs leben mit 16?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du entsprichst nicht den Anforderungen der Gesellschaft, buh... :)

Ehrlich gesagt hatte ich auch mit 16 kein Ziel vor Augen und habe mich mehr oder weniger treiben gelassen. So hatte ich interessante Erfahrungen, viele Freunde, Reisen. Ehrlich gesagt kam mir nie in den Sinn, dass das ncht gut ist, obwohl sich meine Eltern vermutlich die Haare gerauft haben...

Ich muss dazu sagen dass mein Abi mir nicht geschadet hat, ohne das haette ich nie im Ausland studieren koennen - mach dein Abi, ehrlich.

Well.. Das hört sich krass an was du da beschreibst, ist aber eine Phase der Pubertät.
Und es ist relativ normal, dass man nicht weiß, welchen Beruf man machen soll oder später mal machen möchte, ich bin 20 und bin mir da immer noch nixht sicher, aber häng dich jetzt lieber noch mal ins Abi, damit du nachher, wenn du etwas findest, was dir riesen Spaß macht, es ggf Studien kannst.
MfG
Sascha

Depressiv sein ist nicht immer heilbar. Es scheint so, als würdest du dir die Feage stellen, was das Leben noch für dich bereit hält. Nun ist es wichtig das heraus zu finden. Wohin willst DU nicht die Anderen. Lass sie reden und zieh deine Sache durch 

Ich bin in gut 30 Minuten 18 Jahre alt und weiß selber nicht was ich machen soll. Das ist ganz menschlich und normal. Ich habe auf nichts Bock aber irgendwann werden unsere Augen schon geöffnet. Keine Sorge mit dir ist nichts los.

Happy Birthday xD

0

Kannste mir in 25 Minuten sagen aber danke 😂😂

0

1. Der Großteil macht kein Abitur und studiert dann.
2. Das ist ganz normal, ist eine typische Phase während der Pubertät, hat nicht jeder, aber vergleichsweise viele.

Was möchtest Du wissen?