Zielfernrohr import aus USA möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn es preislich gewisse grenzen überschreitet fallen zoll und einfuhrumsatzsteuer an - leider ist mir der satz für den zoll nicht bekannt, aber die einfuhrumsatzsteuer entspricht dem mwst-satz von 19%. der fällt für zf und frachtkosten an. wenn du gedanklich 25% auf den preis addierst, bist du auf der sicheren seite ...

der zoll wird deine ware mit hoher wahrscheinlichkeit anhalten und dir eine postkarte zum abholen schicken. dabei musst du das päckchen dann beim binnenzollamt öffnen und die abgaben entrichten.

manche paketdienstleister bieten das als service gleich mit an (teilweise auch auf ebay o.ä.), dann entfällt die fahrt zum zollamt für dich.

für zielfernrohre braucht man in deutschland keinerlei erlaubnis zum erwerb oder besitz. das gilt auch für den import. (ausnahmen von nacht- und wärmbildzielgeräten oder zf, die einen sichtbaren laserpointer mit integriert haben mal außen vor, das sind verbotene waffen).

wenn der us-händler einen versant anbietet, kannst du davon ausgehen, dass es auch klappt (jedenfalls bei einem "echten" händler). manche optiken mit features, die vom militär verstärkt nachgefragt werden, fallen unter besondere ausfuhrbestimmungen und benötigen aufwändige und teure genehmigungen (wenn da was von ITAR steht, lasst die finger davon). die "normalen" zf sind jedoch unproblematisch im export dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem wird nicht der deutsche Zoll sein, sondern eher der amerikanische Händler....

Die US-Ausfuhrbestimmungen für alles was entfernt mit Waffen zu tun hat sind inzwischen reichlich kompliziert , kostenintensiv und umständlich, die meisten Händler tun sich das für ab und an einen Kunden in Europa deswegen nicht an.

Von deutscher Seite spricht nichts gegen den Import eines ZF, was nicht zwangsläufig bedeutet das es irgendwo beim Zoll nicht doch einen selbsternannten Spezialisten gibt der vielleicht meint, das man für sowas einen " Waffenschein " braucht.... Bei der Einfuhr werden Steuern und Gebühren fällig....., irgendwas um die 19% wenn ich mich recht erinnere.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?