Ziele und Träume verwirklichen brauche Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach einer ordentlichen kaufmänischen Ausbildung gilt folgendes:

Wenn überhaupt mit einem Laden selbständig machen, dann
einen Laden übernehmen, den es bereits gibt, der gut läuft, bei dem die Bücher
in Ordnung sind  und der aus
Altersgründen o. ä. aufgegeben werden soll. 
Man kann sich dort ggf. einarbeiten und vor der Übernahme sehen ob das
was in der Buchführung steht mit der Realität übereinstimmt. Bei einem neuen
Laden hast du ein deutlich größeres Risiko, weil du nicht weißt, wieviel Kunden
zu dir kommen.

Erstmal wäre es meine Empfehlung, den Duden zu lesen, da eine solche Orthographie für einen selbstständigen Unternehmer nicht gerade angemessen ist.

Womit willst du dich denn selbstständig machen? Hast du schon eine Vorstellung davon?

Selbstständigkeit ist ja kein Beruf. Du müsstest also schon etwas genauer werden. 

Also zunächst kannst du dich auch ohne Ausbildung, selbständig machen, ich hatte ungefähr den gleichen weg wie du Ausbildung als Kaufmann (hat mir überhaupt nix gebracht, war eher Zeitverschwendung) Dann hatte ich die Option auf einen Handelsfachwirt, hab aber abgelehnt und ein Abi an einem Wirtschaftsgym gemacht. Und schon währenddessen hab ich mich durch selbständiges Informieren im Internet bzw. mit Büchern, mit meinem Besten Freund selbständig gemacht :). 

Joa nach dem Abi haben wir uns vermehrt um die Firma gekümmert und jetzt plane wir schon unser nächstes Projekt.. Also ich finde es viel besser selbständig was zu ,machen, da steht man wenigstens komplett dahinter, aber mann muss schon viel mehr Arbeiten. 

Ich finde es gut das du dir schon Ziele gesetzt hast, wichtig sind Etappen ziele ! Aber große denken ist natürlich auch super :)


Also ich würde sagen mach die Ausbildung, weil ein bisschen Disziplin und Berufserfahrung schaden denke ich nicht , aber konzentrier dich eher auf die Weiterbildung nebenher denn inhaltlich kommt da nix gutes bei rum :)

Viel Erfolg 

Was möchtest Du wissen?